Fünffingerstrauch: Kombinieren, Schneiden & die schönsten Sorten

Laura
Laura
Laura
Laura

Meine Faszination für die Pflanzenwelt hat mich dazu gebracht, Gartenbau an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf zu studieren. Seien es Nutzpflanzen oder Ziergewächse, in den Tropen vorkommend oder bei uns heimisch – jede Pflanze birgt ihre eigene Besonderheit.
In botanischen Gärten lasse ich mich gerne von der unglaublichen Vielfalt inspirieren und versuche, möglichst viel Natur in meine Wohnung und auf meinen Balkon zu bringen.

Lieblingsobst: Mango, Banane
Lieblingsgemüse: Knoblauch, Aubergine

Der Fünffingerstrauch ist eine beliebte Pflanze. Das bienenfreundliche und pflegeleichte Ziergehölz ist zudem in fast allen Blütenfarben dekliniert.

Fünffingerstrauch im Garten
Der buschig wachsende Fünffingerstrauch blüht üppig [Foto: Olga Ganovicheva/ Shutterstock.com]

Der Fünffingerstrauch (Dasiphora fruticosa, früher Potentilla fruticosa) ist ein beliebter Zierstrauch im öffentlichen Grün, aber auch in Privatgärten. Das liegt zum einen an seinem pflegeleichten Charakter und zum anderen an den dekorativen, insektenfreundlichen Blüten, die sich über den gesamten Sommer hinaus zeigen. Wie Sie Ihren eigenen Fünffingerstrauch pflanzen, pflegen und welche Sorten besonders schön sind, lesen Sie in den folgenden Abschnitten.

Fünffingerstrauch: Eigenschaften und Herkunft

Der sommergrüne Fünffingerstrauch ist vielerorts heimisch – so ist er in Teilen Europas, Asiens und Nordamerika verbreitet und gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae). An seinem Naturstandort findet man ihn an Waldrändern bis hin zu felsigem Gelände. Der Fünffingerstrauch wird bis zu 150 cm hoch und ist damit botanisch gesehen ein Kleinstrauch. Seine gelben Blüten, welche aus 5 Kronblättern bestehen, zeigen sich von Mai bis Oktober und locken neben Schwebfliegen einige Wildbienen an. Je nach Sorte des Fünffingerstrauchs variiert die Blütezeit. Nach der Blütezeit reifen behaarte Nussfrüchte heran. Namensgebend ist die Belaubung des Fünffingerstrauchs – die Blätter sind kurz gestielt und 3- bis 5-zählig gefiedert.

Gelb blühender Fünffingerstrauch
Am Laub und den 5 Kronenblättern lässt sich der Fünffingerstrauch erkennen [Foto: SpotLuda/ Shutterstock.com]

Übrigens: Das Ziergehölz ist noch heute mit seiner botanischen Bezeichnung Potentilla fruticosa bekannt und wird auch im Handel so angeboten. Er wurde inzwischen jedoch der Gattung Dasiphora zugeordnet und nennt sich damit Dasiphora fruticosa.

Die schönsten Sorten

Fünffingersträucher gibt es inzwischen in vielen verschiedenen Varianten – dabei unterscheiden sich die Sorten hauptsächlich in ihrer Blütenfarbe und Wuchshöhe. Wir haben ein paar schöne Sorten-Beispiele herausgesucht:

