banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Heidelbeeren schneiden: Zeitpunkt & Anleitung zum Schnitt

Elisabetta
Elisabetta
Elisabetta
Elisabetta

Durch mein Studium der Agrarwissenschaften in Hohenheim konnte ich meine Begeisterung für Pflanzen vertiefen und viel faszinierendes Wissen über die Pflanzenwelt gewinnen. Meine Freizeit verbringe ich gerne in der Natur, denn dort fühle ich mich am wohlsten und komme zur Ruhe. Aus diesem Grund gedeihen auf meinem Balkon neben einer Weinrebe auch viele Sommerblumen und verschiedene Kräuter, an denen ich meine Pflanzenliebe ausleben kann.

Lieblingsobst: Heidelbeere
Lieblingsgemüse: Spinat, Tomaten

Heidelbeeren sollten regelmäßig geschnitten werden, um einen üppigen Ertrag zu sichern. Wir zeigen, was Sie beim Schneiden von Blaubeeren beachten sollten.

Den Heidelbeerstrauch zurückschneiden
Das Schneiden des Heidelbeerstrauches ist nicht notwendig, bringt aber Vorteile [Foto: vladdon/ Shutterstock.com]

Heidelbeeren – ebenfalls Blaubeeren genannt – erfreuen sich bei uns großer Beliebtheit. Der Anbau des Heidekrautgewächses (Ericaceae) ist auch im eigenen Garten möglich, wobei der Pflegeaufwand ganz von der Art abhängt. In Deutschland wird entweder die kleinwachsende Waldheidelbeere (Vaccinium myrtillus) angebaut oder Kulturheidelbeeren. Diese stammen im weitesten Sinne von der Amerikanischen Heidelbeere (Vaccinium corymbosum) ab, aber tragen ebenso die Gene anderer Heidelbeer-Spezies in sich. Ein Schnitt sorgt bei Heidelbeeren nicht für eine Formierung und Verjüngung der Sträucher, sondern bringt auch Vorteile für die Fruchtqualität mit sich. Wir zeigen, warum und vor allem wie Sie die beliebte Blaubeere schneiden sollten.

Muss man Heidelbeeren schneiden?

Zwar ist ein Schnitt für den Heidelbeerstrauch nicht existenziell, doch ein jährlicher Rückschnitt ist eine wichtige Pflegemaßnahme, um für ein vitales Pflanzenwachstum und hohe Fruchtqualität zu sorgen – also um unseren gärtnerischen Ansprüchen zu genügen.
Ein Schnitt trägt unter anderem zur Erhaltung einer schönen Form und zur Vermeidung eines ausufernden Wachstums bei. Durch das Entfernen alter Zweige gelangt auch wieder mehr Licht in das Innere des Strauches, was Krankheiten vorbeugt. Die Pflanze kann ihre Kraft in die verbleibenden zwei- bis dreijährigen Triebe investieren, welche die größte Menge und höchste Qualität an Blaubeeren produzieren. Das führt insgesamt zu schneller reifenden und größeren Früchten. Zu guter Letzt wird das vegetative Wachstum angeregt, sodass stets neue, bald fruchttragende Heidelbeer-Triebe entstehen.

Durch eine Vernachlässigung des Schnittes wird der Strauch im Alter immer schwachwüchsiger. Die sich an diesem schwachen Holz entwickelnden Früchte erscheinen zwar zahlreich, aber viel kleiner, als sie sein könnten.

Tipp: Von besonderer Bedeutung ist der Schnitt, wenn der Heidelbeerstrauch von einer Pflanzenkrankheit oder einem Schädling befallen ist. Schneiden Sie in diesem Fall betroffene Pflanzenteile unbedingt ab, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Ein häufig auftretendes Problem auf der Heidelbeere stellen beispielsweise die Larven des Frostspanners (Operophtera brumata) dar. Jedoch sollten die Gespinste nur bei massivem Auftreten entfernt werden.

Frostspanner am Heidelbeerstrauch
Die Larven des Frostspanners stellen auch für Heidelbeeren eine Bedrohung dar [Foto: DJTaylor/ Shutterstock.com]

Übrigens können gesunde Pflanzenteile auch zur Vermehrung genutzt werden. Bei der Heidelbeer-Vermehrung über Stecklinge werden junge Triebe abgeschnitten und für die Wurzelbildung in ein saures Substrat gesteckt. Mit ein wenig Umsorgung entstehen daraus wieder kleine Blaubeersträucher.
Nähere Informationen zur Vermehrung von Heidelbeeren finden Sie in unserem Artikel.

Auf einen Blick: Warum sich der Blaubeer-Schnitt lohnt

  • Mehr Licht gelangt in das Innere des Strauches, was Krankheiten vorbeugt.
  • Alle Kraft wird in die Entwicklung junger, ertragreicher Triebe investiert.
  • Das vegetative Wachstum wird gefördert und dadurch sind stets junge Zweige vorhanden, die gut tragen.
  • An jungen Trieben hängen größere Früchte.
  • Die Reife an jungen Heidelbeer-Trieben erfolgt schneller.
  • Oftmals haben geschnittene Blaubeer-Stauden eine ansprechendere Optik.
  • Sie sind durch die geringere Höhe leichter zu beernten.
Gesunder Heidelbeerstrauch
Gesunde Heidelbeersträucher ergeben gesunde Früchte [Foto: Valentyn Volkov/ Shutterstock.com]

Wann sollte man Heidelbeeren schneiden?

In den ersten Jahren nach der Pflanzung sollte die Heidelbeere aufgrund ihrer langsamen Entwicklung nicht mehr geschnitten werden. In den ersten 3 Jahren nach der Pflanzung müssen die Sträucher nicht gekürzt werden. Erst ab dem vierten Jahr ist es ratsam, jährlich einen Auslichtungsschnitt im Winter durchzuführen, um den Neuaustrieb aus der Stockbasis anzuregen. Alte, nach innen wachsende, knorrige und kranke Zweige dürfen immer entfernt werden.

Grundsätzlich ist der optimale Zeitpunkt, um Heidelbeeren zu schneiden, im zeitigen Frühjahr bis März oder in der Vegetationsruhe, um keine frostanfälligen Neutriebe zu provozieren. In dieser Zeit befindet sich die Pflanze nicht mehr im Wachstum und der Strauch verträgt den Schnitt besser.

Auch Stecklinge werden in der Regel im Herbst gewonnen und gesteckt. Achten Sie beim Schneiden im Winter aber unbedingt darauf, den Schnitt nicht bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt durchzuführen, da dies der Pflanze ebenfalls schaden kann. Eine Ausnahme von den winterlichen Schnittarbeiten bildet das Schneiden aufgrund von Schädlingen von Frühjahr bis in den Sommer hinein.

Heidelbeerstrauch zurückschneiden
Der optimale Zeitpunkt, um Heidelbeeren zu schneiden, ist während der Vegetationsruhe [Foto: azem/ Shutterstock.com]

Blaubeeren schneiden: Anleitung

Schneiden Sie für den richtigen Schnitt der Blaubeere immer nur wenige Triebe von der Pflanze ab. Je nach Sorte kann die Wuchsform sich zwischen „straff aufrecht“ und „breit ausladend“ bewegen. Neue Zweige treiben die Sträucher meist aus der Strauchbasis aus, manche Sorten neigen allerdings dazu, eher weiter oberhalb des Bodens aus den basalen Bereichen der älteren Äste junge Triebe zu schieben. Dort, wo diese Jungtriebe entspringen, muss geschnitten werden. Entsprechend wird also entweder knapp über dem Boden geschnitten oder ein Stummel beziehungsweise ein sehr alter Ast als Basis stehengelassen, aus dem die Triebe entspringen.

Blaubeere Brazelberry® 'Jelly Bean'®
Blaubeere Brazelberry® 'Jelly Bean'®
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Ertragreiche Blaubeere mit großen, sehr süßen Beeren
  • Kompakter, runder Wuchs – ideal für Balkon oder Terrasse
  • Liebt sonnige bis halbschattige Standorte mit saurer Erde
29,99 €

Ein optimal geschnittener Strauch besteht aus etwa 6 bis 9 zwei- bis vierjährigen Ästen und 3 bis 5 günstig positionierten, einjährigen Jungtrieben. Alles Überschüssige, insbesondere zu alte oder zu dünne, reibende und schlicht überzählige Zweige, werden mit Säge oder Schere entfernt, ohne große Stummel stehen zu lassen.

Sind die Sträucher unpraktisch entwickelt oder vergreist, kann ein Totalrückschnitt in Bodennähe zu einer Verjüngung durch neuen Ausschlag aus der Basis führen. Dieser Verjüngungsschnitt bringt jedoch einen Totalausfall der Ernte der zwei nachfolgenden Jahre mit sich. Hierfür werden sämtliche Triebe bis auf Erdniveau abgeschnitten, danach werden zahlreiche Neutriebe gebildet. Erst im dritten Jahr nach dem Eingriff kann man wieder mit Erträgen rechnen.

Wenn es sich bei einem neuen Heidelbeerstrauch noch um ein sehr junges Exemplar handelt, lohnt es sich zudem, in den ersten ein bis zwei Jahren die Blüten abzuschneiden. So kann die Pflanze ihre gesamte Energie in das Wachstum stecken.

Blaubeerstrauch schneiden
Eine scharfe Gartenschere eignet sich zum Schneiden der Heidelbeersträucher [Foto: Radovan1/ Shutterstock.com]

Blaubeeren schneiden: Das Wichtigste in Kürze

  • Ab dem vierten Pflanzjahr ein jährlicher Schnitt
  • Auslichtung des Strauchs im Winter
  • Keine Schnittarbeiten bei Frost
  • Kranke und knorrige Heidelbeer-Triebe auch zwischendurch entfernen
  • 2 bis 3 vier-, drei- und zweijährige sowie etwa 5 einjährige Triebe stehenlassen für einen gut geschnittenen Heidelbeerstrauch
  • Bei sehr jungen Pflanzen in den ersten Jahren die Blüten entfernen

Neben dem Schneiden gibt es noch andere Pflegemaßnahmen, die für eine ertragreichere Blaubeer-Ernte sorgen. Hier finden Sie die besten Anbau-Tipps für Heidelbeeren.