logo

Venusbrüstchen: Die Tomate im Garten pflanzen & pflegen

Die Tomatensorte mit dem, nun ja, ungewöhnlichen Namen, zeichnet sich durch ihre besondere Form aus. Wir verraten, wie man das Venusbrüstchen im Garten richtig pflanzt, wie es schmeckt und wann die Tomate geerntet wird.

Reife Venusbrüstchen-Tomaten
Die ‘Venusbrüstchen’ erkennt man an den Spitzen unten an der Frucht [Foto: FVPhotography/ Shutterstock.com]

Die ‘Venusbrüstchen‘ gibt es in verschiedenen Größen und Farben. In diesem Steckbrief erfahren Sie alles zu den Sorten, den Eigenschaften und den Ansprüchen der besonderen Tomaten.

Venusbrüstchen: Herkunft und Geschichte der Tomate

Die ‘Venusbrüstchen‘ wurden bereits 1885 namentlich erwähnt. Diese Tomatensorte stammt angeblich aus der Gegend um Neapel, wo sie bis heute unter dem Namen ‘Piennolo del Vesuvio‘ gerne angebaut und in großen Trauben getrocknet wird.

Venusbrüstchen: Geschmack und Eigenschaften

Die ‘Venusbrüstchen‘ bezeichnen rundliche Tomaten mit kleiner Spitze am unteren Ende. Es gibt sie als kleine Cocktailtomaten in tiefem Rot oder als grün-rot gestreifte Varianten, ähnlich der ‘Black Zebra‘. Unter ihrem französischen Namen ‘Teton de Venus‘ wird aber auch eine mittelgroße rote Ochsenherz-Tomate angeboten. Ihnen Allen gemein ist die markante Spitze unten an der Frucht. Die Pflanzen erreichen eine Höhe von bis zu zwei Metern. Die Sorte ist eine eher spätreifende Sorte, die ab Anfang August geerntet werden kann. Die Früchte der ‘Venusbrüstchen‘ schmecken angenehm süß und aromatisch. Als samenfeste, alte Sorte kann man die ‘Venusbrüstchen‘ aus ihren eigenen Samen wieder aussäen und kultivieren.

Tomatensorte Venusbrüstchen
Die ’Venusbrüstchen’ reifen ab Mitte Juli in langen Rispen [Foto: FVPhotography/ Shutterstock.com]

Die Tomate ‘Venusbrüstchen’ im Garten pflanzen

‘Venusbrüstchen‘ sind gute Freilandtomaten, denn sie sind pflegeleicht und zeigen sich robust gegenüber Witterung und Krankheitserregern. Ab Mitte Mai können sie ins Freie gesetzt werden. Zur Pflanzung empfehlen wir eine speziell auf Tomaten abgestimmte Pflanzerde, wie unsere Plantura Tomaten- & Gemüseerde in Bio-Qualität. Das komplett torffreie Substrat versorgt die Jungpflanzen der ‘Venusbrüstchen‘ in der Wachstumsphase mit Nährstoffen und regt die Wurzelbildung an. Im Freiland benötigt diese Tomatensorte dringend eine Stütze. Die untersten Blätter sollten entfernt werden, falls sie den Boden berühren, um keine Krankheitserreger zu befördern.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Im Hochsommer ist das richtige Gießen von Tomaten besonders im Freiland ein wichtiges Thema, denn so können Sie literweise Wasser einsparen. Sobald die ersten Früchte zu wachsen beginnen, sollte man die ‘Venusbrüstchen‘ düngen. Mit einem vornehmlich organischen Langzeitdünger wie unserem Plantura Bio-Tomatendünger werden Ihre Pflanzen über einen Zeitraum von zwei Monaten mit allen wichtigen Nährstoffen versorgt. Danach erfolgt eine zweite, kleinere Nachdüngung mit dem Düngegranulat auf Pflanzenbasis. Bis zum Ende der Tomatensaison genügen so zwei Gaben für eine reiche Ernte der ‘Venusbrüstchen‘.

Plantura Bio-Tomatendünger
Plantura Bio-Tomatendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur

Venusbrüstchen: Ernte und Verwendung der Sorte

Die ‘Venusbrüstchen‘ können dank ihrer vielen kleinen Früchte direkt von der Pflanze genascht werden. Als Snacktomate für zwischendurch hat sie genau die richtige Größe. Falls noch einige Früchte den Weg in die Küche finden, empfiehlt sich die Sorte besonders zum Trocknen. Hierfür hängen Sie die Früchte mitsamt Rispe im Freien unter trockenen Bedingungen auf, bis die Früchte gedörrt sind. Alternativ können halbierte Früchte im Ofen bei geringer Hitze schneller getrocknet werden.

Eine detaillierte Anleitung zum Trocknen und Haltbarmachen von Tomaten finden Sie in unserem Spezialartikel.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top