skip to Main Content

Dipladenia schneiden: So gelingt der perfekte Schnitt

Zur richtigen Pflege der Dipladenia (auch Mandevilla genannt) gehört auch ein regelmäßiger Schnitt. Wir zeigen, warum, wann und wie man Dipladenia schneidet und was man dabei beachten sollte.

Dipladenia mit weißen Blüten an Hauswand
Ein regelmäßiger Rückschnitt sorgt dafür, dass Sie viele Jahre Freude an Ihrer Dipladenia haben [Foto: Boryana Manzurova/ Shutterstock.com]

Die Mandevilla (Mandevilla) wird oft auch Dipladenia genannt. Viele kennen auch nur die Sundaville, eine beliebte Hybridsorte der Mandevilla. Sie stammt ursprünglich aus den Tropen und wird vor allem wegen ihrer üppigen Blüte geschätzt. Wer viele Jahre etwas von seiner Dipladenia haben möchte, sollte die nicht frosttolerante Pflanze überwintern und sie entsprechend hegen und pflegen. Dazu zählt auch ein regelmäßiger Schnitt, um die Pflanze in Form zu halten und sie zu immer üppigeren Blüten zu ermuntern. In unserem Artikel erfahren Sie deshalb alles, was Sie über das Schneiden Ihrer Dipladenia wissen müssen.

Warum muss man Dipladenia schneiden?

Wer die üppige Blütenpracht der Mandevilla nur einen Sommer lang genießen will, muss nicht zur Gartenschere greifen. Wer aber mehrere Jahre etwas von der schönen Pflanze haben möchte, kommt um einen regelmäßigen Rückschnitt seiner Dipladenia nicht herum. Und Gründe, die Mandevilla zu schneiden, gibt es viele: Zunächst sollten Sie wissen, dass handelsübliche Dipladenia-Pflanzen meist mit einem Wachstumshemmer behandelt wurden, damit sie nicht zu sehr in die Höhe wachsen. Dieser lässt aber mit der Zeit nach und die Blütenpflanze fängt nach Herzenslust an zu sprießen und zu ranken, wie es ihr gefällt. Wächst sie Ihnen dann allerdings über den Kopf, ist es Zeit für einen Rückschnitt. Auch wenn sich zu viele lange, unansehnliche Triebe und verwelkte Blüten an der Pflanze finden, die Sie stören, sollten Sie besser zur Gartenschere greifen. Ganz junge Mandevilla-Pflanzen wachsen stärker in die Höhe und nicht in die Breite. Wenn Sie sie zu einem buschigeren Wuchs anregen möchten, können Sie das durch einen Schnitt tun.

Mandevilla mit pinken Blüten in der Sonne
Es gibt verschiedene Gründe, warum man Mandevilla schneiden sollte [Foto: SusaZoom/ Shutterstock.com]

Ein Schnitt, bei dem die Triebspitzen gekappt werden, nennt sich Pinzieren und bringt die Pflanze dazu, in die Breite zu wachsen. Außerdem bildet sie auf diese Weise neue sowie mehr Blütenknospen. Auch wenn Sie Ihre Dipladenia schon viele Jahre haben und Sie das Gefühl beschleicht, die Blütenpracht werde langsam weniger, kann ein Verjüngungsschnitt Abhilfe leisten. Ein weiterer Grund für einen Schnitt ist die Vorbereitung auf die Überwinterung. Ein Rückschnitt läutet bei der Dipladenia die kalte Jahreszeit ein. Und zu guter Letzt ist ein Schnitt immer auch dann gefragt, wenn die Pflanze von Krankheiten oder Schädlingen befallen ist.

Gründe für einen Schnitt an der Dipladenia:

  • Zu üppiger Wuchs: Pflegeschnitt
  • Zu lange Triebe, verwelkte Blüten: Formschnitt
  • Jungen Pflanzen zu buschigem Wuchs und neuen Blütenknospen verhelfen: Pinzieren
  • Nachlassende Blüte: Verjüngungsschnitt
  • Vorbereitung auf den Winter: Rückschnitt
  • Krankheits- oder Schädlingsbefall

Mandevilla schneiden: Wann und wie oft?

Natürlich ist es wichtig, die Dipladenia zum richtigen Zeitpunkt zu schneiden. Doch wir wissen ja bereits, dass es zahlreiche Gründe für einen Schnitt geben kann. Abhängig vom jeweiligen Grund ist dann der richtige Schnittzeitpunkt zu wählen. Ein Pflegeschnitt, um die Pflanze klein zu halten, bietet sich im Frühjahr an. Zu lange Triebe und verwelkte Blüten können Sie jederzeit abschneiden. Das Kappen der Triebspitzen, das sogenannte Pinzieren, erfolgt nach dem Umtopfen mehrmals, bis Sie das gewünschte Ergebnis erreicht haben. Zeit für einen Verjüngungsschnitt für eine üppige Blüte ist vor dem Austreiben im März oder April. Der Rückschnitt für die Überwinterung ist natürlich im Herbst vorzunehmen, bevor die Pflanze eingeräumt wird. Um Schädlinge und Krankheiten zu bekämpfen, können Sie jederzeit zur Gartenschere greifen.

Dipladenia-Blüten an Strauch
Ein Verjüngungsschnitt wird im Frühjahr ausgeführt [Foto: Alina Kuptsova/ Shutterstock.com]

Der richtige Zeitpunkt für den Dipladenia-Rückschnitt:

  • Pflegeschnitt: Im Frühjahr
  • Formschnitt: Jederzeit während der Blüte
  • Pinzieren: Nach dem Eintopfen mehrmals
  • Verjüngungsschnitt: Vor dem Austreiben im März/April
  • Rückschnitt: Im Herbst vor dem Einwintern
  • Bei Krankheits- oder Schädlingsbefall jederzeit

Tipp: Der Verjüngungsschnitt sollte so früh wie möglich erfolgen. Je später der Schnitt, desto später die Blüte.

