Basische Kräuter: Die besten Kräuter für die basische Küche

Frederike
Frederike
Frederike
Frederike

Ich habe Agrarwissenschaften studiert und bin ein richtiges Dorfkind. Zuhause habe ich einen kleinen Gemüsegarten, den ich hege und pflege, und verbringe die Zeit am liebsten draußen. Wenn ich nicht gerade im Freien bin, schreibe ich leidenschaftlich gerne. Meine Liebe gilt aber nicht nur Pflanzen und dem Schreiben, sondern auch ganz besonders der Tierwelt.

Lieblingsobst: Johannis- und Himbeeren.
Lieblingsgemüse: Schwarzwurzeln, Wirsing und Kartoffeln.

Der Säure-Basen-Haushalt im Gleichgewicht – wie Sie mit basischen Kräutern Ihr Wohlbefinden erhöhen können.

Basilikum, Petersilie und Thymian
Basenreiche Kräuter sind zuträglich für die Ernährung [Foto: Okrasiuk/ Shutterstock]

Wer sich viel mit Ernährung und der Wahl der richtigen Nahrungsmittel beschäftigt, stößt über kurz oder lang auf das Stichwort Säure-Basen-Haushalt. Insbesondere Diätratgeber warnen oft mit Halbwahrheiten vor einer Übersäuerung des Körpers durch falsche Ernährung und säurehaltige Lebensmittel. Diese sollen zu Müdigkeit, Kopfschmerzen und der Ansammlung von „Schlacken“ im Körper führen. Tatsächlich ist eine Übersäuerung des Körpers ohne Vorerkrankung (zum Beispiel bei chronischen Nierenkrankheiten) äußerst selten, denn der Körper hat ein ausgeklügeltes Puffersystem, um seinen pH-Wert zu regulieren. Wissenschaftliche Erkenntnisse legen aber nahe, dass eine basenreiche Ernährung langfristig gesehen eine positive Auswirkung auf den Körper hat und das Risiko für verschiedene Erkrankungen wie Nierensteine, erhöhten Blutdruck oder Gicht senken kann. Während kurzfristige „Basenkuren“ deshalb kaum einen Effekt auf das Wohlbefinden haben, kann der Genuss von basischen Kräutertees und anderen basenreichen Lebensmitteln sich auf Dauer tatsächlich positiv auf die Gesundheit auswirken.

Tipp: Eine ausgewogene Ernährung mit viel Wasser und Gemüse, aber wenigen tierischen Produkten kann allgemein als basisch orientiert angesehen werden. Eine gesunde Ernährung unterstützt Ihren Körper also am wirksamsten.

Schüssel mit frischem Dill
Dill ist leicht zu kultivieren und sehr gesund [Foto: bigacis/ Shutterstock.com]

Was sind basische Kräuter und wie wirken sie?

Unter basischen Kräutern oder allgemein basischen Lebensmitteln versteht man solche Lebensmittel, die sich durch einen hohen Anteil basenbildender Bestandteile auszeichnen. Dies hat nichts mit dem Geschmack der Pflanzen zu tun: Basische Gewürze können auch sauer oder scharf schmecken und sich trotzdem positiv auf den Säure-Basen-Haushalt auswirken.
Entscheidend dafür, ob Kräuter als basisch oder sauer klassifiziert werden, ist die Verteilung von Kationen und Anionen im Lebensmittel, welche auch als PRAL (Potential Renal Acid Load, deutsch: Potentielle die Nieren betreffende Säurelast) angegeben wird. Basische Kräuter weisen einen hohen Anteil von Kationen auf, zu welchen Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium gehören. Außerdem enthalten sie einen niedrigen PRAL, wodurch sie dem Körper bei der Neutralisierung von Säuren und der Wiederherstellung seiner natürlichen Pufferkapazität helfen.
Optimalerweise sollte die Ernährung zu zwei Dritteln aus basischer Kost (vornehmlich pflanzlichen Lebensmitteln) und zu einem Drittel aus Säurebildnern (vornehmlich tierischen Lebensmitteln) bestehen. Da dies aber nicht immer möglich ist, kommen hier basische Kräutertees ins Spiel: Durch ihre hohe Kapazität zur Basenbildung helfen sie dabei, säurebildende Lebensmittel auszugleichen und tragen dadurch zu einer gesunden Ernährung bei.

Teegläser und Kräuter
Basischer Tee ist eine gute Ergänzung in einer ausgewogenen Ernährung [Foto: Sambulov Yevgeniy/ Shutterstock]

Tipp: Wer frischen basischen Kräutertee aufbrühen möchte, sollte immer auf Bio-Qualität bei seinen Kräutern achten, um Belastungen mit Pestiziden oder mineralischen Düngern auszuschließen. Noch besser ist es, seine Kräuter im eigenen Garten anzubauen. So weiß man genau, mit welchen Mitteln die Pflanzen behandelt wurden. Der Kräuteranbau zuhause ist dabei spielend einfach: Mit unserem Plantura Kräuter-Anzuchtset können beispielsweise auch Anfänger ihre eigenen basischen Kräuter auf der Fensterbank oder im Garten anbauen.

Kräuter-Anzuchtset
Kräuter-Anzuchtset
  • Komplettes Set zur Aussaat von 5 aromatischen Kräutern
  • Rundumpaket mit Samen, Anzuchttöpfchen, Substrat & ausführlicher Anleitung
  • Inklusive kostenlosem Video-Kurs - auch ideal für Anfänger geeignet

Basische Kräuter im Überblick

Wer sich besonders gesund ernähren will, kann hervorragend mit einem Kräutertee seinen basischen Lebensmittelbedarf decken, denn gerade der Einsatz von Kräutern als basische Gewürze hat einen positiven Einfluss auf den Körper. Die besten basischen Wild- und Haushaltskräuter haben wir hier für Sie zusammengestellt:

1. Brennnessel (Urtica): Die Brennnessel ist mit einem PRAL von -12,6 einer der Spitzreiter unter den basischen Kräutern. Sie kann sowohl als Tee getrunken als auch frisch verzehrt werden und regt zusätzlich die Nierentätigkeit an.

Kräutertee mit Brennnessel
Brennnessel ist besonders basenreich [Foto: Lunov Mykola/ Shutterstock.com]

2. Petersilie (Petroselinum crispum): Auch Petersilie zählt zu den basischen Kräutern. Mit einem PRAL von -12,5 kann das Kraut hervorragend als Gewürz basisch wirken. Aber auch Tee aus Petersilie eignet sich für eine gesunde Ernährung.

3. Dill (Anethum graveolens): Dill ist nicht nur für seine appetitanregende und entzündungshemmende Wirkung bekannt, sondern hat auch eine positive Auswirkung auf den Säure-Basen-Haushalt – mit einem PRAL von -12,3 weist das Gewürz eine basische Wirkung auf.

4. Oregano (Origanum vulgare): Nicht nur als mediterranes Würzkraut kann Oregano begeistern, auch als basisches Gewürz ist die Pflanze mit einem PRAL von-9,8 beliebt. Was viele nicht wissen: Oregano lässt sich auch hervorragend als basischer Kräutertee nutzen.

5. Löwenzahn (Taraxacum officinale): Ob als Tee oder frisch im Salat – Löwenzahn ist als basisches Wildkraut mit einem PRAL von -9,7 eine Bereicherung für jeden Speiseplan. Zudem zeichnet sich das basische Wildkraut durch positive Wirkungen auf die Verdauung aus.

Salat mit Gurken, Rucola und Löwenzahn
Löwenzahn eignet sich gut für die basische Ernährung [Foto: Kostiantyn Ablazov/ Shutterstock]

6. Salbei (Salvia officinalis): Als Basen-Kräutertee ist die Wirkung von Salbei unumstritten: Mit einem PRAL von -7,5 entlastet Salbei den Säure-Base-Haushalt und wirkt sich zusätzlich positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus. Auch als basisches Gewürz kann man die Pflanze perfekt kombinieren.

7. Basilikum (Ocimum basilicum): Basilikum-Liebhaber dürfen sich freuen: Mit einem PRAL von -7,3 ist die Pflanze eine perfekte Ergänzung des Speiseplans und kann sowohl als Gewürz, aber auch als basischer Kräutertee der Gesundheit zuträglich sein.

8. Rosmarin (Salvia rosmarinus): Als Gewürz zu herzhaften Speisen ist Rosmarin schon lange bekannt. Doch nicht nur seine wohltuende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt, sondern auch sein PRAL von -6,1 machen das basische Kraut zu einem gerne gesehenen Gast auf dem Tisch.

9. Thymian (Thymus vulgaris): Frischer Thymian-Tee hilft bei Erkältungen und kann auch dem Säure-Basen-Haushalt zuträglich sein. Egal ob als basischer Kräutertee oder als Gewürz – Thymian zählt mit einem PRAL von -5,8 zu den basischen Kräutern.

10. Schnittlauch (Allium schoenoprasum): Mit seinem frischen Geschmack ist Schnittlauch ein beliebter Begleiter von zahlreichen Speisen. Dank seines PRAL von -5,3 ist er dabei auch ein gutes basisches Gewürz.

Tipp: Wenn Sie auf eine gesunde Ernährung mit basischen Kräutern achten, sollten diese am besten so unbehandelt wie möglich sein. Dazu zählt neben dem Verzicht auf Pestizide und mineralischen Dünger auch die Verwendung einer Bio-Erde. Unsere Plantura Bio-Kräuter- und Aussaaterde überzeugt zum Beispiel mit 100 % natürlichen Rohstoffen und ist damit ideal für den Kräuteranbau geeignet.

Bio-Kräuter- & Aussaaterde 20 L
Bio-Kräuter- & Aussaaterde 20 L
  • Ideal für Kräuter sowie zur Aussaat, Stecklingsvermehrung & zum Pikieren
  • Sorgt für aromatische Kräuter & kräftige Jungpflanzen mit starken Wurzeln
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
 

Basische Kräuter können für unsere Körper eine echte Wohltat sein. Wer noch mehr über die gesunde Kraft der Kräuter erfahren will, kann sich noch über Kräuter, die das Immunsystem stärken, informieren.

Jetzt zur Garten-Post anmelden