banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Musa tropicana: Pflege, Standort & Blüte der Zierbanane

Jelka
Jelka
Jelka
Jelka

Ich studiere Biologie und lebe in einem kleinen Dschungel in meiner Wohnung in Köln. In meiner Freizeit liebe ich es, mit meinem Hund lange Spaziergänge in der Natur zu machen und dabei verschiedene Pflanzen zu finden und zu bestimmen. Im Frühjahr wird dann auf dem Balkon alles angepflanzt, was essbar ist, sodass ich beim Kochen frische Zutaten verwenden kann.

Lieblingsobst: Jede Art von Beeren
Lieblingsgemüse: Gurken, Tomaten

Mit etwas Mühe bei der Pflege bringt die Zwergbanane Musa tropicana ein richtiges Dschungel-Feeling in jeden Raum – „Zwergbanane“ ist allerdings ein etwas fehlleitender Spitzname.

Zierbanane als Zimmerpflanze
Die Zwergbanane kann bis zu 2 m hoch werden

Die Musa tropicana ist zwar robust und belastbar, erfordert aber ab und zu etwas Aufmerksamkeit. Erfahren Sie hier, woher die Bananenpflanze kommt, was beim Pflanzen und der Pflege zu beachten ist und ob die Zwergbanane winterhart ist.

Musa tropicana: Blüte, Herkunft und Eigenschaften

Der Name Musa tropicana ist hier kein Artname, sondern der Trivialname für eine Pflanze der Gattung Bananen (Musa). Die Genetik der Zierbanane ist etwas unklar – vermutlich gehört sie der Art Musa acuminata an. Ihre Blätter sind lanzettlich, dunkelgrün und glänzend, was der Bananenpflanze einen exotischen Look verleiht. Die ebenfalls als Zwergbanane bezeichnete Pflanze hat asiatische, aber auch australische Wurzeln. Ihre Spitznamen sind etwas fehlleitend, denn die stattliche Bananenpflanze kann bis zu 2 m hoch und bis zu 80 cm breit werden. Sie wächst aufrecht und entwickelt zwischen Juli und Oktober becherförmige Blüten, die in Ähren angeordnet sind. Außerdem bildet sie regelmäßig Ausläufer neben ihrem Stamm, bei dem es sich wie bei Palmen um einen Scheinstamm handelt. Er besteht aus massiven, nicht verholzten Blattstielen beziehungsweise Blattscheiden.

Zwergbanane von oben
Die Musa tropicana bildet schöne, lanzettliche Blätter

Zierbanane pflanzen: Standort, Erde und Co.

Die Musa banana tropicana ist aus ihrer tropischen Heimat viel Sonnenlicht, Wärme und einen humosen Boden gewöhnt. Diese Anforderungen sollte ihr Standort also auch bei uns erfüllen. Am besten eignet sich ein heller Ort, der sich vor allem im Sommer nicht in direktem Sonnenlicht befindet. Die Raumtemperatur sollte bei 16 bis 25 °C liegen und die Luftfeuchtigkeit mindestens 50 % betragen. Im Winter darf die Raumtemperatur nicht unter 10 °C sein, da die Zierbanane sehr kälteempfindlich ist und somit Schaden nehmen kann. Auch Zugluft tut der Pflanze auf Dauer nicht gut – für kurze Zeit ist sie kein Problem. Lediglich die Blätter neigen dazu, bei einem starken Zug auszufransen. Das mag manche Pflanzenliebhaber stören, fügt der Zierbanane aber keinen Schaden zu.

Der richtige Standort für die Zierbanane
Die Zwergbanane fühlt sich bei viel Licht und Wärme wohl [Foto: silvia.cozzi/ Shutterstock.com]

Im Sommer ist es möglich, die Musa tropicana im Garten zu pflanzen, wobei hier ebenso ein windgeschützter Ort am besten ist. Man sollte die Bananenpflanze außerdem langsam an die stärkere Sonne gewöhnen, bevor man sie draußen pflanzt. Lesen Sie in unserem weiterführenden Artikel mehr darüber, wie Sie im Garten Bananen pflanzen und pflegen.

