banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Aglaonema-Arten: Die schönsten im Überblick

Katja
Katja
Katja
Katja

Ich habe Landschaftsökologie studiert und habe durch mein Studium die Liebe zu Pflanzen entdeckt. Pflanzen sind nicht nur schön, sondern faszinieren mich auch durch ihre unterschiedlichen Überlebensstrategien. Um mir etwas Natur in die Wohnung zu holen, hege und pflege ich meine Zimmerpflanzen und Kräuter auf jeder verfügbaren Fensterbank.

Lieblingsobst: Rhabarber und alle Arten von Beeren
Lieblingsgemüse: Zwiebeln und Knoblauch

Die Vielfalt an Farb- und Musterkombinationen beim Kolbenfaden ist beeindruckend. Mit seiner Schattenverträglichkeit kann der Kolbenfaden außerdem auch in dunklere Wohnungen Farbe bringen.

Verschiedene Aglaonema
Die Vielfalt der Farben und Muster vom Kolbenfaden ist groß [Foto: Shoutloud/ Shutterstock.com]

Damit die Entscheidung für den passenden Kolbenfaden (Aglaonema) etwas leichter fällt, haben wir eine Auswahl der schönsten Arten und Sorten zusammengestellt. Die schattenverträgliche Pflanze gibt es in zahlreichen Mustern und Farben. Ob eine Aglaomena in Grün, Pink, Rot oder gefleckt, hier ist für alle etwas dabei.

Aglaonema-Arten: Wie viele gibt es?

Die zu den Aronstabgewächsen zugehörige Pflanzengattung Aglaonema umfasst 22 verschiedene Arten. Sie unterscheiden sich hauptsächlich in Vorkommen, Größe und Musterung der Blätter, wobei die Sorten meist in verschiedenen Farben daherkommen. Doch auch das Muster kann bei den Sorten variieren und unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Die hier aufgeführten Aglaonema-Arten können alle als Zimmerpflanzen gehalten werden. Da die Pflanzen in Südostasien beheimatet sind ist eine Kultur im Garten oder auf dem Balkon bei uns nicht möglich. Im Handel werden meist Art-Hybriden angeboten, also Kreuzungen aus zwei verschiedenen Arten.

Aglaonema mit Hellrosa-Anteil
Aglaonema-Arten mit einem hohen Anteil weißer Farben sollten etwas heller aufgestellt werden [Foto: Puspa warna/ Shutterstock.com]

Die schönsten Aglaonema-Arten und -Sorten im Überblick

Wer einen Kolbenfaden als Zimmerpflanze halten möchte, steht zunächst vor einer unglaublichen Auswahl verschiedenster Aglaonema-Sorten und -Arten. Um die Entscheidung ein wenig zu erleichtern, stellen wir hier die schönsten Varianten kurz vor.

Tipp: Oft sind die Nährstoffe im mitgelieferten Substrat von Kübelpflanzen schnell aufgebraucht, auch weil sie so oft in recht kleinen Töpfen stehen. Deshalb sollte der Kolbenfaden möglichst direkt nach dem Kauf in ein hochwertiges Substrat wie zum Beispiel unsere Plantura Bio-Universalerde umgetopft werden. Die lockere, strukturstabile Erde ist für die Aglaonema hervorragend geeignet und beinhaltet der Umwelt zuliebe keinen Torf.

Bio-Universalerde 40 L
Bio-Universalerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal für alle Pflanzen im Haus, Garten & auf dem Balkon geeignet
  • Sorgt für eine vitale & kräftige Pflanzenpracht sowie ein gesundes Bodenleben
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €
Grundpreis: 0,42 €/l

Aglaonema pictum

Der Kolbenfaden Aglaonema pictum kommt natürlicherweise auf Sumatra und Borneo vor. Dort wächst er am Boden als aufrechter Strauch heran und bildet dekorative, 10 – 20 cm lange Blätter. Die dunkelgrünen Blätter besitzen ein helle, grünliche Panaschierung.

Aglaonema pictum 'Tricolor'
Aglaomena pictum ‘Tricolor’ hat eine ganz besondere Zeichnung [Foto: Ambia maulana aditia/ Shutterstock.com]
  • Aglaonema pictum ‘Tricolor’: Dies ist die wohl bekannteste Sorte dieser Kolbenfaden-Art. Silbrig-weiße und hellgrüne Flecken übersähen die dunkelgrünen Blätter, sodass ein Camouflage-ähnliches Tarnmuster entsteht.
  • Aglaonema pictum ‘Bicolor’: Wie man sich anhand des Namens schon denken kann, sieht diese Sorte ähnlich aus wie ‘Tricolor’, wobei das Muster nur aus zwei Farben besteht.

Aglaonema commutatum

Der auf den Philippinen beheimatete Kolbenfaden Aglaonema commutatum ist in zahlreichen Sorten als Zimmerpflanze erhältlich. Die bis zu 50 cm hohe Pflanze bildet in der Natur viele grüne Blätter mit grauen Flecken aus. Diese Art benötigt für Kolbenfaden Verhältnisse etwas mehr Licht, sollte also nicht allzu weit vom nächsten Fenster entfernt stehen.

Rote Aglaonema
Die roten Blätter mit grünem Rand sind typisch für Aglaonema commutatum ‘Red Star’ [Foto: Parijatplant/ Shutterstock.com]
  • Aglaonema commutatum ‘Red Zirkon’: Die Blätter dieser Sorte sind am Rand grün und in der Mitte mit einem rosafarbenen, fleckigen Muster geziert.
  • Aglaonema commutatum ‘Silver Bay’: Beim Kolbenfaden ‘Silver Bay’ sind die grünen Blätter in der Mitte silbern gefärbt. Nach außen hin verläuft sich das Silber in die grüne Grundfarbe.
  • Aglaonema commutatum ‘Maria’: Die Sorte ‘Maria’ besitzt dunkelgrüne Blätter, die von einem streifenähnlichen, silberfarbenen Muster durchzogen sind. Diese Sorte kommt mit etwas weniger Licht aus als die ursprüngliche Art.
  • Aglaonema commutatum ‘Albovariegata’: Bei dieser Sorte sind Stiele und Stamm der Pflanze weiß gefärbt.
  • Aglaonema commutatum ‘Red Star’: Die roten Blätter mit dem grünen Rand machen diese Sorte zu einem echten Hingucker.

Aglaonema crispum

Der sogenannte Gezeichnete Kolbenfaden ist auch unter dem Namen Aglaonema roebelinii bekannt. Er bildet recht große Blätter von etwa 30 cm Länge und wird auch in der Natur ein großer Strauch von über einem Meter Größe. Die Blätter sind hell silbrig und von grünen Mustern durchzogen. Diese Art ist auch für besonders dunkle Ecken im Zimmer geeignet.

  • Aglaonema crispum ‘Deborah’: Die Blätter dieser Sorte sind von fast weißlichem Hellgrün, wobei die Blattaderung in einem dunklen Grün nachgezogen erscheint.

Aglaonmea nitidum

Aglaonema nitidum wächst ziemlich langsam, kann nach einiger Zeit aber Höhen von 90 cm erreichen. Sie kommt auf Borneo, Sumatra und Burma vor.

Zweifarbiger Kolbenfaden
Die Sorte Aglaonema nitidum ‘Ernesto’s Favorite’ ist zweifarbig [Foto: Cheng Wei/ Shutterstock.com]
  • Aglaonema nitidum ‘Cortisii’: Bei dieser Sorte sind die grünen Blätter silbern umrandet.
  • Aglaonema nitidum ‘Super Green’: Hier besitzen die Blätter gar keine Zeichnung, sondern sind einfarbig, glänzend grün gefärbt.
  • Aglaonema nitidum ‘Ernesto’s Favorite’: Die Blätter dieser Sorte sind grün und weisen auf der Mittelrippe einen breiten, silberfarbenen Streifen auf.

Aglaonema costatum

Diese Art ist recht niedrigwüchsig und bildet viele Blätter aus, die dicht zusammenstehen. Die Blätter sind grün mit weißer Mittelrippe. Der Lichtbedarf ist eher gering, sodass die Art auch für etwas dunklere Bereiche im Zimmer geeignet ist.

Weiß gesprenkelte Aglaonema
Aglaonema costatum kann je nach Sorte auch weiße Sprenkel haben [Foto: Satria Arissandy/ Shutterstock.com]
  • Aglaonema costatum ‘Foxii’: Bei dieser Kolbenfaden-Sorte sind die dunkelgrünen Blätter mit einer hellen Mittelrippe und weißen Sprenkeln versehen.

Aglaonema modestum

Im Gegensatz zu den anderen Arten bildet Aglaonema modestum keine gemusterten Blätter, sondern ist natürlicherweise einfarbig grün. Ein Platz mit wenig Licht ist absolut ausreichend, damit sich die glänzend-grünen Blätter prächtig entwickeln. Zu viel Licht oder gar direktes Sonnenlicht wirkt sich negativ auf die Blattfarbe aus.

Einfarbige, grüne Aglaonema
Einfarbig grüne Arten und Sorten mögen es lieber etwas dunkler [Foto: Passakorn Stamp/ Shutterstock.com]
  • Aglaonema modestum ‘Spilt Milk’: Woher diese Sorte ihren Namen bekam, ist auf den ersten Blick klar. Mit den großen weißen Flecken auf den grünen Blättern sieht es so aus, als hätte man ein Glas Milch über dem Kolbenfaden verschüttet.

Wie der Kolbenfaden kann auch der Bogenhanf gut an Standorten mit weniger Licht gedeihen. Wie Sie den Bogenhanf pflanzen und pflegen, zeigen wir in unserem Artikel.