Kolkwitzie: Standort, Pflege & richtiges Schneiden

Max
Max
Max
Max

Pflanzen und deren Vielfalt in der Natur fand ich schon immer faszinierend. Daher habe ich nach meiner Ausbildung zum Schreiner das Studium der Gartenbauwissenschaften an der Hochschule in Weihenstephan begonnen. Zuhause kultiviere ich in Garten, Wald und Haus verschiedenstes; von kleinen Zimmerpflanzen bis hin zu großen Forstbäumen, wobei mein besonderes Interesse den Obstgehölzen gilt. Auch nach der Ernte verarbeite ich gerne die Früchte weiter zu Marmeladen, Wein oder diversen anderen Produkten.

Lieblingsobst: Apfel
Lieblingsgemüse: Paprika

Blühende Gehölze bringen jedes Jahr aufs Neue eine gute Stimmung in den Garten. Die Kolkwitze – auch als Perlmuttstrauch bekannt – zeigt eine beeindruckende Blütenpracht.

Blühende Kolkwitzia amabilis
Kolkwitzien sind ein Blickfang in jedem Garten [Foto: Peter Turner Photography/ Shutterstock.com]

Die Kolkwitzie (Kolkwitzia amabilis) wurde nach dem deutschen Botaniker R. Kolkwitz benannt, ist jedoch auch unter dem botanischen Synonym Linnaea amabilis bekannt. Das strauchartige Gehölz ist in vielen Hausgärten zu finden, benötigt recht wenig Pflege und bietet dabei einen dekorativen Anblick. Was Sie über den Perlmuttstrauch wissen müssen und was bei Pflanzung und Pflege des Gehölzes zu beachten ist, zeigen wir im folgenden Artikel.

Kolkwitzie: Herkunft und Eigenschaften

Die Kolkwitzie, auch Perlmuttstrauch genannt, stammt aus den westlichen Gebieten Chinas und gehört zur Familie der Caprifoliaceae. Das Gehölz wächst meist als dichter Strauch mit überhängenden Ästen und wird etwa 2 bis 3 m hoch und breit. Die Rinde der Kolkwitzie ist ihr charakteristisches Merkmal: Ihr Farbton ist an jungen Trieben rötlich, während sich die älteren Zweige bräunlich verfärben und die äußersten Rindenschichten langsam abblättern.

Kolkwitzie-Blätter sind sommergrün, eiförmig und nach vorne zugespitzt. Die Blüten des Strauches sind rosa-weiß und treten von Ende Mai bis Ende Juni in einer Vielzahl von Doldentrauben auf. Sie haben außerdem einen angenehmen, süßlichen Duft und werden daher gern von Bienen und anderen Insekten besucht.

Wann haben Kolkwitzien Blütezeit?

Kolkwitzien blühen von Ende Mai bis Ende Juni in einer Vielzahl von rosa-weißen Doldentrauben und haben einen angenehm süßlichen Duft.

Sind Kolkwitzien bienenfreundlich?

Perlmuttsträucher sind sehr bienenfreundlich und bieten aufgrund ihrer Vielzahl an Blüten einigen Nutzinsekten ein reiches Nahrungsangebot.

Rosa Blüten der Kolkwitzie
Die Blüten des Perlmuttstrauches verströmen einen angenehmen Duft [Foto: Adriana Iacob/ Shutterstock.com]

Die schönsten Sorten: Pink Cloud und Co.

Infolge jahrelanger Züchtungen haben sich viele Sorten der Kolkwitzie entwickelt. Wir stellen im Folgenden einige etablierte und besonders schöne Varianten vor. Obwohl der Perlmuttstrauch meist mehrtriebig gezogen wird, sind manche Kolkwitzien-Sorten in ausgewählten Gärtnereien oder Baumschulen auch als Hochstamm erhältlich.