Zierbanane
Zierbanane
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Tropische Schönheit mit großen, grünen Blättern & echtem Dschungel-Flair
  • Ungiftig für Haustiere & Menschen – für alle Räume geeignet
  • Pflegeleicht & einsteigerfreundlich – liebt sehr helle Standorte
16,99 €

An das Substrat hat die exotische Pflanze etwas weniger Ansprüche als an ihren Standort. Hier reicht ein lockeres, nährstoffreiches Substrat wie zum Beispiel unsere Plantura Bio-Universalerde. Um sie weiter zu lockern, kann ungefähr ein Drittel grober Sand oder Kies in die Erde eingearbeitet werden. Wichtiger ist jedoch eine Drainageschicht aus Kies oder Tonscherben, denn Bananenpflanzen sind extrem empfindlich gegenüber Staunässe. Um dieser weiter entgegenzuwirken, sollte der Topf in jedem Fall ein Abflussloch besitzen und im Idealfall aus Ton bestehen. Tonmaterial besitzt nämlich die Fähigkeit, geringe Mengen an Wasser zu speichern. Außerdem sollte der Topf einen Mindestdurchmesser von 20 cm haben und die Pflanze nicht zu tief eingepflanzt werden. Nachdem die Zwergbanane im Substrat sitzt, sollte die Erde nochmal abgedrückt werden, sodass wie fest im Topf sitzt.

Bio-Universalerde 40 L
Bio-Universalerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal für alle Pflanzen im Haus, Garten & auf dem Balkon geeignet
  • Sorgt für eine vitale & kräftige Pflanzenpracht sowie ein gesundes Bodenleben
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €
Grundpreis: 0,42 €/l

Pflege von Musa tropicana

Der Schlüssel zur Zierbananen-Pflege ist es, sie regelmäßig zu gießen, wobei das Substrat nicht nass, aber ständig feucht sein sollte. Dementsprechend reichen bei regelmäßigem Wässern kleine Wassermengen. Außerdem braucht die tropische Bananenpflanze eine hohe Luftfeuchtigkeit, weshalb sie hin und wieder mit Regenwasser besprüht werden sollte. Wenn die Pflanze zu wenig Wasser hat, beginnen ihre Blätter schnell zu hängen oder verfärben sich. Gießen Sie dann einfach wieder regelmäßig und die Banane wird ihre gewohnte Pracht zurückgewinnen.

Zierbanane im Kübel
Der Topf der Bananenpflanze braucht unbedingt ein Abflussloch [Foto: Gheorghe Mindru/ Shutterstock.com]

Die Zwergbanane wächst schnell, weshalb es wichtig ist, sie alle ein bis zwei Jahre umzutopfen. Dabei sollte der neue Topf etwa 15 bis 20 cm größer sein, doch nicht zu groß. Sonst kann es zu lange dauern, bis die Banane die nötige Standfestigkeit im Pflanztopf zurückgewinnt. Für das Umtopfen gilt zu wissen: Der Topf braucht ein Abflussloch und bestenfalls auch eine Drainageschicht.

Durch das schnelle Wachstum der Banane benötigt sie viele Nährstoffe, weshalb sie alle zwei Wochen zwischen März und Oktober mit einem hochwertigen Flüssigdünger gedüngt werden sollte. Dazu eignet sich unser vornehmlich organischer Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger besonders gut. Dieser lässt sich einfach mit dem Gießwasser verabreichen und enthält alle wichtigen Nährstoffe für die Musa tropicana.

Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger 800 ml
Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger 800 ml
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal geeignet für eine Vielzahl an Grünpflanzen & Zimmerpflanzen
  • Bio-Flüssigdünger für gesundes Wachstum & kraftvolle Pflanzen
  • Schnelle & einfache Gießanwendung - unbedenklich für Haus- & Gartentiere
12,99 €
Grundpreis: 16,24 €/l

Das Verfärben und Einreißen der Blätter gehört bis zu einem gewissen Maß zum natürlichen Lebenslauf der Pflanze. Gerade das untere Laub bekommt braune Ränder und stirbt nach einiger Zeit ab. Wenn Sie das optisch stört, können Sie die unteren, verfärbten Bananenblätter abschneiden. Dabei ist es aber wichtig, sie nicht direkt am Stamm abzutrennen, weil die verletzte Stelle dann anfällig für Krankheiten ist. Wenn Sie den Stiel 5 cm über dem Scheinstamm abnehmen, kann sich höchstens dieser kleine Teil infizieren. Die 5 cm stößt die Bananenpflanze nach kurzer Zeit ab, wodurch das Infektionsrisiko gesenkt wird. Abgestorbene Stücke lassen sich dann leicht entfernen. Wenn die Zwergbanane allerdings ganze Blätter verliert, ist das ein Zeichen dafür, dass sie zu nass steht oder dass der Standort zu kalt oder dunkel ist.

Blätter der Zierbanane
Dass die Blätter der Musa tropicana nicht immer perfekt aussehen, ist natürlich [Foto: Gheorghe Mindru/ Shutterstock.com]

Wie die meisten Zimmerpflanzen kann die Zwergbanane von Schädlingen befallen werden. Hier sind Schildläuse (Coccoidea) und Spinnmilben (Tetranychidae) am häufigsten. Letztere lassen sich oft schon durch ein Abduschen mit Wasser entfernen, wobei natürlich das Substrat der Pflanze abgedeckt werden sollte. Ein Neemöl wie unser Plantura Bio-Schädlingsfrei Neem hilft in der Regel gegen Schildläuse.

Schädlingsfrei Neem
Schädlingsfrei Neem
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Hochwirksames Mittel gegen Blattläuse, Weiße Fliegen, Thripse & Co.
  • Natürlicher Wirkstoff, gewonnen aus den Samen des Neembaums
  • Nicht bienengefährlich (B4) sowie nützlingsschonend
17,99 €
Grundpreis: 239,87 €/l

Vermehrung

Die Musa tropicana lässt sich entweder über ihre Samen anziehen oder durch natürliche Ausläufer vermehren. Dabei ist die zweite Methode deutlich unkomplizierter, da das Bananengewächs regelmäßig Ausläufer aus unterirdischen Rhizomen bildet. Diese eignen sich dann ab einer Höhe von 10 bis 15 cm für die Zwergbananen-Anzucht. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  • Bereiten Sie einen Topf vor, der etwas größer ist als der Bananen-Ausläufer. Er sollte hochwertiges, nährstoffreiches Substrat enthalten und ein Abflussloch besitzen.
  • Die kleinen Bananen-Ausläufer sollten nicht zu groß werden. Entfernen Sie diese mit einem scharfen Messer senkrecht von der Mutterstaude.
  • Die kleinen Pflanzen können nun in den vorbereiteten Topf gesetzt werden, dabei sollte die Erde leicht angedrückt werden.
  • Die frisch gepflanzte Zwergbanane benötigt einen hellen Standort ohne Zugluft und sollte keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sein.
  • Verfahren Sie in der Pflege genau wie bei der Mutterpflanze.
Zierbanane vermehren
Die Zierbanane bildet Ableger über unterirdische Rhizome [Foto: marketacerna.com/ Shutterstock.com]

Ist Musa tropicana winterhart?

Die tropische Zierbanane ist nicht winterhart. Ganz im Gegenteil ist sie frostempfindlich. Das heißt, sie kann schon bei Temperaturen knapp unter 0 °C Schaden nehmen.

Zierbanane
Zierbanane
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Tropische Schönheit mit großen, grünen Blättern & echtem Dschungel-Flair
  • Ungiftig für Haustiere & Menschen – für alle Räume geeignet
  • Pflegeleicht & einsteigerfreundlich – liebt sehr helle Standorte
16,99 €

Ist die Zierbanane giftig?

Die Zierbanane ist weder für Haustiere noch für Menschen giftig.

Es gibt auch Bananenpflanzen und andere Gewächse, die im Garten überwintern können. In unserem Artikel erfahren Sie im mehr über diese winterharten Exoten.