Erdbeeren vertikal anbauen: Anleitung & Tipps

Sebastian
Sebastian
Sebastian
Sebastian

Als Gartenbaustudent an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf habe ich mich vor allem mit Nutzpflanzen und Anbautechniken auseinandergesetzt. Es fasziniert mich immer wieder, wie sich aus kleinen, oft ähnlich anmutenden Samen so zahlreiche verschiedene Pflanzen entwickeln.

Lieblingsobst: Heidelbeeren, Trauben, Himbeeren, Birnen
Lieblingsgemüse: Pilze, Paprika, Kohlrabi, Zwiebel, Knoblauch

Nicht jeder hat einen großen Garten oder Balkon, um Erdbeeren anzubauen. Eine platzsparende Möglichkeit ist daher, Erdbeeren vertikal anzubauen.

vertikaler Anbau von Erdbeeren
Ein Vorteil des vertikalen Anbaus ist die angenehmere Arbeitshöhe [Foto: Jason Finn/ Shutterstock.com]

Erdbeeren (Fragaria) sind wohl die leckerste Versuchung im Sommer und ein Muss in jedem Garten. Leider nimmt ein Erdbeerfeld eine Menge Platz in Anspruch – für kleinere Gärten oder sogar einen Balkon scheint das kaum realisierbar. Doch statt sich mit ein paar Pflanzen zufriedenzugeben, können Sie mit einem ganz einfachen Trick auch mit wenig Platz viele Erdbeeren anbauen: Man stapelt sie einfach übereinander. „Vertical Garden“, also vertikaler Garten, heißt diese geniale Idee, bei der die Pflanzen nicht nebeneinander, sondern übereinander gepflanzt werden. Das hört sich kompliziert an, ist aber in Wirklichkeit schnell und einfach gemacht, gleichzeitig platzsparend und ein echter Hingucker.

Ideen zum vertikalen Anbau von Erdbeeren

In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine Anleitung zum vertikalen Anbau von Erdbeeren in Dachrinnen vor. Doch natürlich lassen sich Erdbeeren nicht nur in Dachrinnen vertikal anbauen – beim vertikalen Anbau sind der Fantasie fast keine Grenzen gesetzt. So eignen sich beispielsweise alte Plastikflaschen ebenfalls als Blumentöpfe, die man untereinander an der Wand montieren kann. Für einen größeren vertikalen Garten lässt sich wunderbar eine Europalette nutzen, die auf der Rückseite mit Teichfolie ausgekleidet wurde. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen Erdbeerturm aus PVC-Rohr zu basteln, was sich besonders dann eignet, wenn man keine geeignete Wand oder Ähnliches hat.

Erdbeeren in Topfampeln
Auch Topfampeln sind geeignet, um beim Anbau von Erdbeeren Platz zu sparen [Foto: Peter Turner Photography/ Shutterstock.com]

Wer keine Lust zum Basteln verspürt, kann einfach Pflanzenampeln verwenden. Die hängenden Töpfe, die man in jedem Gartengeschäft findet, können in einer Reihe untereinander befestigt werden und bilden so ohne viel Aufwand einen vertikalen Garten. Falls Ihnen schon wenige Pflanzen reichen, müssen Sie Erdbeeren auf dem Balkon natürlich nicht vertikal pflanzen.

Erdbeeren vertikal anbauen: Anleitung

Wir zeigen Ihnen mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie mit einfachsten Mitteln einen vertikalen Erdbeergarten bauen. Erdbeeren vertikal anzubauen, geht ganz einfach, zum Beispiel in Regenrinnen.

Erdbeeren im vertikalen Anbau
Dadurch, dass die Erdbeeren nicht auf dem Boden aufliegen, faulen sie weniger [Foto: Jason Finn/ Shutterstock.com]

Sie brauchen:

  • 4 Dachrinnen (4 m lang, 127 mm Durchmesser)
  • 12 Dachrinnenhaken (127 mm)
  • 8 Dachrinnenkappen (127 mm)
  • Schrauben und Bohrmaschine
  • Wasserwaage und Maßband
  • Zange

Standortwahl für vertikal angebaute Erdbeeren

Nachdem Sie sich für eine Erdbeersorte entschieden haben, müssen Sie noch einen geeigneten Standort finden. Erdbeeren lieben vollsonnige Stellen, die etwas windgeschützt sind. Perfekt für die Anlage eines vertikalen Gartens ist es, wenn bereits eine Wand oder ein Zaun in der richtigen Lage vorhanden ist, woran man die einzelnen Töpfe später anbringt. Ist dies nicht der Fall, kann man auch 3 gleich lange Pfosten im passenden Abstand in die Erde setzen und diese als Befestigung für die Dachrinnen benutzen. Ist der geeignete Standort gefunden, können Sie mit der Montage des vertikalen Gartens beginnen.

Erdbeeren im Rohr anbauen: Maße

Da diese Version eines vertikalen Gartens individuell angepasst werden kann, sind die Maße der Dachrinnen, Dachrinnenhaken und -kappen variabel. In dieser Anleitung wird ein vierstöckiger Garten gebaut, deshalb haben wir 4 Dachrinnen verwendet – die Anzahl kann allerdings erhöht oder verringert werden. Genauso kann man die Länge der einzelnen Dachrinnen variieren – so können Sie zum Beispiel ebenfalls kurze Dachrinnenstücke verwenden. Jedoch sollten Sie darauf achten, dass man für jede Dachrinne 2 Endkappen und mindestens 3 Dachrinnenhaken benötigt, wobei beide im Maß mit der Dachrinne übereinstimmen sollten.

Erdbeeren im Rohr
Eine alternative zur Dachrinne ist zum Beispiel ein PVC-Rohr [Foto: VittoriaChe/ Shutterstock.com]

Montage der Dachrinnen

Nun misst man mit dem Messband die richtige Position der einzelnen Etagen aus. Je nach Geschmack kann mit der untersten Stufe bereits kurz über dem Boden begonnen werden. Es sind sogar größere Ausgangshöhen möglich, diese erleichtern das rückenfreundliche Arbeiten. Am besten zeichnen Sie die gewünschte Höhe zweimal in etwa 3,5 m Abstand voneinander an und montieren dort die äußeren Dachrinnenhaken mit Schrauben an die Wand. Anschließend legt man die Dachrinne hinein und überprüft mit der Wasserwaage, ob sie auch gerade liegt. Ist dies der Fall, können Sie den dritten Haken mittig in der passenden Höhe zwischen den beiden äußeren montieren. Arbeiten Sie sich nach diesem Schema etagenweise nach oben und achten Sie dabei darauf, zwischen den einzelnen Dachrinnen genügend Platz zu lassen – 30 cm sollten es mindestens sein, damit die Pflanzen ausreichend Platz zum Wachsen haben.

Erdbeeren in Rohre pflanzen
Bei weniger Platz können Sie die Dachrinne auch kürzer schneiden [Foto: Hariyanto Surbakti/ Shutterstock.com]

Montage der Endkappen

Sind Sie mit der Anbringung der einzelnen Dachrinnen fertig, wird es Zeit, die Endkappen zu montieren. Hierfür kann es nötig sein, die letzten 5 mm der Dachrinne etwas aufzubiegen, was jedoch mit einer Zange einfach von der Hand geht. Auf das Ende der Dachrinne wird nun die Endkappe gesteckt und mit der Zange vorsichtig fixiert. Damit keine Staunässe in den Rinnen entsteht, ist es wichtig, dem Wasser eine Möglichkeit zum Abfließen zu verschaffen. Hierfür bohren Sie mit einer Bohrmaschine mit passendem Aufsatz alle 30 cm ein etwa 5 mm großes Loch.

Erdbeeren im Rohr einpflanzen und pflegen

Jetzt können Sie schon mit der Bepflanzung beginnen. Worauf Sie beim Pflanzen von Erdbeeren achten sollten, haben wir in einem extra Artikel zusammengefasst.

Für Erdbeeren empfiehlt sich eine nährstoffreiche Erde wie unsere Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde, die Sie nach dem Präparieren in die Dachrinnen füllen können. Anschließend brauchen die Erdbeeren nur noch eine regelmäßige Pflege, um gut zu gedeihen. Beachten Sie hier, dass die Erdbeeren ähnlich wie im Topf öfter gegossen werden als Erdbeeren im Hochbeet oder Beet, da das Wasser in den Regenrinnen schneller verdampft. Außerdem muss etwas öfter gedüngt werden, da das Erdvolumen meist kleiner ist.

Tipp: Wie bei der Pflanzung im Topf sollten Sie auch in der Dachrinne oder im Rohr eine kleine Drainageschicht einbauen. Dafür geben Sie vor dem Füllen mit Substrat etwas Kieselsteine, Blähton oder Tonscherben hinein, um den Wasserablauf zu gewährleisten.

Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
  • Ideal für Tomaten & anderes Gemüse wie Chili, Zucchini & Co.
  • Sorgt für ein gesundes Pflanzenwachstum & eine reiche Ernte
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland

Zur weiteren Pflege gehört die richtige Düngung. Verwenden Sie zum Düngen am besten einen kaliumhaltigen Flüssigdünger wie unseren Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger, der einfach alle 2 bis 3 Wochen über das Gießwasser verabreicht wird.

Vertical Farming von Erdbeeren
Sogenanntes Vertical Farming wird gerade bei wenig Platz angewandt [Foto: Pressmaster/ Shutterstock.com]

Auf einen Blick: Erdbeeren im Rohr anbauen

Sie wollen Ihre Erdbeeren vertikal in einer Dachrinne anbauen? Hier finden Sie noch einmal alle Arbeitsschritte zusammengefasst:

  1. Passenden Standort wählen; falls keine geeignete Wand etc. vorhanden ist, gegebenenfalls Unterkonstruktion aus Holzpfählen errichten
  2. Mit Maßband passende Höhe an der Unterkonstruktion bzw. Wand ausmessen
  3. 2 Dachrinnenhaken auf gewünschter Höhe montieren
  4. Dachrinne einlegen und mit Wasserwaage auf richtige Lage überprüfen
  5. Dritten Dachrinnenhaken mittig zwischen den anderen auf passender Höhe montieren
  6. Schritte 1 – 3 für jede Etage wiederholen; zwischen den einzelnen Etagen mindestens 30 cm Platz lassen
  7. Dachrinnenkappen jeweils am Anfang und Ende jeder Dachrinne aufsetzen und fixieren
  8. Etwa alle 30 cm ein 5 mm großes Loch in die Regenrinne bohren
  9. Regenrinnen mit Erde befüllen und Pflanzen einsetzen
platzsparender Erdbeer-Anbau
Sogar mehrere Blumenkästen können zum vertikalen Anbau verwendet werden [Foto: Luoxi/ Shutterstock.com]

Haben Sie einen kleinen Garten zu Hause, ist die Planung vermutlich das A und O, um Platz zu sparen. Weitere Tipps, wie Sie in einem kleinen Garten Platz sparen, finden Sie in unserem Spezialartikel.

Jetzt zur Garten-Post anmelden