Calathea ‘Triostar’: Pflege, Vermehren & Standort

Laura
Laura
Laura
Laura

Meine Faszination für die Pflanzenwelt hat mich dazu gebracht, Gartenbau an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu studieren. Seien es Nutzpflanzen oder Ziergewächse, in den Tropen vorkommend oder bei uns heimisch – jede Pflanze birgt ihre eigene Besonderheit.
In botanischen Gärten lasse ich mich gerne von der unglaublichen Vielfalt inspirieren und versuche, möglichst viel Natur in meine Wohnung und auf meinen Balkon zu bringen.

Lieblingsobst: Mango, Banane
Lieblingsgemüse: Knoblauch, Aubergine

Die Tropenschönheit fasziniert durch ihre pinke Blattunterseite und macht aus jedem Raum etwas ganz Besonderes. Calathea ‘Triostar’ zu pflegen, ist jedoch nicht ganz einfach und bedarf etwas Zimmerpflanzen-Wissen.

Calathea Triostar tricolor
Die Calathea ‘Triostar’ ist eine besondere Zimmerpflanze [Foto: Andi WG/ Shutterstock.com]

Wichtige Voraussetzungen für ein gesundes und schönes Wachstum der Calathea ‘Triostar’ sind die Wahl des richtigen Standorts sowie eine hohe Luftfeuchtigkeit. Damit es auch Ihnen gelingt, diese exotische Calathea-Sorte so lange wie möglich in Ihrem Zuhause zu halten, erklären wie hier, worauf Sie dabei achten müssen.

Calathea ‘Triostar’: Herkunft und Eigenschaften

Calathea-Arten sind in den tropischen Teilen Amerikas beheimatet und gehören zur Familie der Pfeilwurzgewächse (Marantaceae). Calathea ‘Triostar’ lässt sich nur schwer der richtigen Gattung zuordnen, da Calathea der Gattung Stromanthe sehr ähnlich ist. Tatsächlich handelt es sich bei der Sorte ‘Triostar’ aller Wahrscheinlichkeit nach um die Stromanthe thalia, die bis vor einigen Jahren noch Stromanthe sanguinea hieß. Wer auf der Suche nach diesen Gewächsen ist, dem sei gesagt: Alle drei Namen sind Synonyme derselben Pflanze.

Calathea ‘Triostar’, zu Deutsch Korbmarante ‘Triostar’, verdankt ihren Namen den dreifarbigen Blättern. Von oben betrachtet erkennt man eine cremefarbene und grüne Musterung, wohingegen die Blattunterseite kräftig pink erscheint. Die Blätter sind lanzettlich und ganzrandig geformt. Insgesamt erreicht ‘Triostar’ als Zimmerpflanze eine durchschnittliche Höhe von 30 cm und bildet Rhizome. Wie bei vielen tropischen Zimmerpflanzen kommt es durch die suboptimalen Bedingungen nur selten zur Blüte. An ihrem natürlichen Standort bildet sie jedoch rosafarbene Röhrenblüten aus.

Tipp: Nachts klappen sich die Blätter der Calathea ‘Triostar’ nach oben und es entsteht eine wunderschöne, pinke Säule.

Dreifarbige Calathea
Natürlicher Wuchs der Calathea ‘Triostar’ in einem botanischen Garten [Foto: Peter Etchells/ Shutterstock.com]

Pflanzen: Standort, Erde und Co.

Calathea ‘Triostar’ benötigt einen möglichst hellen Standort, wobei direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden ist. Außerdem ist auf eine hohe Luftfeuchtigkeit von mindestens 55 % zu achten, da sich ansonsten braune Blattverfärbungen zeigen. Stellen Sie Ihre Calathea ‘Triostar’ bestenfalls nicht neben eine Heizung, da dort vor allem im Winter die Luft sehr trocken wird.

Tipp: Die hohe Luftfeuchtigkeit bewirkt gleichzeitig, dass einige Schädlinge, welche ein eher trockenes Klima bevorzugen, von der Pflanze ferngehalten werden.

Korbmaranthe Triostar
Einzigartige Blattfärbung der Calathea ‘Triostar’ [Foto: Kanda Saelee/ Shutterstock.com]

Die optimale Temperatur liegt bei 21 bis 27 °C, wobei im Winter ein kühlerer Ort mit 18 °C gewählt werden sollte. Kühle Zugluft mag sie jedoch nicht. Calathea ‘Triostar’ bildet flache Wurzeln aus, weswegen sich ein eher breiterer Topf eignet. Das hat zusätzlich den Vorteil, dass die größere Erdoberfläche stärker evaporiert und damit eine gewisse Luftfeuchtigkeit im Pflanzen nahen Raum entsteht. Als Substrat eignet sich eine lockere Zimmerpflanzenerde, wie beispielsweise unsere Plantura Bio-Universalerde. Diese bietet den Wurzeln durch Holzfasern eine lockere Struktur und somit genügend Sauerstoff. Mischen Sie zusätzlich circa 30 % Blähton unter, um die Luftkapazität zu erhöhen und Staunässe zu verhüten. Achten Sie beim Ein- oder Umtopfen darauf, dass die Calathea ‘Triostar’ bis zu 30 cm in die Breite wachsen kann und somit eine entsprechende Topfgröße benötigt. Setzen Sie die Pflanze so tief ein, dass circa 2 cm des Stiels über den ersten Wurzeln im Substrat stecken.

Bio-Universalerde 40 L
Bio-Universalerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Ideal für alle Pflanzen im Haus, Garten & auf dem Balkon geeignet
  • Sorgt für eine vitale & kräftige Pflanzenpracht sowie ein gesundes Bodenleben
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €

Pflege der Calathea ‘Triostar’

Sie ist nicht unbedingt einfach zu pflegen. Mit ein bisschen Übung und Fingerspitzengefühl bekommt man es jedoch hin, dass ‘Triostar’ wunderschön und gesund wächst.

Das Substrat der Calathea ‘Triostar’ sollte stets feucht gehalten werden, allerdings keinesfalls nass. Gießen Sie Ihre Pflanze, sobald sich die oberste, dünne Schicht trocken anfühlt. Im Winter kann aufgrund der niedrigeren Temperaturen und damit der geringeren Transpiration weniger gegossen werden. Ein Luftbefeuchter ist natürlich ideal für tropische Pflanzen, ein regelmäßiges Besprühen der Blätter kommt dem tropischen Klima relativ nahe. Kalkhaltiges Wasser sollten Sie unbedingt vermeiden: Nur mit Regenwasser wird die Calathea ihre ganze Pracht entfalten.
Weniger anspruchsvoll ist Calathea ‘Triostar’ in Sachen Nährstoffen. Düngen Sie Ihre Pflanze alle 3 bis 4 Wochen mit einem hochwertigen, kalkfreien Flüssigdünger, welchen Sie einfach über das Gießwasser ausbringen können. Unser Plantura Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger zum Beispiel bietet grünen Zimmerpflanzen neben den gewünschten Nährstoffen auch Mikroorganismen, welche das Wurzelwachstum unterstützen.

Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger 800 ml
Bio-Zimmer- & Grünpflanzendünger 800 ml
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal geeignet für eine Vielzahl an Grünpflanzen & Zimmerpflanzen
  • Bio-Flüssigdünger für gesundes Wachstum & kraftvolle Pflanzen
  • Schnelle & einfache Gießanwendung - unbedenklich für Haus- & Gartentiere
10,99 €

Spinnmilben besuchen die schöne Calathea-Art sehr gerne. Die kleinen, gelben oder roten bis braunen Tiere erkennen Sie vor allem an dem Gespinst, das sie bilden. Bei genauerer Betrachtung erkennt man sogar die einzelnen Spinnentiere.

Hinweis: In puncto Standort und Pflege sind sich die Calathea-Arten sehr ähnlich, weswegen wir in unserem allgemeinen Artikel über die Korbmarante alles Wichtige zusammengefasst haben – beginnend mit der Herkunft bis hin zum erfolgreichen Umtopfen.

Braune Blätter der Calathea Triostar
Eine zu geringe Luftfeuchtigkeit lässt braune, trockene Blattränder entstehen [Foto: Cathy Php/ Shutterstock.com]

Vermehren

Die einfachste Methode, Calathea ‘Triostar’ zu vermehren, funktioniert über die Teilung der Mutterpflanze. Ein geeigneter Zeitpunkt hierfür ist das Frühjahr.

  • Nehmen Sie die Pflanze aus dem Topf und entfernen Sie vorsichtig die Erde.
  • Mit einem scharfen Messer wird sie geteilt. Dabei wird ein Teil des Rhizoms mit einem Trieb und mindestens 3 Blättern abgenommen.
  • Die Mutterpflanze kann zurück in den Topf gepflanzt werden.
  • Der Rhizom-Schnittling wird nun einzeln in ein Gefäß mit ausreichend Platz gesetzt.
  • Ist der neu Trieb sehr jung und wenig bewurzelt, empfehlen wir Ihnen, eine Aussaaterde zu verwenden. Unsere Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde ist etwas nährstoffärmer und fördert die Wurzelbildung junger Pflanzen.
  • Gießen Sie den Steckling gut an und achten Sie auf eine ausreichende Luftfeuchtigkeit, indem beispielsweise ein Zimmergewächshaus verwendet oder eine Plastiktüte über die junge Pflanze gestülpt wird. Es sollte regelmäßig gelüftet werden, um eine Schimmelbildung zu vermeiden.
  • Bilden sich neue Blätter, war die Vermehrung Ihrer Calathea ‘Triostar’ erfolgreich.
  • Im nächsten Frühjahr darf die Calathea in ein nährstoffreicheres Substrat umgetopft werden.

Tipp: Auch ihre nahen Verwandten können meist über Teilung vermehrt werden. Lesen Sie in unserem Spezialartikel alles zu Pflege, Standort & Vermehrung der schönen Calathea orbifolia.

Korbmaranthe Triostar im Topf
Für ein starkes Wurzelwachstum benötigen junge Pflanzen etwas mehr Aufmerksamkeit [Foto: RANDY IMANUEL/ Shutterstock.com]

Ist die Calathea ‘Triostar’ giftig?

Nein, Calathea ‘Triostar’ ist für Menschen und Tiere nicht giftig. Von einem Verzehr ist bei Zimmerpflanzen jedoch generell abzuraten. Bei Haustieren wurde nach dem Konsum Erbrechen beobachtet – schlimmere Vergiftungserscheinungen traten nicht auf.

Tropische Pflanzen finden oft ihren Platz in unseren Zimmern. Die Mosaikpflanze wächst ähnlich wie Calathea im bodennahen Bereich der Regenwälder und zeichnet sich durch ihre Blattadern aus.

Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden