logo

Indigo Kumquat: So pflanzt & pflegt man die Tomate

Die ertragreiche Tomatensorte färbt sich in der Sonne blau bis schwarz und hat eine ganz besondere Optik. Wir zeigen, wie man die Indigo-Kumquat-Tomate im Garten pflanzt und pflegt. 

Tomaten der Sorte Indigo Kumquat
Die Tomatensorte Indigo Kumquat besticht durch ihre Optik

Die wunderschöne dattelförmige Tomate Indigo Kumquat ist eine Rarität und überzeugt mit ihrem äußerst fruchtigen Geschmack. In diesem Steckbrief erfahren Sie alles zu dieser einmaligen Sorte, ihren Eigenschaften und dem Anbau.

Indigo Kumquat: Herkunft und Geschichte der Tomate

Die dattelförmige Cherrytomate Indigo Kumquat kommt aus dem Hause der amerikanischen P&R Seeds Company mit Sitz in Corvallis, Oregon. Die violett überzogene Indigo Kumquat wurde von Dr. Peter Mes und Dr. Jim Myers, dem Züchter der ‘Indigo Rose’, selektiert. Wie viele blaue und schwarze Tomatensorten kam sie erst vor kurzer Zeit auf den Markt und ergänzt die Sortenvielfalt um eine goldgelbe Variante.

Beschreibung und Geschmack der Tomatensorte ‘Indigo Kumquat’

Die Pflanzen der Sorte ‘Indigo Kumquat’ besitzen filigranes, dunkelviolett angehauchtes Laub. Die zierliche Pflanze erreicht eine Wuchshöhe von etwa 150 Zentimetern. Indigo Kumquat bildet dattel- bis tropfenförmige Cherrytomaten an Rispen aus, die sich mit Sonnenlicht bläulich-violett überziehen. Je stärker die Sonnenstrahlung auf die Früchte trifft, desto dunkler wird die violette Färbung. Bei Reife färbt sich die Frucht goldgelb, die violetten Schultern verdunkeln sich zu einem bläulichen Schwarz. Die mittelfrühe Indigo Kumquat reift ab Ende Juli und bringt einen guten Ertrag. Der Geschmack dieser hübschen Cherrytomate ist extrem fruchtig mit Noten von exotischen Früchten und einer milden Süße. Die Indigo-Kumquat-Tomate ist grundsätzlich eine samenfeste Sorte, obgleich sie manchmal als Hybridsorte ‘Indigo Kumquat F1’ verkauft wird. Um Tomatensamen selbst gewinnen zu können, sollte man darauf achten, keine Hybridvariante zu kaufen.

Indigo Kumquat Tomaten
Je mehr Sonnenstrahlen die Früchte der Indigo Kumquat abbekommen, desto dunkler färben sie sich

Indigo Kumquat pflanzen und pflegen: Das ist zu beachten

Die Indigo Kumquat eignet sich sehr gut als Balkontomate für die Haltung im Topf, aber auch im Gewächshaus gedeiht sie wunderbar. Ihre Früchte sind nicht ganz platzfest. Deshalb sollte sie immer regengeschützt stehen. Ab Mitte Mai können Sie die zierlichen Jungpflanzen der Indigo Kumquat in ein mindestens fünf Liter fassendes Pflanzgefäß setzen. Den Topf füllen Sie bestenfalls mit einem speziellen Substrat, wie unserer Plantura Bio-Tomaten- und Gemüseerde. Die enthaltenen Nährstoffe sind an die Bedürfnisse von Tomaten und anderen Gemüsearten angepasst und versorgen sie nach der Pflanzung ideal. Die Indigo Kumquat kann tiefer in die Erde gesetzt werden, so bilden sich entlang des Stängels weitere Wurzeln – etwa zwei Drittel der Jungpflanze sollten aber noch aus der Erde herausschauen. Nach der Pflanzung wird das Substrat leicht angedrückt und gut gewässert.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Die Indigo-Kumquat-Tomate sollte mit einem Stab gestützt und angebunden werden, um sie vor Wind und dem Umknicken zu schützen. Die Cherrytomate kann gut mit drei oder vier Trieben gezogen werden. Hierfür belässt man tiefstehende Triebe an der Pflanze und entfernt alle darüberliegenden. Die zusätzlichen Triebe bilden bald Blüten und benötigen einen eigenen Stab. Alternativ setzen Sie am Rand des Topfs vier Stäbe in alle Himmelsrichtungen und umwickeln diese mit einem Band oder Strick. So lehnen sich die Triebe an die Umrandung und müssen nicht einzeln angebunden werden. Das Ausgeizen der Tomate muss dabei wöchentlich wiederholt werden.

Ab Juni wachsen bereits die ersten kleinen Früchte an der Indigo Kumquat und die Pflanze hungert nach Nährstoffen. Ein pflanzenbasierter Flüssigdünger, wie unser Plantura Bio-Tomaten- und Gemüsedünger, wirkt rasch und verlustarm direkt an den Wurzeln. Er wird etwa einmal wöchentlich zum Gießwasser gegeben und beim Wässern ausgebracht. Besonders bei Topftomaten wird das Düngen so vereinfacht, da nichts eingearbeitet werden muss. Auch bei akutem Nährstoffmangel kann der Flüssigdünger verwendet werden, da er schnell und effizient aufgenommen wird.

Plantura Bio-Tomatendünger
Plantura Bio-Tomatendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur

Indigo Kumquat-Tomaten ernten und verwenden

Die vielen Früchte der Indigo-Kumquat-Tomate schmecken frisch und noch sonnenwarm direkt von der Pflanze köstlich, finden aber auch Verwendung in Salaten und als Snack zur Brotzeit. Besonders zu empfehlen ist auch das Trocknen der länglichen Cherrytomate, denn so wird der fruchtige Geschmack konserviert und kann bis zur nächsten Tomatensaison genossen werden.

Viele Firmen produzieren Hybridsorten oder verbieten das Vermehren ihrer Sorten. Ganz anders bei der Tomatensorte ‘Sunviva’, die mit der Open-Source-Lizenz ausgestattet wurde. Was das bedeutet und wie man die hübsche Stabtomate im eigenen Garten kultiviert, erfahren Sie in unserem Sortenportrait.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top