So schneidet man Dipladenia richtig

Der erste Schritt beim Zurückschneiden Ihrer Mandevilla ist die Wahl des richtigen Werkzeugs. Eine stumpfe Gartenschere richtet mehr Schaden an, als dass sie Gutes tut. Schärfen Sie vor dem Schneiden also noch einmal Ihre Schere und ziehen Sie sich Handschuhe an. Der Pflanzensaft, der beim Schneiden der Dipladenia austritt, ist nämlich sehr schädlich für die Haut.

Jetzt kann es mit dem Schneiden losgehen. Für einen Pflegeschnitt können Sie beherzt und radikal alle Triebe um die Hälfte einkürzen – Sie wollen die Pflanze ja zurückschneiden, weil sie Ihnen zu groß geworden ist. Die wuchsfreudige Mandevilla wird schon bald nach dem Schnitt wieder zu alter Pracht heranwachsen. Für den Pflegeschnitt entfernen Sie zeitnah alle verwelkten Blüten und kürzen zu lange Triebe nach Bedarf ein. Das Pinzieren ist schon etwas komplizierter. Hierzu ziehen Sie sich am besten dünne Einweghandschuhe an, um ein besseres Fingerspitzengefühl zu haben. Sie brauchen keine Schere, sondern benutzen nur Ihre Finger. Nun entfernen Sie die Triebspitzen an allen Trieben, indem Sie sie kurz unter dem ersten Blattpaar abbrechen. Das hat zur Folge, dass vermehrt Seitentriebe austreiben und die Pflanze buschiger wird. Ebenfalls werden dadurch mehr Blütenknospen gebildet.

Gartenhandschuhe mit Schere im Garten liegend
Das richtige Werkzeug zum Schneiden der Mandevilla sind Handschuhe und eine scharfe Gartenschere [Foto: Nataliia Melnychuk/ Shutterstock.com]

Für einen Verjüngungsschnitt brauchen Sie allerdings wieder die Gartenschere. Hier werden alle Triebe abgeschnitten, so dass nur noch zwei Knospen an dem jeweiligen Trieb verbleiben. Die Mandevilla blüht immer an diesjährigen Trieben. Durch den Rückschnitt ist sie gezwungen, neu auszutreiben und kann viele neue Blüten entwickeln. Beim Rückschnitt für den Winter hängt das Ausmaß der Schnittmaßnahmen von dem jeweiligen Winterquartier ab. Als Faustregel gilt: Je dunkler das Winterquartier, desto radikaler muss zurückgeschnitten werden. Schneiden Sie daher vor dem Winter Ihre Dipladenia zur Hälfte für ein helles Winterquartier zurück und lassen Sie für eine dunkle Überwinterung nur wenige Zentimeter der Triebe stehen. Ist Ihre Pflanze von Schädlingen oder Krankheiten befallen, bleibt Ihnen nichts anderes übrig, als alle befallen Pflanzenteile möglichst schnell abzuschneiden.

Überblick: So schneidet man Dipladenia richtig

  • Scharfe Gartenschere benutzen
  • Handschuhe anziehen
  • Pflegeschnitt: Alle Triebe um die Hälfte einkürzen
  • Formschnitt: Blüten zeitnah entfernen, zu lange Triebe nach Bedarf abschneiden
  • Pinzieren: Ohne Schere mit den Fingern den Trieb kurz unter dem ersten Blattpaar abbrechen
  • Verjüngungsschnitt: Alle Triebe um die Hälfte bis auf jeweils 2 Knospen zurückschneiden
  • Rückschnitt: Je nach Quartier um ein Drittel oder auf wenige Zentimeter einkürzen
  • Bei Krankheit oder Schädlingen: Alle betroffenen Pflanzenteile abschneiden

Dipladenia nach dem Schneiden pflegen

Damit sich die Dipladenia nach dem Schneiden möglichst schnell wieder erholt, sollten Sie optimale Wachstumsbedingungen schaffen. Das bedeutet einen möglichst hellen Standort mit nicht zu kalten Temperaturen. Auch regelmäßiges Gießen gehört natürlich dazu. Doch übertreiben Sie es nicht. Staunässe schadet der Mandevilla sehr. Im Frühjahr ist es außerdem Zeit für eine Düngung, damit die Pflanze kräftig wachsen kann. Düngen können Sie mit Kompost oder einem Dünger mit organischer Langzeitwirkung. Unser Plantura Bio-Blumendünger versorgt Ihre Dipladenia bestens mit allen wichtigen Nährstoffen und schont dabei auch noch die Umwelt dank seiner ressourcenschonenden Herstellung.

Mandevilla-Blüten mit Wassertropfen
Nach dem Schneiden mag es die Dipladenia hell und warm und auch gießen sollten Sie sie regelmäßig [Foto: Ramona Edwards/ Shutterstock.com]

Dipladenia nach dem Schneiden pflegen – Zusammenfassung:

  • Günstige Lichtverhältnisse
  • Nicht zu kalte Temperaturen
  • Regelmäßige Wassergaben
  • Düngung im Frühjahr mit Kompost oder organischem Langzeitdünger

Wer seine Dipladenia liebt, bringt sie auch unbeschadet über den Winter. