banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Buchsbaumzünsler erkennen: Anzeichen & Bilder

Laura
Laura
Laura
Laura

Meine Faszination für die Pflanzenwelt hat mich dazu gebracht, Gartenbau an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu studieren. Seien es Nutzpflanzen oder Ziergewächse, in den Tropen vorkommend oder bei uns heimisch – jede Pflanze birgt ihre eigene Besonderheit.
In botanischen Gärten lasse ich mich gerne von der unglaublichen Vielfalt inspirieren und versuche, möglichst viel Natur in meine Wohnung und auf meinen Balkon zu bringen.

Lieblingsobst: Mango, Banane
Lieblingsgemüse: Knoblauch, Aubergine

Sind Sie Besitzer eines Buchsbaumes und werden die Temperaturen frühlingshaft warm? Dann sollten Sie Ihre Pflanze auf einen Befall vom Buchsbaumzünsler kontrollieren, um Schäden vorzubeugen.

Raupe des Buchsbaumzünslers
Die Raupen des Buchsbaumzünslers können großen Schaden anrichten [Foto: MaCross-Photography/ Shutterstock.com]

Dass der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ein gefährlicher Schädling an Buchsbäumen (Buxus) ist, ist recht bekannt. Doch das Erkennen des Schädlings und die Unterscheidung von anderen Krankheiten des Buchsbaumes ist nicht immer leicht. Um einen Befall mit dem Buchsbaumzünsler früh zu erkennen, ist das Wissen um die richtige Kontrolle unerlässlich. Wann kontrolliert werden muss und woran man den Befall erkennt, lernen Sie in diesem Artikel. Im Anschluss finden Sie einige Tipps zur Bekämpfung.

Buchsbaumzünsler erkennen: Merkmale

Der Schädling verhält sich in fast all seinen Lebensphasen recht unauffällig. An den folgenden Schadbildern des Buchsbaumzünslers lässt sich jedoch ein Befall erkennen:

  • Blattfraß: Die Raupen des Buchsbaumzünslers fressen am Laub des Buchsbaums und hinterlassen dabei charakteristische Fraßspuren in Form von löchrigen Blättern oder vollständig abgefressenem Grün. Wenn der Befall fortschreitet, kann dies zu einem Kahlfraß der Buchsbäume führen.
  • Weiße Gespinste: Außerdem spinnen die Raupen des Buchsbaumzünslers weiße, seidige Gespinste, die auf den Blättern, an den Trieben oder im Inneren des Buchsbaums zu sehen sind.
Schadbild des Buchsbaumzünslers
Das weiße Gespinst ist bereits mit dem bloßen Auge gut zu erkennen
  • Eier: Die gelblichen Zünsler-Eier lassen sich in dicht gepackten „Eispiegeln“ von etwa 20 Stück im Außenbereich des Buchsbaumes erkennen.
  • Raupen: Wenn man genau hinschaut, kann man die Raupen des Buchsbaumzünslers auf den befallenen Buchsbäumen entdecken. Die Raupen sind grünlich-gelb gefärbt und haben einen schwarzen Kopf.
  • Verfärbungen: Sogar die Rinde wird teilweise vertilgt – in der Folge sterben ganze Teile des Buchsbaumes ab und vergilben.

Tipp: Den Flug der weiß-braunen Falter kann man ohne den Einsatz von Pheromon-Fallen nur schlecht beobachten, da diese nachtaktiv sind. Steht in der Umgebung ein duftender Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii oder Buddleja alternifolia), so finden sich dort manchmal auch tagsüber Buchsbaumzünsler-Falter ein.

Falter des Buchsbaumzünslers
Die Falter fliegen nur wenige Wochen und halten sich tagsüber oft an Schmetterlingsflieder auf [Foto: arenysam/ Shutterstock.com]

Wann sollte man auf Buchsbaumzünsler kontrollieren?

Um einem Befall vorzubeugen oder ihn frühzeitig zu erkennen, ist es hilfreich, den Lebenszyklus des Buchsbaumzünslers zu kennen. Denn man findet nicht zu jeder Zeit im Jahr Buchsbaumzünsler-Eier, -Raupen und -Falter.

Auf die überwinterten Raupen folgen im Frühjahr Puppen und Falter, anschließend Eier und eine neue Generation mit den aufeinander folgenden Entwicklungsstadien. Die nachstehende Tabelle fasst das Auftreten von Eiern, Raupen, Puppen und Kokons knapp zusammen. Hier wird allerdings der Normalfall dargestellt: Besonders warme Jahre führen zu einer schnelleren Entwicklung des Zünslers, teilweise kann sogar eine vollständige weitere Generation auftreten.

MonatAprilMaiJuniJuliAugustSeptember
EntwicklungszustandRaupen (überwintert)KokonsFalter, EierEier, RaupenKokons, FalterFalter, Eier, Raupen
Empfehlung fürs ErkennenFallen nutzenFallen nutzenFallen nutzen
GenerationGeneration VorjahrGeneration VorjahrGeneration 1Generation 1Generation 2Generation 2

Tipp: Da diese Stadien abhängig von Temperatur und Witterung in jedem Jahr zu etwas unterschiedlichen Zeiten auftreten, sind eigene Kontrollen nötig.

