Gefleckte Efeutute: Pflege, Standort & Vermehren der Scindapsus pictus

Katja
Katja
Katja
Katja

Ich habe Landschaftsökologie studiert und habe durch mein Studium die Liebe zu Pflanzen entdeckt. Pflanzen sind nicht nur schön, sondern faszinieren mich auch durch ihre unterschiedlichen Überlebensstrategien. Um mir etwas Natur in die Wohnung zu holen, hege und pflege ich meine Zimmerpflanzen und Kräuter auf jeder verfügbaren Fensterbank.

Lieblingsobst: Rhabarber und alle Arten von Beeren
Lieblingsgemüse: Zwiebeln und Knoblauch

Die Gefleckte Efeutute vereint Pflegeleichtigkeit, lange, überhängende Triebe sowie dekorative Blätter, was sie zu einer allseits beliebten Zimmerpflanze macht.

Scindapsus pictus
Die Gefleckte Efeutute ist der klassischen Efeutute recht ähnlich [Foto: Meena Meese/ Shutterstock.com]

Die silbrig gemusterten Blätter machen die Gefleckte Efeutute (Scindapsus pictus) zum echten Hingucker. Das Muster ist je nach Sorte unterschiedlich ausgeprägt. Welche Varianten es gibt und wie man die anspruchslose Gefleckte Efeutute pflegen sollte, erfahren Sie hier.

Gefleckte Efeutute: Eigenschaften und Herkunft

Die aus Südostasien stammende Gefleckte Efeutute (Scindapsus pictus) gehört wie die klassischen Efeututen (Epipremnum) zu den Aronstabgewächsen (Araceae). Sogar im Norden Australiens ist sie mittlerweile zu finden. Die schlingende Blattschmuckpflanze ist auch als Zimmerpflanze sehr beliebt. Sie kann händisch um Kletterhilfen geschlungen werden oder aus einem Ampeltopf heraushängen und bildet bis zu 3 m lange Ranken. Diese sind mit grünen Blättern bestückt, die dekorativ silbrig gefleckt oder gemustert sind und eine seidig glänzende Oberfläche besitzen. Sie sind herzförmig und den Blättern der Efeutute bis auf das Muster und die Haptik sehr ähnlich. An den Trieben befinden sich außerdem kleine Luftwurzelansätze, mit denen die Gefleckte Efeutute an Rankhilfen wie Kokosfaserstäben hängen bleiben kann. Die für Aronstabgewächse typischen Kolbenblüten, die von einem Hochblatt, der Spatha, umschlossen sind, bildet die Gefleckte Efeutute nur in der Natur – selten hingegen als Zimmerpflanze.

Gefleckte Efeutute
Die Blätter von Scindapsus pictus fühlen sich weich und seidig an [Foto: Maritxu/ Shutterstock.com]

Die schönsten Scindapsus pictus-Sorten

Es gibt einige Sorten der Gefleckten Efeutute, die sich insbesondere durch ihre Blattmusterung unterscheiden. Teilweise wirken die Scindapsus pictus-Sorten dadurch fast schon vollständig silbern und kaum noch grün.

Scindapsus pictus Argyraeus
Einige Sorten wie ‘Argyraeus’ besitzen nur kleine Flecken auf den Blättern [Foto: DIAN KAILIWATI/ Shutterstock.com]
  • Scindapsus pictus ‘Argyraeus’: Hat eher kleine, silberfarbene Flecken und etwas kleinere Blätter.
  • Scindapsus pictus ‘Exotica’: Erscheint durch das großflächige Muster fast vollständig silber.
  • Scindapsus pictus ‘Trebie’: Ebenfalls mit großflächigen, silbrigen Flecken und grünem Mittelstreifen.
Scindapsus pictus Trebie
Die Sorte ‘Trebie’ hat große, silbrige Flecken [Foto: Danny Hummel/ Shutterstock.com]
  • Scindapsus pictus ‘Silvery Ann’: Besitzt unregelmäßige, großflächige Flecken in Silber.
  • Scindapsus pictus ‘Silver Splash’: Zeigt auf den Blättern zarte, hellgrüne Flecken.

Gefleckte Efeutute pflanzen: Standort und Vorgehen

Als Zimmerpflanze bevorzugt Scindapsus pictus einen Standort, der hell und warm ist. Sie kann zwar auch dunkler stehen – allerdings führt das dazu, dass das silberfarbene Blattmuster weniger stark ausgeprägt ist und Scindapsus langsamer wächst. Eine Temperatur von rund 20 °C ist für die Gefleckte Efeutute ideal, es darf ebenso ein wenig kühler oder wärmer sein. Kälter als 15 °C mag es Scindapsus allerdings nicht. Als Substrat ist eine hochwertige Pflanzenerde wie beispielsweise unsere Plantura Bio-Universalerde bestens geeignet, denn diese behält ihre lockere Struktur über einen langen Zeitraum und kann das Gießwasser gut speichern. Bevor Sie die Gefleckte Efeutute pflanzen, legen Sie am besten eine Drainageschicht aus grobem Material an, denn dadurch wird verhindert, dass die Wurzeln unter Staunässe leiden. Neben zu kalten Temperaturen und zu viel direktem Sonnenlicht ist wassergesättigte Erde ein Haupt-Pflegefehler bei der Gefleckten Efeutute.

Plantura Bio-Universalerde
Plantura Bio-Universalerde

Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Pflanzen drinnen & draußen,
100% natürliche Inhaltsstoffe,
unbedenklich für Mensch & Tier

Tipp: Wegen der langen, beblätterten Triebe sieht Scindapsus pictus in einem Ampeltopf besonders dekorativ aus.

Pflege der Scindapsus pictus

Auch aufgrund des geringen Pflegeaufwands ist die Gefleckte Efeutute eine beliebte Pflanze für die Wohnung und das Büro geworden. Ganz ohne gelegentliche Zuwendung geht es aber nicht. Aber wie pflege ich nun Scindapsus? Folgende Maßnahmen sollte man beherzigen, damit die Gefleckte Efeutute stets wächst und gesund bleibt:

Gießen und Düngen

Was das Gießen betrifft, so hat die Gefleckte Efeutute einen mittleren Wasserbedarf. Das heißt, die oberste Erdschicht darf zwischen den Wassergaben immer leicht antrocknen. Überschüssige Flüssigkeit sollte eine Viertelstunde nach dem Wässern entfernt werden, um Wurzelfäule zu verhindern. Weiches, kalkfreies Regenwasser ist am besten zum Gießen von Scindapsus geeignet.

Um die Luftfeuchte der tropischen Heimatregion zu imitieren, sollte die Gefleckte Efeutute außerdem gelegentlich mit Wasser besprüht werden, oder Sie stellen eine Schüssel mit Wasser in die Nähe.

Scindapsus pictus Ampel
Im Ampeltopf macht Scindapsus pictus eine besonders gute Figur [Foto: e peters/ Shutterstock.com]

Der Nährstoffbedarf wird am besten durch einen Flüssigdünger, wie beispielsweise unseren Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger, gedeckt. Dieser lässt sich mit dem Gießwasser leicht in die Erde einbringen, sodass eigentlich gar kein weiterer Pflegeschritt notwendig ist. Eine Nährstoffgabe genügt in der Vegetationszeit etwa alle 2 bis 4 Wochen – im Winter wird nicht gedüngt.

Schneiden

Wächst Scindapsus zu ausufernd oder sind die langen Triebe im Weg, so kann man die Gefleckte Efeutute jederzeit schneiden. Am besten greift man jedoch im Frühjahr zur Schere. Dann kann man die abgeschnittenen Triebe gleich zur Stecklingsvermehrung verwenden.

Umtopfen

Im Frühjahr ist auch die Zeit zum Umtopfen der Gefleckten Efeutute gekommen. Alle 2 bis 3 Jahre und spätestens, wenn die Wurzeln aus dem Topf herauswachsen, ist es Zeit für ein größeres Gefäß sowie für frische Erde. Dazu heben Sie die Gefleckte Efeutute vorsichtig heraus. Entfernen Sie das Substrat so gut, wie es geht, von den Wurzeln, bevor Sie sie in einen neuen Topf mit Drainageschicht einpflanzen.

Efeutute Scindapsus pictus
Wird der Topf zu klein, sollte man die Gefleckte Efeutute umtopfen [Foto: Pong Wira/ Shutterstock.com]

Warum hat meine Gefleckte Efeutute gelbe Blätter?

Für gelbe Blätter an der Gefleckten Efeutute gibt es verschiedene Ursachen. Meist ist ein falscher Standort verantwortlich, oder die Pflege von Scindapsus pictus verläuft nicht ganz so, wie es sein soll. Zu den möglichen Gründen zählen:

  • Staunässe: Verträgt die Gefleckte Efeutute gar nicht; ist das Substrat sehr feucht und riecht unangenehm, sollte Scindapsus umgetopft werden; schneiden Sie verfaulte Wurzeln ab und gießen in Zukunft weniger; überschüssiges Wasser muss stets aus dem Topf abfließen.
  • Kälte und Zugluft: Können ebenfalls für Verfärbungen und auch für Blattabwurf verantwortlich sein; suchen Sie der Gefleckten Efeutute einen geschützten Standort ohne Zugluft; eine hohe Luftfeuchtigkeit sowie angemessene Temperaturen sollten beachtet werden.
  • Direkte Sonne: Sorgt für Flecken auf den Blättern; solche „Verbrennungen“ verhindert man, indem man die Pflanze nicht an ein ungeschütztes Südfenster oder sonstige Standorte mit hoher Sonneneinstrahlung stellt.
  • Trockenheit: Führt vor allem zu eingerollten Blättern; falls die Gefleckte Efeutute die Blätter einrollt und sich diese gegebenenfalls verfärben, bekommt sie also wahrscheinlich zu wenig Wasser; am besten taucht man den gesamten Topf in lauwarmes Wasser, bis keine Blasen mehr aufsteigen, und gießt in Zukunft regelmäßiger.
Efeutute Scindapsus
An einem dunklen Standort ist das helle Muster meist weniger stark ausgeprägt [Foto: LightMade Photography/ Shutterstock.com]

Gefleckte Efeutute vermehren

Um die Gefleckte Efeutute zu vermehren, sind Stecklinge eine einfache Möglichkeit. Diese schneidet man am besten im Frühjahr, wenn die Vegetationsperiode beginnt. So treiben nicht nur die Stecklinge, sondern auch die Mutterpflanzen schnell wieder aus. Für die Stecklinge bereitet man zunächst einen oder mehrere kleine Töpfe mit Anzuchtsubstrat, wie zum Beispiel unserer Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde, vor. Unsere Erde ist torffrei, durchlässig und mit weniger Nährstoffen ausgestattet als die Universalerde, damit die Jungpflanzen dazu angeregt werden, mehr und kräftige Wurzeln zu bilden. Nun geht man wie folgt vor:

  1. Von der Mutterpflanze ein oder mehrere Triebstücke abschneiden, die unbedingt über Blattknoten und mindestens ein Blatt verfügen.

Tipp: Blattknoten sind leichte Verdickungen am Trieb, aus denen Blätter und später neue Wurzeln entspringen. Man kann also einen Zweig auch in mehrere Teilstücke zerschneiden, die je als Steckling verwendet werden – solange Blattknoten und Blätter an jedem Triebstück vorhanden sind.

  1. Die Stecklinge werden mit der Schnittstelle nach unten in die Erde gesteckt und das Substrat wird gut angefeuchtet.
  2. Am besten wird zum Schluss noch eine Plastiktüte zur Erhöhung der Luftfeuchte über die Pflanzen gestülpt. Die Tüte einmal täglich lüften, um Schimmelbildung zu vermeiden.

Stellen Sie alles an einen hellen und warmen Platz bei etwa 20 bis 25 °C und topfen Sie die Stecklinge in nährstoffreichere Erde um, sobald sich einige Wurzeln und Blätter gebildet haben.

Scindapsus pictus Vermehrung
Die Vermehrung über Stecklinge gelingt bei der Gefleckten Efeutute fast immer [Foto: jakk wong/ Shutterstock.com]

Ist Scindapsus pictus giftig?

Die Gefleckte Efeutute ist giftig – und zwar nicht nur für Menschen, sondern ebenfalls für Haustiere, die Pflanzenteile verzehren. Das liegt an den in der Pflanze enthaltenen, nadelförmigen Calciumoxalat-Kristallen. Durch den Verzehr kann es zu Hautreizungen, Durchfall oder Erbrechen kommen. Beim Umtopfen, Schneiden und Vermehren von Scindapsus pictus sollten deshalb Handschuhe getragen werden.

Eine weitere, der Gefleckten Efeutute ähnlich sehende Schlingpflanze ist Philodendron scandens, auch Baumfreund genannt. Wie man ihn als Zimmerpflanze hält, erfahren Sie bei uns.

Jetzt zur Garten-Post anmelden