  • ˈPink Cloudˈ: Intensiv rosa leuchtende Blüten, reichblütig, gut als Solitärstrauch geeignet, AGM-prämierte Sorte
Kolkwitzie 'Pink Cloud' Rosaweiß
Kolkwitzie 'Pink Cloud' Rosaweiß
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.5/5)
  • Rosaweiße, süß duftende Blütendolden im Mai & Juni
  • Bienenfreundlicher & pflegeleichter Sommerblüher mit elegantem Wuchs
  • Liebt sonnige bis halbschattige Standorte im Beet oder Topf
24,99 €
  • ˈMaradcoˈ: Rosarote Blüten, grünlich-gelber Blattaustrieb, später gelblich-grün, etwas schwachwüchsiger (bis 2,5 m hoch/breit), pralle Mittagssonne vermeiden
Kolkwitzie-Sorte 'Maradco'
Die Sorte ‘Maradco’ hat im Gegensatz zu den anderen Sorten gelblichere Blätter [Foto: cristo95/ Shutterstock.com]
  • ˈRoseaˈ: Rosa-weiße, leuchtende Blüten, ähnlich ˈPink Cloudˈ, etwas schwachwüchsiger (2,5 m hoch/breit)

Kolkwitzie pflanzen: Standort und Vorgehen

Die Kolkwitzie braucht einen sonnigen bis halbschattigen Ort, dessen Boden einen schwach sauren bis alkalischen pH-Wert aufweist. Sehr leichte und zu schwere Standorte sowie Wurzeldruck anderer Gehölze oder Stauden sollten vermieden werden, damit der Pflanze das bestmöglichste Wachstum ermöglicht wird. Um die Bodenstruktur zu verbessern, lohnt es sich, die Erde etwa zur Hälfte mit nährstoffreichem Substrat zu vermischen, um eine gute Durchwurzelung zu fördern. Geeignet wäre hierfür beispielsweise unsere Plantura Bio-Universalerde. Diese ist durch ihre Inhaltsstoffe gut durchlässig und enthält die richtige Nährstoffzusammensetzung für den Perlmuttstrauch.

Bio-Universalerde 40 L
Bio-Universalerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Ideal für alle Pflanzen im Haus, Garten & auf dem Balkon geeignet
  • Sorgt für eine vitale & kräftige Pflanzenpracht sowie ein gesundes Bodenleben
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €

Die Kolkwitzie hält längere Trockenperioden aus und erträgt sowohl ein heißes Stadtklima als auch die Nähe zu Industrieabgasen. Am besten wird der Perlmuttstrauch im frostfreien Frühjahr oder im Herbst gepflanzt. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Kolkwitzie nicht tiefer in die Erde setzen, als diese vorher im Topf war. Bis zur Etablierung der Pflanze ist es wichtig, sie in der Anwachsphase gut zu wässern. Junge Kolkwitzien sehen oft noch etwas sparrig und licht aus, was sich jedoch mit den Jahren verwächst.

Kolkwitzie im Garten neben Hecke
Perlmuttsträucher eignen sich für eine überhängende Verwendung im Garten [Foto: Tatiana Foxy/ Shutterstock.com]

Die richtige Pflege

Da der Perlmuttstrauch relativ wenig Pflege benötigt, beschränken sich die Maßnahmen auf ein gelegentliches Gießen und Düngen sowie alle paar Jahre einen Verjüngungsschnitt.

Gießen und düngen

Obwohl die Kolkwitzie auch längere Zeit ohne Regen auskommt, ist es der Pflanze zuträglich, wenn sie von Zeit zu Zeit gegossen wird, sodass der Boden nie komplett austrocknet. Dies ist vor allem in den heißen Sommermonaten wichtig. Um das Wachstum der Kolkwitzie zu unterstützen und für eine üppige Blühphase zu sorgen, sollte der Strauch jährlich mit einem Langzeitdünger wie unserem Plantura Bio-Universaldünger versorgt werden. Achten Sie jedoch darauf, dass der Perlmuttstrauch nicht zu viel gedüngt wird, da sonst das Wachstum zwar sehr gut ist, die Blüte aber nur spärlicher erscheint. Auf ohnehin nährstoffreichen Gartenböden entfällt die Düngung.

Blüten einer gepflegten Kolkwitzie
Bei richtiger Pflege wird man mit einem traumhaften Blütenmeer belohnt [Foto: Tatyana Bakul/ Shutterstock.com]

Kolkwitzie schneiden

Die Kolkwitzie muss nicht oft geschnitten werden. Lediglich etwa alle 4 Jahre führt man einen Verjüngungsschnitt durch, bei dem man ältere Äste entfernt und die jüngeren stehenlässt. Alte Triebe werden bodennah abgetrennt, da die Blütenbildung vor allem am einjährigen Holz eintritt. Zu stark bogig überhängende Triebe werden bis zu einem jüngeren Seitentrieb eingekürzt. Ziel des Schnittes ist es, mehr junges als altes Holz und eine etwas aufrechtere Form zu erhalten. Der Rückschnitt sollte direkt nach der Blüte erfolgen, da sonst Blütenansätze weggeschnitten werden.

Winterhärte

Der Perlmuttstrauch ist bis zu -23 °C winterhart und kann daher in unseren Breitengraden bedenkenlos ins Freie gepflanzt werden.

Samenkapslen der Kolkwitzie
Auch die Samenkapseln des Perlmuttstrauches sind ansehnlich [Foto: Carmen Hauser/ Shutterstock.com]

Kolkwitzien vermehren

Um die Kolkwitzie zu vermehren, bieten sich Stecklinge an. Hierzu schneidet man im Frühsommer krautige, junge und blütenfreie Triebe des Strauches ab. Diese sollten mindestens 3 Nodien aufweisen und etwa 3 bis 5 cm lang sein. Eine Verwendung langer Wassertriebe ist nicht zu empfehlen. Entfernen Sie nun die unteren Blätter und lassen Sie nur die obersten stehen. Anschließend werden die Stecklinge in ein Anzuchtsubstrat gesteckt. Anzuchtsubstrate, wie unsere Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde, unterscheiden sich vor allem durch den vergleichsweise geringeren Nährstoffanteil und regen somit die Wurzelbildung der Stecklinge an. Erst wenn die Pflänzchen gut etabliert und angewachsen sind, sollte in ein nährstoffreiches Pflanzensubstrat umgetopft werden. Halten Sie dieses Substrat immer feucht, bis die Kolkwitzien-Stecklinge gut bewurzelt sind. Allgemein funktioniert die Bewurzelung der Kolkwitzie gut und dauert etwa 4 bis 6 Wochen, wenn es ausreichend warm ist. Die Stecklinge sollten außerdem windgeschützt und nicht in der direkten Sonne aufgestellt werden. Im besten Fall blühen die Pflänzchen schon nach 3 Jahren.

Kolkwitzie Rosa
Kolkwitzie Rosa
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(5/5)
  • Bienenfreundliche, rosa-weiße Blüten, die einen honigartigen Duft verströmen
  • Pflegeleicht & trockenheitsverträglich: Ideal für blühende Hecken
  • Echter Klassiker für sonnige bis halbschattige Standorte
24,99 €

Ist der Perlmuttstrauch giftig?

Die Kolkwitzie ist nicht giftig. Ihre Blütenpracht kann also bedenkenlos im eigenen Garten genossen werden, ohne eine Gefahr für Kinder oder Tiere darzustellen.

Es lohnt sich, die Kolkwitzie mit anderen blühenden Gehölzen zu ergänzen. So zeigen beispielsweise Azaleen ebenfalls wunderschöne und zum Großteil rosafarbene Blüten, welche den Farbton des Perlmuttstrauches ergänzen.

Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden