Äpfel für Allergiker: Übersicht der verträglichen Sorten

Alina-Sarah
Alina-Sarah
Alina-Sarah
Alina-Sarah

Ich studiere Agrarwissenschaften in Freising und war schon von klein auf am liebsten in der Natur draußen. Dabei habe ich ein großes Interesse für Pflanzen entwickelt. Neben dem Anbau von Obst und Gemüse bereitet mir auch deren Verarbeitung große Freude.

Lieblingsobst: Erdbeeren, Kirschen, Pomelo
Lieblingsgemüse: Tomaten, Bärlauch

Bei einer Apfelallergie meidet man Äpfel normalerweise – doch dank dieser Apfelsorten können selbst Allergiker in den Genuss des beliebten Obstes kommen.

Boskoop-Apfel für Allergiker
Einige Apfelsorten können auch von Allergikern gegessen werden [Foto: guentermanaus/ Shutterstock.com]

Äpfel (Malus) sind nicht nur gesund, sondern werden auch aufgrund ihres Geschmacks geschätzt. Während eine Apfelallergie diesen Genuss trüben kann, schaffen allergikerfreundliche Apfelsorten Abhilfe.

Apfelallergie: Symptome und ungeeignete Sorten

Die weitläufig als „Apfelallergie“ bekannte Nahrungsmittelunverträglichkeit wird in Fachkreisen als „orales Allergiesyndrom“ bezeichnet. Bei einer Apfelallergie handelt es sich meist um eine Kreuzallergie mit Birken- (Betula), Erlen- (Alnus) und Haselpollen (Corylus) und dem Apfel. Bei Betroffenen der genannten Pollenallergien wird häufig eine Kreuzallergie mit einigen Apfelsorten beobachtet. Sie wird ebenfalls als „pollenassoziierte Nahrungsmittelallergie“ bezeichnet und entsteht, da das Apfelallergen dem der Pollen stark ähnelt. Der Körper sieht das Allergen dann fälschlicherweise als gefährlich an und löst eine allergische Reaktion aus.

Birkenpollen
Eine Birkenpollenallergie kann leider mit einer Apfelallergie einhergehen [Foto: Tatyana Soares/ Shutterstock.com]

Symptome bei Apfelallergie

Ein Kribbeln bis Brennen und leichtes Anschwellen im Mund- und Rachenbereich gehören bei einer Apfelallergie zu den typischen Symptomen. Aber auch starke Apfelallergie-Symptome wie Hautreaktionen, Atemnot und sogar ein Kreislaufkollaps oder anaphylaktischer Schock sind möglich. Insgesamt können Anzeichen einer Allergie in den Atemwegen, auf der Haut, im Herz-Kreislauf-System und im Magen-Darm-Trakt auftreten. Nach dem Verzehr von Apfelsaft oder generell von Äpfeln treten die Allergiesymptome meist innerhalb von 5 bis 10 Minuten auf. Nach 20 Minuten klingen leichte Symptome in der Regel wieder ab. Leider tritt ebenfalls manchmal eine plötzliche Apfelallergie bei Menschen auf, die zuvor problemlos alle Apfelsorten essen konnten. Auf der anderen Seite kann eine bekannte Apfelallergie wieder verschwinden. Wer unsicher ist, ob eine Apfelallergie vorliegt, sollte ärztlichen Rat einholen.

Tipp: Da das Allergen hitzelabil ist, können erwärmte Äpfel meist von Apfelallergikern verzehrt werden. Somit sind zum Beispiel Apfelmus und Apfelkuchen oft bei bekannter Apfelallergie ohne Symptome genießbar.

Apfelkuchen für Allergiker
Wenn Äpfel erhitzt wurden, sind sie häufig für Apfelallergiker essbar [Foto: Esin Deniz/ Shutterstock.com]

Welche Äpfel sind für Allergiker ungeeignet?

Neuere Sorten weisen häufig einen deutlich höheren Allergengehalt auf. Das liegt vermutlich daran, dass dort die Polyphenole, also bestimmte aromatische Verbindungen, herausgezüchtet wurden. Während die Polyphenole einen säuerlichen Geschmack und einen vermeintlich negativen Einfluss auf die Optik von Äpfeln haben, sind sie wichtig für deren Eigenschutz. Sind die Polyphenole nicht mehr enthalten, bildet der Apfel durch Abwehrproteine selbst einen Schutz, der allergische Reaktionen hervorrufen kann. Somit sind die meisten Sorten des konventionellen Lebensmittelhandels wie zum Beispiel die Apfelsorten ‘Braeburn’, ‘Gala’, ‘Granny Smith’, ‘Fuji’ und ‘Pink Lady’ bei einer Apfelallergie nicht geeignet. Insgesamt ist die Verträglichkeit verschiedener Apfelsorten nicht bei allen Allergikern identisch, sondern für jede Allergie individuell. Auch im Laufe der Lagerzeit kann der Polyphenolgehalt abnehmen, was mit einer schlechteren Verträglichkeit der Äpfel einhergehen kann.

Äpfel für Allergiker: Liste von verträglichen Sorten

Im Gegensatz zu neueren Sorten sind Polyphenole in den älteren oft noch enthalten, was sie für Allergiker in der Regel gut geeignet macht. Es kann aber schwierig sein, an alte, für Allergiker geeignete Äpfel zu gelangen. Zudem werden Äpfel frisch vom Baum tendenziell besser vertragen als bereits länger gelagerte. Somit ist es für Apfelallergiker besonders sinnvoll, im eigenen Garten selbst einen geeigneten Apfelbaum zu pflanzen. Welche Äpfel sich meist für Allergiker eignen, sehen Sie in dieser Liste:

  • ‘Alkmene’
    • Süß-säuerlicher, aromatischer Geschmack
    • Kleine bis mittelgroße Früchte mit mittelfestem Fruchtfleisch
Bio-Apfelbaum ‘Alkmene’ Herbstapfel
Bio-Apfelbaum ‘Alkmene’ Herbstapfel
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.3/5)
  • Allergikerfreundlicher, süß-säuerlicher Herbstapfel
  • Kleine bis mittelgroße Früchte mit mittelfestem Fruchtfleisch
  • Widerstandsfähig gegenüber Schorf & Mehltau
39,99 €
  • ‘Antonowka’
    • Feines, saftiges Fruchtfleisch mit süßem Geschmack
    • Mittelgroße bis große Früchte
  • ‘Berlepsch’
    • Äußerst aromatische Früchte
    • Gelbe Äpfel mit roter Wange und saftig-hellem Fruchtfleisch
Berlepsch-Apfel für Allergiker
Die Apfelsorte ‘Berlepsch’ hat einen aromatischen Geschmack [Foto: Worldlover/ Shutterstock.com]
  • ‘Boskoop’
    • Erfrischend-säuerlicher Geschmack
    • Große, gelb-rote Früchte mit saftigem, festem Fruchtfleisch
  • ‘Geflammter Kardinal’
    • Erfrischender, leicht säuerlicher Geschmack
    • Mittelgroße bis große Frucht mit häufig kantig-dreieckiger Form
  • ‘Gewürzluiken’
    • Angenehm säuerlicher Geschmack
    • Mittelgroße bis große Früchte mit saftigem Fruchtfleisch
Bio-Apfelbaum 'Gewürzluiken' Winterapfel
Bio-Apfelbaum 'Gewürzluiken' Winterapfel
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.3/5)
  • Allergikerfreundlicher, angenehm säuerlicher Winterapfel
  • Mittelgroße bis große Früchte mit saftigem Fruchtfleisch
  • Sehr gut lagerfähige & vielseitige Apfelsorte mit langer Tradition
59,99 €
  • ‘Goldparmäne’
    • Nussig-würziger Geschmack
    • Mittelgroße Frucht mit feinem, saftigem Fruchtfleisch
  • ‘Gravensteiner’
    • Saftig-würziger Geschmack
    • Große, gelb-rote Früchte mit mittelfestem Fruchtfleisch
Gravensteiner-Apfel für Allergiker
Die allergikerfreundliche Sorte ‘Gravensteiner’ stammt aus dem 17. Jahrhundert [Foto: Diane N. Ennis/ Shutterstock.com]
  • ‘James Grieve’
    • Kräftig aromatischer und zart säuerlicher Geschmack
    • Mittelgroße Früchte mit knackigem, saftigem Fruchtfleisch
Bio-Apfelbaum 'James Grieve' Sommerapfel
Bio-Apfelbaum 'James Grieve' Sommerapfel
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.3/5)
  • Kräftig aromatischer & zart säuerlicher Sommerapfel
  • Mittelgroße Früchte mit knackigem, saftigem Fruchtfleisch
  • Robuste & widerstandsfähige Sommerapfel-Sorte
39,99 €
  • ‘Neuer Berner Rosenapfel’
    • Saftig, angenehm würziger Geschmack
    • Große Früchte mit eiförmig-runder Form
  • Kaiser Wilhelm
    • Süß-säuerlicher Geschmack, unverkennbares Aroma
    • Mittelgroße bis große Früchte mit knackigem, saftigem Fruchtfleisch
Kaiser Wilhelm-Apfel für Allergiker
Der Apfel ‘Kaiser Wilhelm’ hat ein sehr saftiges Fruchtfleisch [Foto: Manfred Ruckszio/ Shutterstock.com]
  • ‘Ontario’
    • Spritzig-säuerlich
    • Große bis sehr große Frucht mit weichem, saftigem Fruchtfleisch
  • ‘Prinz Albrecht von Preußen’
    • Süß-säuerlicher Geschmack
    • Mittelgroße bis große Früchte mit lockerem, saftigem Fruchtfleisch
Bio-Apfelbaum 'Prinz Albrecht von Preußen' Herbstapfel
Bio-Apfelbaum 'Prinz Albrecht von Preußen' Herbstapfel
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.3/5)
  • Allergikerfreundlicher, süß-säuerlicher Herbstapfel
  • Mittelgroße bis große Früchte mit lockerem, saftigem Fruchtfleisch
  • Robuste & alte Apfelsorte aus dem 19. Jahrhundert
59,99 €
  • ‘Wellant’®
    • Intensiver und ausgewogener Geschmack mit feiner Säure
    • Mittelgroße Früchte mit saftigem Fruchtfleisch

Zum Teil wird sogar berichtet, dass der regelmäßige Verzehr von für Allergiker geeigneten Apfelsorten auch wieder den Genuss anderer Sorten ermöglicht. So konnte in einer Studie festgestellt werden, dass es nach drei Monaten zu signifikanten Verbesserungen bei den Symptomen „Kribbeln/Juckreiz im Mund“ und „Anschwellen der Mundschleimhaut“ kam. Dies ist auf die sogenannte Desensibilisierung zurückzuführen.

Wichtig: Wenn Sie bei bekannter Apfelallergie eine alte Apfelsorte probieren möchten, sollten Sie sich langsam herantasten. Ein Berühren des Apfels mit den Lippen ist ein geeigneter erster Schritt. Bei einer starken Apfelallergie wird zuvor die Rücksprache mit einem Arzt empfohlen.

Wer nun den Anbau eines Apfelbaumes im eigenen Garten in Erwägung zieht, kann in unserem Spezialartikel nachlesen, wie man beim Pflanzen eines Apfelbaumes vorgehen sollte.

Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden