logo

Dattelwein: Die gelbe Tomatensorte im Portrait

Die gelben Tomaten der Sorte ‘Dattelwein’ bewähren sich seit vielen Jahren in deutschen Gärten. Wir verraten, was die Dattelwein-Tomate besonders macht, wie sie schmeckt und was man beim Pflanzen beachten muss.

Birnenförmige gelbe Tomate
Tropfen- bis birnenförmige gelbe Früchte trägt die alte Sorte ‘Dattelwein’ [Foto: Jiri Hera/ Shutterstock.com]

Die gelbe Dattelwein-Tomate ist ein Klassiker unter den Raritäten, denn sie fühlt sich im Freiland, aber auch im Topf und Gewächshaus sehr wohl und erfreut uns mit hunderten köstlicher kleiner Früchte. In diesem Steckbrief erfahren Sie alles zur Dattelwein-Tomate, ihren Eigenschaften und wie Sie sie am besten kultivieren.

Dattelwein-Tomate: Herkunft und Geschichte

Die Dattelwein-Tomate ist eine reichtragende, alte deutsche Sorte und wird seit Jahren von verschiedenen gemeinnützigen Vereinen, wie der ARCHE NOAH e.V. vermehrt. Die gelbe Dattelwein konnte so trotz der Einführung von Hybridsaatgut und neuen Saatgutverordnungen erhalten werden und erfreut sich wieder wachsender Beliebtheit.

Eigenschaften und Geschmack der gelben Tomatensorte ‘Dattelwein’

Die Dattelwein-Tomate bildet bereits ab Mitte Juli viele kleine birnen- bis tropfenförmige Früchte in großen Trauben aus. Diese hübsche gelbe Tomatensorte kann bis zum ersten Frost geerntet werden und auch unreife Früchte reifen auf der Fensterbank sehr gut nach. Die gelben Birnchen schmecken aromatisch süßlich und mild und sind daher wunderbare Naschtomaten für Groß und Klein. Die gelbe Dattelwein-Tomate ist eine samenfeste Sorte, von der Sie im Spätsommer selbst Samen gewinnen und diese im nächsten Jahr wieder aussäen können.

Gelbe Dattelwein an Pflanze
Die Dattelwein-Tomate bildet große Trauben mit vielen gelben Früchten [Foto: Max_555/ Shutterstock.com]

Dattelwein pflanzen und pflegen: Darauf sollte man achten

Die Dattelwein ist äußerst robust und eignet sich daher für Balkon und Freiland bestens. Bei der Pflanzung füllen Sie den Topf oder das Pflanzloch mit spezieller Tomatenerde, wie unserer Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde. Dieses zu 100 % torffreie Substrat versorgt Ihre Jungpflanzen mit den nötigen Nährstoffen für gesundes Wachstum von Wurzeln und Früchten.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Die Dattelwein-Tomate muss nicht zwingend ausgegeizt werden, kann aber bei weniger Platz mit drei bis vier Trieben erzogen werden.


Besonders für Topftomaten lohnt sich das Düngen mit organischem Flüssigdünger, wie unserem Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger. Die reich tragende Sorte benötigt über die Saison nämlich einiges an Nährstoffen. Geben Sie den Flüssigdünger etwa einmal die Woche mit ins Gießwasser und erfreuen Sie sich an den vielen Früchten Ihrer Dattelwein-Tomate. Die Pflanze wird bis zu zwei Meter hoch und benötigt daher sowohl im Topf als auch im Beet einen Stab oder Schnüre als Stütze.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger
Hochwirksamer Bio-Flüssigdünger
mit einem NK-Verhältnis von 4-5
für alle Gemüsearten & Beerenobst,
unbedenklich für Haus- & Gartentiere

Dattelwein-Tomaten ernten und verwenden

Die Dattelwein-Tomate eignet sich besonders als Naschtomate, also frisch direkt vom Strauch in den Mund. Sollten Sie einmal zu viele der aromatischen Früchtchen ernten, können diese sehr gut in zwei Hälften geschnitten und bei niedriger Hitze im Ofen getrocknet werden. So kommen Sie auch in der kalten Jahreszeit noch auf den Genuss Ihrer sommerlichen Früchte.

Falls Sie nun neugierig geworden sind, schauen Sie doch einmal in unserem Artikel zu samenfesten und historischen gelben Tomatensorten vorbei.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top