Welschisner

Felix
Felix
Felix
Felix

Ich bin studierter Wirtschaftsingenieur, aber im Herzen schon immer ein begeisterter Hobbygärtner. Seit über zehn Jahren baue ich Obst und Gemüse im eigenen Garten an, dabei liegt meine Leidenschaft vor allem bei seltenen und besonderen Sorten.

Lieblingsobst: Rotfleischige Pfirsiche und Pluots (Kreuzung Aprikose und Pflaume)
Lieblingsgemüse: Palmkohl, Tomaten und Kardonen

Welschisner ist eine sehr alte (17. Jahrhundert), aus Oberösterreich stammende Apfelsorte mit mittelgroßen bis großen Früchten. Als klassischer Winterapfel reifen die Früchte gegen Mitte bis Ende Oktober und erlangen die Genussreife erst im Januar. Die Sorte ist für den guten, säurearmen Geschmack und den reichen Ertrag bekannt.
(Syn.: Großer Böhmischer Brünnerling, Welschecker, Steiner, Welsch Weinling)

  • Anspruchslose, wüchsige Sorte mit hohem aber späteinsetzenden Ertrag
  • Erntezeitpunkt: Mitte Oktober; Genussreife: Januar
  • Mittelgroße bis große Früchte mit grüner Schale und roten Bäckchen
  • Gute Eignung als Dörrapfel, da recht niedriger Saftanteil
  • Anfällig für Schorf und Krebs

Jetzt zur Garten-Post anmelden