Phlox pflegen: Tipps zum Gießen, Schneiden & Düngen

Sarah
Sarah
Sarah
Sarah

Auch wenn Pflanzen sich kaum bewegen, gehören sie für mich zu den spannendsten Lebewesen. Sie haben faszinierende Fähigkeiten und unglaublich viel Potential. Deshalb habe ich Biologische Landwirtschaft in Wien studiert. Da in der Stadt Pflanzen allerdings eher dünn gesät sind, zieht es mich am Wochenende zum Wandern häufig in die nahe liegende Berge. In Zukunft möchte ich gern selbst einen landwirtschaftlichen Betrieb führen.

Lieblingsobst: Erdbeeren und Stachelbeeren
Lieblingsgemüse: Zucchini

Damit der Phlox seine ganze Blühkraft entfalten kann, braucht er die richtige Pflege. Hier erfahren Sie alles zum Gießen, Schneiden und Düngen von Phlox.

Flammenblume gießen
Kleinwüchsige Flammenblumen-Arten kommen auch mit weniger Wasser zurecht, während der Hohe Stauden-Phlox viel Durst hat [Foto: Werner Spiess/ Shutterstock.com]

Die größte Aufgabe bei der Pflege der Flammenblume (Phlox) stellt das Gießen dar. Aber keine Sorge – Phlox ist zwar durstig, doch auch ein guter Selbstversorger.

Phlox pflegen

Das Gute an Phlox ist, dass er ziemlich pflegeleicht ist. Haben Sie einmal den richtigen Standort gefunden, brauchen Sie sich eigentlich kaum mehr um ihn zu kümmern. Was Sie dennoch beachten sollten, erfahren Sie hier.

Phlox gießen

Der Hohe Stauden-Phlox (Phlox paniculata) hat einen hohen Wasserbedarf. Ist die Pflanze allerdings kräftig und gut verwurzelt, holt sie sich das Wasser größtenteils selbst aus dem Boden. Zu gießen brauchen Sie nur die ersten zwei bis drei Wochen nach dem Einpflanzen sowie in heißen und trockenen Sommern während der Blüte. Sind die Blüten verwelkt, dann sinkt auch der Wasserbedarf der Feuerblume. Ein Gießen ist dann meist nicht mehr notwendig.

Polster-Phlox (Phlox douglasii) und Teppich-Phlox (Phlox subulata) sind hingegen weniger wasserbedürftig. Da sie allerdings häufig an trockenen Standorten wie in Steingärten oder auf Dachterrassen gepflanzt werden, brauchen auch sie hin und wieder Wasser. Das Substrat sollte dabei nie ganz austrocknen. Denken Sie aber gerade an sonnigen Standorten daran, abends oder morgens vor Sonnenaufgang zu gießen, um Verbrennungen zu vermeiden.

Flammenblume
Die richtige Pflege verhilft der Flammenblume, ihre volle Blüte zu entfalten

Phlox schneiden

Geschnitten werden müssen die höheren Phlox-Arten im Grunde nur einmal im Jahr. Im Herbst zieht sich die Pflanze zurück unter die Erde. Dort treibt sie im Frühjahr neu aus, zurück bleiben jedoch die abgestorbenen Stängel. Diese können Sie dann im Winter getrost entfernen. Auch kleinwüchsige Arten können zur Unterstützung ihrer Blüte geschnitten werden. Bei einem Rückschnitt nach der ersten Blüte haben sie somit die Chance auf eine zweite Blütezeit.

Genauere Informationen zum richtigen Rückschnitt von Phlox finden Sie in unserem Spezial-Artikel.

Phlox düngen

Da der Phlox glücklicherweise unkompliziert ist, muss er nicht viel gedüngt zu werden. Arbeiten Sie schon bei der Pflanzung einen Langzeitdünger wie unseren Plantura Bio-Blumendünger in die Erde ein, um dem Phlox einen perfekten Start zu ermöglichen. Alternativ ist hierfür auch Kompost geeignet. Da der Phlox eine recht wüchsige Pflanze ist, können Sie ihn zusätzlich mit einer Düngergabe vor der Blüte unterstützen. Abgesehen davon benötigt Ihr Phlox keine weiteren Düngergaben.

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie Sie Ihren Phlox einpflanzen sollten, finden Sie hier alle Informationen.

Bio-Blumendünger 1,5 kg
Bio-Blumendünger 1,5 kg
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.9/5)
  • Ideal für Blühpflanzen im Garten & auf dem Balkon
  • Für gestärkte Pflanzen mit einer prachtvollen, langanhaltenden Blüte
  • Tierfreier Bio-Langzeitdünger - unbedenklich für Haus- & Gartentiere
14,99 €
Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden