Rote Kartoffeln: Sorten, Anbau & Verwendung von rotschaligen Kartoffeln

Regina
Regina
Regina
Regina

Ich habe Gartenbauwissenschaften am WZW in Freising studiert und pflanze in meiner Freizeit auf einem Stück Acker alles an, was Wurzeln hat. Das Thema Selbstversorgung und saisonale Ernährung liegt mir dabei besonders am Herzen.

Lieblingsobst: Quitte, Kornelkirsche und Heidelbeere
Lieblingsgemüse: Erbsen, Tomaten und Knoblauch

Rote Kartoffeln bringen einen besonderen Farbakzent in den Garten und die Küche. Wir stellen die schönsten roten Kartoffelsorten vor und geben Tipps zu Anbau und Ernte.

Rote Kartoffeln
Rote Kartoffelsorten bringen Abwechslung ins Beet und auf den Teller [Foto: Leon P/ Shutterstock.com]

Kartoffeln (Solanum tuberosum) werden vor allem bei Hobbyanbauern immer beliebter und besonders bunte Knollen werden mit stetig wachsender Begeisterung gepflanzt. Rote Kartoffeln gibt es in vielen Formen und Farbnuancen sowie mit ganz verschiedenen Reifezeiten und Kocheigenschaften. Sie werden durch neuere Züchtungen auch immer konkurrenzfähiger gegenüber den konventionellen gelben Sorten. Wir stellen Ihnen die schönsten 10 roten Kartoffelsorten und ihre Eigenschaften vor.

Rote Kartoffelsorten im Überblick

Bei den roten Kartoffelsorten kann man zwischen nur rotschaligen Sorten und solchen mit roter Schale sowie rotem Fleisch unterscheiden.

‘Ciclamen’: Attraktive, ungarische Kartoffelsorte mit roter Schale und weißem Fleisch. Die ovalrunden Knollen sind vorwiegend festkochend bis mehlig und eignen sich ideal für Knödel, Püree oder Suppe.

‘Desiree’: Rotschalige Kartoffel aus den Niederlanden. Die vorwiegend festkochenden Knollen sind innen hellgelb gefärbt. ‘Desiree’ reift mittelfrüh und besitzt einen fruchtig-saftigen Geschmack, der sich bestens als Salz- und Pellkartoffel entfaltet.

‘Franceline’: Französische, festkochende Kartoffelsorte von 1993 mit länglichen rotschaligen Knollen und hellgelbem Fleisch. Die mittelfrüh reifende Sorte eignet sich mit ihrem aromatischen Geschmack ideal als Gratin-, Brat- oder Pellkartoffel.

‘Heiderot’: Langoval geformte rotfleischige Kartoffel mit aromatischem und leicht buttrigem Geschmack. Die vollständig tiefrot gefärbten bis magentafarbenen Knollen sind festkochend und eignen sich ideal als Brat- und Pellkartoffel oder auch in buntem Kartoffelsalat.

‘Laura’: Beliebte deutsche Sorte, die Kartoffeln mit roter Schale und gelbem Fleisch ausbildet. Die langovalen Knollen reifen mittelfrüh und eignen sich gut als Pommes frites oder Salz- und Backkartoffel.

Rotschalige Kartoffelsorte 'Desiree'
Die rotschalige Kartoffelsorte ‘Desiree’ besitzt einen saftig-fruchtigen Geschmack [Foto: Thinglass/ Shutterstock.com]

‘Nemo’: Rot und Gelb gemusterte, niederländische Kartoffelsorte mit kräftig gelbem Fleisch. Die langovalen, mehlig kochenden Knollen besitzen einen milden, fruchtigen Geschmack und eignen sich für Püree und als Grillkartoffel.

‘Rote Emmalie’: Kartoffel mit magentaroter Schale und Fruchtfleisch. Sie ist vorwiegend festkochend und zeigt längliche, sehr würzig schmeckende Knollen. Besonders als rosarote Gnocchi zubereitet wird diese Kartoffel zum echten Hingucker auf dem Teller.

‘Roter Erstling’: Kartoffel mit rundlich-ovaler Form und auffallend roter Schale. Sie ist auch als Red Duke of York’ bekannt. Das vorwiegend festkochende, gelbe Fleisch eignet sich für Salzkartoffeln oder als Püree.

‘Rosara’: Sehr früh reifende, rotschalige Kartoffelsorte mit vorwiegend festkochendem, tiefgelbem Fleisch. Ihr Geschmack rangiert von cremig und fein bis aromatisch und würzig.

‘Rosemarie’: Neuere rote Kartoffelsorte von 2012 mit vollständig rosaroter Färbung. Die festkochenden Knollen sind langoval geformt und reifen früh bis mittelfrüh. Der cremige Geschmack zeigt sich gut in Gratin oder Kartoffelsalat.

Tipp: Wenn Sie noch mehr Farbe ins Kartoffelbeet bringen möchten, entdecken Sie bei uns eine Übersicht der besten Sorten von violetten Kartoffeln.

Rotfleischige Kartoffelsorte 'Emmalie'
Die rotfleischige Kartoffelsorte ‘Rote Emmalie’ reift mittelfrüh und ist vielseitig verwendbar [Foto: Bildagentur Zoonar GmbH/ Shutterstock.com]

Rote Kartoffeln pflanzen und pflegen

Rote Kartoffeln unterscheiden sich in der Anbauweise nicht von den anderen Farbvarianten. Der optimale Zeitpunkt für die Pflanzung von Kartoffeln liegt zwischen Ende März und Anfang Mai, wenn der Boden sich auf 8 bis 10 °C aufgewärmt hat. Sie können vier Wochen vor der Pflanzung im Haus auf einer sonnigen Fensterbank bei circa 15 °C vorgetrieben werden. Dies verkürzt die Kulturdauer und verfrüht die Ernte, was sich vor allem bei Spätkartoffeln lohnt.

Tipp: Auf dem Balkon und der Terrasse können Sie alternativ Ihre Kartoffeln im Topf kultivieren. Eine hochwertige, nährstoffreiche Pflanzerde wie unsere Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde eignet sich für die Kultur der starkzehrenden Nachtschattengewächse (Solanaceae) bestens.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde

Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Rote Kartoffeln ernten und zubereiten

Je nach Reifezeit, Pflanztermin und Witterung der roten Kartoffelsorte kann zwischen Juli und Oktober vor dem ersten Frost geerntet werden. Während bei Frühkartoffeln das Laub noch nicht abgestorben sein muss, wartet man dies bei späteren Kartoffelsorten ab. Denn so reifen die Knollen und ihre Schale vollständig aus und sind lange lagerfähig. In unserem Artikel „Kartoffeln ernten“ erfahren Sie, wie Sie erkennen, wann Kartoffeln erntereif sind und was Sie bei der Ernte beachten sollten.

Rote Kartoffeln lassen sich je nach Kocheigenschaft genauso verwenden wie gelbe Sorten. Sie müssen nicht speziell behandelt oder gar geschält werden. Es sei denn, es sind grüne und somit ungenießbare Stellen erkennbar.

Ernte der roten Kartoffeln
Je nach Reifezeit können rote Kartoffeln bereits ab Juli geerntet werden [Foto: Jean Faucett/ Shutterstock.com]

Eine große Übersicht an Kartoffelsorten in den verschiedensten Farben, Formen und Eigenschaften finden Sie in unserem Sortenartikel.

Jetzt zur Garten-Post anmelden