  • ‘Abbotswood’: Weiße Blüten; blau-grünes Laub; Wuchshöhe bis zu 100 cm; Blütezeit von Juni bis Oktober.
Fünffingerstrauch-Sorte 'Abbotswood'
Zarte, weiße Blüten schmücken die Sorte ‘Abbotswood’ [Foto: TasfotoNL/ Shutterstock.com]
  • ‘Manchu’: Ebenfalls weiß blühend; grau-grüne Blätter; Höhe bis 90 cm; Blüte von Juni bis Oktober.
  • ‘Lovely Pink’: Rosa Blüten von Juni bis Oktober bei einer Wuchshöhe von bis zu 100 cm.
  • ‘Goldfinger’: Zitronengelbe Blüten; bis zu 150 cm hoch; Blütezeit von Mai bis Oktober
Fünffingerstrauch-Sorte 'Goldfinger'
Frisch-gelbe Blüten zeichnen den Fünffingerstrauch ‘Goldfinger’ aus [Foto: photowind/ Shutterstock.com]
  • ‘Goldstar’: Strahlend gelb blühend; Wuchs auf bis zu 120 cm; Blüte von Juni bis Oktober.
  • ‘Bella Sol’: Von Juni – Oktober gelb-orange Blütenpracht bei einer Höhe von bis zu 150 cm.
  • ‘Bella Rosa’: Zahlreiche rosa Blüten und zweifarbiges Laub; Wuchshöhe bis 90 cm; Blütezeit von Juni bis Oktober.
Fünffingerstrauch 'Bella Rosa'® Pink
Fünffingerstrauch 'Bella Rosa'® Pink
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(5/5)
  • Wunderschöne, pinke Blütenpracht von Juni bis in den Oktober
  • Sehr bienenfreundlich – auch für Balkon & Terrasse geeignet
  • Winterharter Heckenstrauch für sonnige bis halbschattige Standorte
19,99 €
  • ‘Red Ace’: Orange-rote Blüten von Juni – Oktober an dunkelgrünem Laub; bis 100 cm hoch.
Fünffingerstrauch-Sorte 'Red Ace'
Warmtönige Blüten schmücken die Sorte ‘Red Ace’ [Foto: CTatiana/ Shutterstock.com]
  • ‘Red Lady’: Rot-orange blühend; Wuchshöhe bis zu 90 cm; Blütezeit von Juni bis Oktober
  • ‘Princess’: Zartrosa Blüten ab Juli bis Oktober; dunkelgrünes Laub; Wuchs auf bis zu 70 cm
Fünffingerstrauch-Sorte 'Princess'
Dieser Fünffingerstrauch ist ein Blütentraum in Rosa [Foto: Olga Glagazina/ Shutterstock.com]

Sie sind auf der Suche nach einem Fünffingerstrauch für den eigenen Garten? In unserem Plantura Online Shop können Sie eine Vielfalt an Fünffingersträuchern kaufen.

Fünffingerstrauch 'Bella Sol'® Gelb-orange
Fünffingerstrauch 'Bella Sol'® Gelb-orange
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4/5)
  • Bienenfreundliche, gelb-orange Blütenpracht mit extra langer Blütezeit
  • Wächst buschig & kompakt – perfekt für Garten, Balkon oder Terrasse
  • Unkompliziertes Rosengewächs für sonnige bis halbschattige Standorte
19,99 €

Fünffingerstrauch pflanzen

Der beste Zeitraum, einen Fünffingerstrauch zu pflanzen, liegt im Frühjahr – Containerware können Sie sogar das ganze Jahr über pflanzen, sofern der Boden frostfrei ist. Möchten Sie eine dichte Hecke kreieren, werden drei Sträucher pro Meter gepflanzt – ansonsten ist es ratsam, dem Fünffingerstrauch circa 0,5 m2 Platz zu lassen. Das Ziergehölz bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort auf einem lockeren Gartenboden. Ist ein passender Platz gefunden, geht es an das Pflanzen – heben Sie das Pflanzloch so aus, dass der Fünffinger genauso tief gepflanzt werden kann, wie er im Topf stand. Ist bei schweren Böden eine Drainageschicht beispielsweise aus Kies erforderlich, so sollte das Loch entsprechend tiefer reichen. Anschließend wird der Strauch eingesetzt und mit dem Mutterboden eingepflanzt. Gießen Sie den Fünffingerstrauch gut an und füllen Sie gegebenenfalls Erde nach, um eine bodenbündige Ebene zu schaffen.

Fünffingerstrauch als Hecke gepflanzt
Der Fünffingerstrauch eignet sich sowohl als Solitär als auch als Hecke gepflanzt [Foto: Peter Turner Photography/ Shutterstock.com]

Die Verwendung des Fünffingerstrauchs in Kübeln mit Wasserabflusslöchern ist ebenfalls möglich. Wählen Sie ein der Pflanzengröße entsprechendes Pflanzgefäß mit einem Durchmesser von mindestens 30 cm und ein hochwertiges Pflanzensubstrat. Unsere torffreie Plantura Bio-Blumenerde zum Beispiel bietet dem Fünffingerstrauch die benötigten Nährstoffe und weist außerdem eine durchlässige und lockere Struktur auf – so können sich die Wurzeln ideal etablieren.

Bio-Blumenerde 40 L
Bio-Blumenerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Ideal für alle Blühpflanzen im Beet & im Topf geeignet
  • Sorgt für eine üppige & langanhaltende Blütenpracht
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €

Fünffingerstrauch kombinieren: Alle Nachbarn des Fünffingerstrauchs sollten die dieselben Standortansprüche aufweisen. So eignen sich zum Beispiel Rosen (Rosa-Arten), Lavendel (Lavandula angustifolia), Perückenstrauch (Cotinus coggygria) und Fetthennen (Sedum-Arten). Beachten Sie dabei die Blütenfarbe des gewählten Fünffingerstrauchs, um bei der Gartengestaltung ein harmonisches Bild zu schaffen.

Die richtige Pflege: Fünffingerstrauch schneiden und mehr

Fünffingersträucher werden auch häufig im öffentlichen Grün eingesetzt, da sie sehr robust und genügsam sind, was ihre Pflege angeht. Ist ein geeigneter Standort gewählt, bedarf es kaum weiterer Pflegemaßnahmen. Stehen im Sommer lange Trockenperioden an, sollten vor allem junge und frisch gepflanzte Sträucher mit Wasser versorgt werden.

Tipp: Pflanzen im Kübel mit einem begrenzten Substratvolumen sollten dagegen regelmäßig bewässert werden – vermeiden Sie jedoch unbedingt ein zu nasses Substrat.

Eine Düngung ist im Normalfall nicht nötig – stellen Sie ein vermindertes Wachstum fest, sollten die Pflanzen allerdings mit Nährstoffen versorgt werden. Düngen Sie ausschließlich von März bis Juli. Um die Winterhärte nicht zu beeinträchtigen, sollte die Nährstoffgabe ab August pausiert werden. Im Freiland eignet sich zweimal pro Jahr eine Langzeitdüngung, beispielsweise mit unserem Plantura Bio-Blumendünger. Im Topf ist es am einfachsten, alle zwei Wochen einen Flüssigdünger wie den Plantura Bio-Blumen- & Balkondünger ins Gießwasser zu geben.

Fünffingerstrauch 4er Set
Fünffingerstrauch 4er Set
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(3.5/5)
  • Set mit 4 dekorativen Fünffingerstrauch-Sorten
  • Bienenfreundliche Blütenpracht mit extra langer Blütezeit
  • Perfekt als blühende Hecke oder für Balkon & Terrasse
67,99 €
79,96 €

Ähnliches gilt für den Rückschnitt, wobei der Fünffingerstrauch durchaus schnittverträglich ist. So können Sie im zeitigen Frühjahr bis weit ins mehrjährige Holz schneiden, um die Krone neu aufzubauen und damit eine frische Form zu erhalten.

Ist der Fünffingerstrauch winterhart?

Ja, der Fünffingerstrauch ist sehr gut winterhart. Er verträgt Temperaturen bis zu -30 °C ohne Probleme und muss daher nicht besonders überwintert werden. An äußerst windigen Standorten können Sie Ihren Fünffingerstrauch mit einem Vlies schützen.

Fünffingerstrauch im Schnee
Der Fünffingerstrauch überlebt eisige Temperaturen [Foto: Edita Medeina/ Shutterstock.com]

Vermehrung

Die einfachste Vermehrung des Fünffingerstrauchs funktioniert über Stecklinge.

  • Schneiden Sie dazu im frühen Sommer leicht verholzte Triebspitzen mit einer Länge zwischen 10 und 20 cm.
  • Entfernen Sie die untersten Blattpaare und stecken Sie den Steckling in ein nährstoffarmes Anzuchtsubstrat wie beispielsweise unsere Plantura Bio-Kräuter- & Aussaaterde.
  • Der optimale Standort ist dabei hell, aber absonnig bei einer Temperatur um die 22 °C.
  • Halten Sie die Anzucht stets feucht, damit sich neues Laub bilden kann.
  • Entwickeln sich neue Blätter, so sind neue Wurzeln vorhanden und die Anzucht darf in größere Töpfe oder ins Freiland gepflanzt werden.

Ist der Fünffingerstrauch giftig?

Nein, der Fünffingerstrauch ist nicht giftig und stellt somit keine Gefahr für Kinder oder Tiere dar. Es handelt sich jedoch um eine Zierpflanze, weshalb von einem Verzehr abgeraten wird.

Sie möchten Ihren Vorgarten neu gestalten? In unserem Spezialartikel geben wir Tipps und Ideen dazu, welche Pflanzen sich sonst noch eignen.

Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden