Tonkegel zur Bewässerung: Vorteile, Funktionsweise & Anleitung

Kati
Kati
Kati
Kati

Ich bin gelernte Gärtnerin und studierte Gartenbauwissenschaftlerin und liebe alles was wächst und grünt! Egal ob Strauch, Baum, Nutzpflanze oder vermeintliches Unkraut: Für mich ist jede Pflanze ein kleines Wunder.
Im Garten versorge ich meine 13 Hühner, baue Obst & Gemüse an und beobachte ansonsten, wie sich die Natur selbst verwaltet und gestaltet.

Lieblingsobst: Heidelbeere, Apfel
Lieblingsgemüse: Schmorgurke, Grünkohl, grüne Paprika

Mit Bewässerungskegeln aus Ton kann man einige Tage auf das Gießen der Pflanzen verzichten. Bestückt mit handelsüblichen Plastikflaschen werden die Tonkegel zu Wasserspendern für Ihre Bepflanzung.

Tonkegel zur Bewässerung
Die Wasserflaschen werden kopfüber in den Tonkegel gesteckt, dieser wiederum wird in der Erde versenkt [Foto: RaffMaster/ Shutterstock.com]

Ton eignet sich aufgrund seiner Porosität hervorragend als Ausgangsmaterial für Bewässerungshilfen. Erfahren Sie in diesem Artikel, wie Sie Tonkegel zur Pflanzenbewässerung einsetzen, welche Vorteile sie bieten, ob Sie Tonkegel selber bauen können und vieles mehr.

Wie funktioniert die Bewässerung mit Tonkegeln?

Tonkegel sind eine schlaue Möglichkeit, um Topfpflanzen über einen längeren Zeitraum mit Wasser zu versorgen, zum Beispiel wenn Sie im Urlaub sind. Aber wie funktionieren die Tonkegel eigentlich? Die etwa fingergroßen Kegel aus Ton werden statt einem Deckel auf eine handelsübliche, mit Wasser gefüllte Plastikflasche gesteckt. Anschließend wird der Tonkegel mit der Wasserflasche in die Erde hineingedrückt. Das Wasser aus der Flasche läuft in den Tonkegel und aufgrund der Porosität des Tons und dem Wasserdruck von oben sickert das Wasser langsam in die Erde. Die Funktionsweise von Tonkegeln hängt auch mit der Bodenwasserspannung, auch Saugspannung genannt, zusammen. Die Saugspannung im Boden ist größer, je trockener er ist – das heißt, je trockener das Substrat, desto „saugfähiger“ ist es. Wenn die Saugspannung der Blumenerde viel größer ist als die des Tones, sickert viel Wasser aus dem Tonkegel. Somit ist die Bewässerung mit Tonkegeln bedarfsangepasster als eine Gießbewässerung. Vollständig wird dieser Zusammenhang aber nur von Bewässerungssystemen mit Tropfschläuchen und Wasserreservoir genutzt, während Wasserflaschen mit Tonkegelaufsatz durch ihr schieres Eigengewicht Wasser in den Boden drücken und damit etwas weniger bedarfsgerecht wässern.

Bewässerungskegel aus Ton
Die Tonkegel werden in Kombination mit handelsüblichen Plastikflaschen benutzt [Foto: ULD media/ Shutterstock.com]

Was sind die Vorteile einer Bewässerung mit Tonkegeln?

  • Weniger Gießen: Das Wasserreservoir in der Flasche hält je nach Pflanzendurst und Flaschengröße bis nach Ihrem Urlaub.
  • Bedarfsgerechte Wasserversorgung: Sobald die Erde zu trocken wird, sickert neues Wasser aus dem Tonkegel nach. Das sorgt für eine gleichmäßige Wasserversorgung.
  • Wasser sparen: Da das Wasser unter der Erde die Bewässerungskegel verlässt, bleibt die Erdoberfläche trockener. So verdunstet weniger Wasser.
  • Vorbeugung von Trauermücken: Ein weiterer Vorteil der trockeneren Erdoberfläche: Schädlinge wie die lästigen Trauermücken legen ihre Eier direkt auf der Bodenoberfläche ab. Ist diese beim Schlüpfen der Larven zu trocken, sterben sie direkt, weshalb Trauermücken trockenes Substrat meiden. Lesen Sie in unserem Spezialartikel mehr Tipps zum Bekämpfen von Trauermücken.

Tipp: Eine Bewässerungsmethode für Ihre Gemüsebeete, die nach dem gleichen Prinzip funktioniert, sind sogenannte Ollas. Die großen, bauchigen Tongefäße werden in den Boden eingegraben und dann mit Wasser befüllt. Erfahren Sie in einem weiteren Artikel, wie die Bewässerung mit Ollas funktioniert.

Ollas zur Bewässerung
Eine weitere Bewässerungshilfe aus Ton sind Ollas: Die großen Gefäße werden in der Erde vergraben [Foto: S.Matthews/ Shutterstock.com]

Mit Tonkegeln richtig bewässern

Die Anwendung der Bewässerungskegel aus Ton ist denkbar einfach. Wie oben schon beschrieben müssen Sie den Tonkegel lediglich an eine Plastikflasche mit Wasser befestigen.

Tonkegel zur Bewässerung können Sie in einem Gartenfachhandel, in der Gartenabteilung eines Baumarktes oder im Internet erwerben. Die meisten Tonkegel sind für die Anwendung mit handelsüblichen Plastikflaschen ausgelegt. Beachten Sie jedoch die Beschreibungen des Herstellers.

Wie lange reicht die Wasserreserve in der Flasche? Das hängt stark vom Bedarf der Pflanze ab, aber auch von der Größe der Flasche. Eine pauschale Aussage lässt sich nicht treffen. Wenn Sie in den Urlaub fahren, testen Sie am besten vorher, wie lange das Wasser in der Plastikflasche reicht. Bei Bedarf können Sie dann eine größere Flasche auswählen.

Tipp: Tonkegel zur Bewässerung werden auch in verschiedenen Größen angeboten, wobei größere Kegel mehr Wasser abgeben als kleinere.

Pflanzen-Bewässern mit Tonkegel
Auch die Balkonpflanzen von Vielbeschäftigten müssen mit Tonkegeln nicht mehr dursten [Foto: ULD media/ Shutterstock.com]

Tonkegel können auch im Beet oder Hochbeet verwendet werden. Auch hier sollten Sie vor dem Urlaub auf jeden Fall testen, für wie viele Tage Ihre Pflanzen so mit Wasser versorgt sind. Wenn nötig, fügen Sie noch weitere Tonkegel hinzu.

Tipp: Wem die Optik der in den Töpfen steckenden Plastikflaschen nicht gefällt oder wer ohne Plastik auskommen will, kann stattdessen Glasflaschen benutzen. Vor allem grüne Weinflaschen fallen in den Blumentöpfen weniger auf. Achten Sie beim Kauf der Tonkegel darauf, dass diese auch für Weinflaschen ausgelegt sind.

Auf einen Blick: Tonkegel richtig anwenden

  • Geeignete Flasche auswählen: Plastik oder Glas
  • Bei Plastikflaschen: Loch in Flaschenboden bohren, um Unterdruck zu vermeiden; Tonkegel auf die Flaschenöffnung stecken und in der Erde versenken; Flasche über das Loch mit Wasser füllen
  • Bei Glasflaschen: Flasche mit Wasser füllen; Tonkegel auf die Flaschenöffnung stecken und in der Erde versenken

Tonkegel und Tropfbewässerung verbunden:
Einige Hersteller bieten auch ganze Bewässerungssysteme mit Tonkegeln an. Dabei werden mehrere Tonkegel über einen Schlauch miteinander verbunden. Das Wasserreservoir stellt ein großer Kanister dar, der alle Tonkegel mit Wasser versorgt. Das System kommt aufgrund der Saugspannung ohne Pumpe oder eine elektronische Steuerung aus und kann sowohl insgesamt als auch punktuell mehr Wasser verteilen.

Bewässerungssystem mit Tonkegel
Einige Hersteller bieten auch Tropfsysteme mit Tonkegeln an [Foto: AleMasche72/ Shutterstock.com]

Tonkegel-Bewässerung selber machen: Anleitung

Tonkegel zur Bewässerung lassen sich nicht ohne Weiteres selbst herstellen. Dafür müssen Sie Ton besorgen, diesen entsprechend formen und dann in eine Töpferei bringen, um den Tonkegel brennen zu lassen. In einigen Orten gibt es auch Töpferwerkstätten, die DIY-Tage anbieten. Nachfragen lohnt sich vielleicht.

Bewässerung mit Tonkegeln
Mit den Tonkegeln als Bewässerungshilfe können Sie Ihre Pflanzen für einige Zeit alleinlassen [Foto: ULD media/ Shutterstock.com]

In unserem Artikel zur Pflanzenbewässerung im Urlaub finden Sie weitere Tipps, die Ihre Pflanzen während Ihrer Abwesenheit am Leben erhalten.

Jetzt zur Garten-Post anmelden