Buchsbaumzünsler auf Blatt
Bevor die Buchsbaumzünsler-Raupe zu einem Falter wird, verpuppt sie sich [Foto: Tomasz Klejdysz/ Shutterstock.com]

Ab April wird das Innere von Buchsbäumen auf überwinterte Zünsler-Raupen kontrolliert. Diese Kontrollen des Innen- und Außenbereiches der Sträucher sollten Sie – um ganz sicher zu gehen – bis in den September hinein alle 2 bis 3 Wochen durchführen. Ungefähr im Juni hat sich die überwinterte Generation zu Zünsler-Faltern entwickelt, sodass auch aus Nachbargärten oder von sehr viel weiter her Falter zu Ihnen gelangen können. Nun können Sie beginnen, deren Anwesenheit mithilfe von Pheromon-Fallen, wie beispielsweise mit unserer Plantura Zünslerfalle, zu prüfen. Mithilfe von Lockstoffen (Pheromonen) zieht unsere Buchsbaumzünsler-Falle die männlichen Falter an. Finden Sie Falter in der Falle oder sehen diese drum herum schwirren, so wissen Sie, dass ein Raupenbefall in den nächsten 1 bis 2 Wochen an Ihrem Buchs zu erwarten ist. Buchsbaumzünsler-Fallen dienen also der frühzeitigen Befallserkennung und sind lediglich eine indirekte Bekämpfungsmethode.

Tipp: Die Pheromon-Fallen kommen ganz ohne Insektizide aus, das heißt sie sind unbedenklich für Haustiere, Menschen und schonend gegenüber Nützlingen. Die Sexuallockstoffe, also die enthaltenden Pheromone, haben nur eine Wirkung auf die männlichen Falter der Buchsbaumzünsler.

Zünslerfalle Pheromonfalle für Buchsbaumzünsler
Zünslerfalle Pheromonfalle für Buchsbaumzünsler
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.4/5)
  • Wiederverwendbare Pheromonfalle inkl. 6 Lockstoff-Dispensern
  • Ideal zur frühzeitigen Befallserkennung auf einer Fläche von bis zu 180 m²
  • 100% insektizidfrei - unbedenklich für Mensch & Haustiere
24,99 €

Buchsbaumzünsler: Was tun bei einem Befall?

Aufgrund der schnellen Entwicklung und raschen Verbreitung der Buchsbaumzünsler, sollten Sie nach dem Entdecken schnellstmöglich handeln und den Schädling bekämpfen:

  • Schneiden Sie Ihren Buchsbaum etwa 10 Tage, nachdem Sie den Flug der Falter beobachten konnten um die Hälfte des gesamten Strauchvolumens zurück. So werden Eier und frisch geschlüpfte Larven entfernt.
  • Schneiden Sie die Gespinste mit jungen Raupen aus dem Inneren des Buchsbaumes.
  • Wenn die Raupen den Außenbereich erreichen, können Sie biologische Spritzmittel wie unser Plantura Zünslerfrei XenTari® verwenden. In den vorausgehenden Stadien sind die Raupen hierfür durch ihre Gespinste zu gut geschützt.
  • Bei einem geringen Befall können die Raupen händisch abgesammelt oder mit einem harten Wasserstrahl weggespült werden. Beachten Sie jedoch, dass es sich je nach Ausprägung des Befalls als sehr mühsam herausstellen kann und weiterhin regelmäßige Kontrollen voraussetzt. Nach dem Abspritzen sollten die Raupen sicherheitshalber vom Boden aufgesammelt werden. In unserem Artikel “Sind Buchsbaumzünsler giftig?” können Sie nachlesen, was beim Umgang mit dem Buchsbaumzünsler zu beachten ist.
  • Junge Larven und Eier können lebend entsorgt werden, der Entsorgung älterer Raupen oder Puppen sollte das Abtöten derselben vorausgehen. Lesen Sie alles Weitere zur richtigen Entsorgung des Buchsbaumzünslers in diesem Spezial-Artikel.
Plantura Zünslerfrei Xentari in einem Buchsbaum
Raupen des Buchsbaumzünslers im Außenbereich werden mit biologischen Spritzmitteln bekämpft

Detaillierte Informationen zum Bekämpfen des Buchsbaumzünslers finden Sie in unserem Spezial-Artikel.

Zünslerfrei XenTari® Mittel gegen Buchsbaumzünsler
Zünslerfrei XenTari® Mittel gegen Buchsbaumzünsler
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Hocheffektive Bekämpfung des Buchsbaumzünslers
  • Sorgt für einen sofortigen Fraßstopp der Raupen am Buchs
  • Nicht-bienengefährlich (B4) - hergestellt in Deutschland
8,99 €
Grundpreis: 1.123,75 €/kg