logo

Andenhörnchen: So pflanzt & pflegt man die Tomate

Der lustige Name der Tomatensorte beschreibt die länglichen Früchte ziemlich gut. Wie man die Andenhörnchen-Tomate im Garten pflanzt und pflegt, erfahren Sie in unserem Artikel.

Tomaten der Sorte Andenhörnchen
‘Andenhörnchen‘ bildet viele längliche rote Früchte aus [Foto: DGSHUT / Shutterstock.com]

Die Flaschentomate ‘Andenhörnchen‘ ist weltberühmt und wegen ihres kräftigen Wachstums und aromatischen Geschmacks eine beliebte Freilandtomate. Wir stellen Ihnen die ungewöhnlich geformte Tomate im Steckbrief vor.

Andenhörnchen: Herkunft und Geschichte der Tomate

Das ‘Andenhörnchen‘ stammt ursprünglich aus den peruanischen Anden, wo sie von den dort ansässigen Bauern und Selbstversorgern angebaut wurde. Sie kam über Frankreich nach Europa, was wohl auch ihre synonyme Bezeichnung ‘Cornue des Andes‘ (französisch für „Andenhorn“) prägte. In Deutschland ist sie auch als ‘Rotes Stierhorn‘ bekannt. Das ‘Andenhörnchen‘ ist vermutlich eine sehr alte Sorte, die sich mittlerweile globaler Beliebtheit erfreut.

Beschreibung und Geschmack der Tomatensorte ‘Andenhörnchen’

Die Pflanzen der Sorte ‘Andenhörnchen‘ wachsen schlank und erreichen eine Höhe von etwa zwei Metern. Das Laub ist auffallend dunkelgrün. Die Tomaten der ‘Andenhörnchen‘ werden spät reif, ab Ende August hängen die Stauden voller Früchte. Die länglichen, an eine Spitzpaprika erinnernden Früchte bekommen bei ihrer Reife eine tiefrote Farbe. Sie erreichen eine Länge von bis zu 15 Zentimetern und werden etwa 300 Gramm schwer. Vom ‘Andenhörnchen‘ können Sie bis zum Saisonende Anfang November ernten. Noch nicht reife Früchte reifen im Haus gut nach. Der Geschmack der Andenhörnchen-Tomate ist fruchtig, süß und aromatisch. Im Inneren befinden sich auffällig viel Fruchtfleisch, wenig Saft und Samen. Das macht sie zu einer idealen Verarbeitungstomate, ähnlich wie die Sorte ‘San Marzano‘. Das ‘Andenhörnchen‘ ist samenfest. Daher können Sie von dieser Sorte Tomatensamen gewinnen und diese im nächsten Jahr wieder aussäen.

Fruchtfleisch der Andentomate
Das ‘Andenhörnchen‘ besitzt viel Fruchtfleisch und nur wenige Samen [Foto: Picture Partners / Shutterstock.com]

Andenhörnchen pflanzen und pflegen: Das ist zu beachten

Das ‘Andenhörnchen‘ ist eine robuste Freilandtomate, die es aber gerne warm hat. Daher bevorzugt sie einen geschützten Standort mit viel Sonne, wahlweise auch in einem großen Topf. Ab Mitte Mai darf die ‘Cornue des Andes‘ ins Freie ziehen. Für die Haltung im Kübel sollten Sie zum Befüllen eine für Tomaten geeignete Pflanzerde, wie unsere Plantura Tomaten- und Gemüseerde, auswählen. Sie enthält bereits alle essentiellen Nährstoffe, die die jungen Andenhörnchen-Tomaten für ein gesundes Wachstum und ihre typisch dunkelgrüne Blattfarbe benötigen. Die Pflanzen sollten tief im Topf sitzen, zu tiefe Blätter werden dabei entfernt. Nach dem Pflanzen sollte noch angegossen werden, damit die zarten Wurzeln guten Kontakt zum neuen Substrat bekommen.

Im Topf und als Freilandtomate benötigt die groß wachsende Andenhörnchen-Tomate eine gute Stütze. Gewundene Metallstäbe oder dünne Holzstecken eignen sich dafür hervorragend. Das ‘Andenhörnchen‘ benötigt keine besondere Pflege, es profitiert im Beet aber von einer schützenden Mulchschicht. Wie Sie Tomaten richtig mulchen und gießen, erfahren Sie in unserem Spezialartikel. So sparen Sie ordentlich Wasser und unterstützen das Bodenleben. Das ‘Andenhörnchen‘ bildet recht große Früchte aus – daher erzieht man sie am besten mit nur einem Trieb. Beim Ausgeizen von Tomaten sollten Sie auf Fruchtgröße und Pflanzenwachstum achten sowie anschließend überschüssige Seitentriebe aus den Blattachseln entfernen.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Ab Juni bekommen die ‘Andenhörnchen‘ einen echten Wachstumsschub, bilden Blätter, Blüten und schließlich Früchte. Dafür benötigen die Flaschentomaten ordentlich Nährstoffe und so empfiehlt sich nun eine erste Düngung. Mit einem vornehmlich organischen Langzeitdünger, wie unserem Plantura Bio-Tomatendünger, versorgen Sie Ihre Pflanzen ausgewogen und langfristig mit allen wichtigen Mineralien. Die Nährstoffe werden langsam freigesetzt, schonen so das Bodenleben sowie die Pflanzenwurzeln und sorgen gleichzeitig für kräftig grüne Tomatenstauden.

Andenhörnchen-Tomaten ernten und verwenden

Die wenig saftenden Früchte der Andenhörnchen-Tomate eignen sich besonders gut für Soßen und Ketchup. Mit dem Trocknen der in Scheiben geschnittenen Früchte können Sie sich einen köstlichen Vorrat der Sonnenfrüchte für die kalte Jahreszeit anlegen. Aber natürlich schmeckt die Andenhörnchen-Tomate auch frisch von der Pflanze, als handlicher Snack bei der Brotzeit oder in Tomatensalaten.

Plantura Bio-Tomatendünger
Plantura Bio-Tomatendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur

Ist die Tomatenernte dieses Jahr gewaltig groß und Sie wissen nicht, wohin mit all den Früchten? Wir stellen Ihnen Rezepte und Methoden für das Trocknen und Haltbarmachen von Tomaten vor.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top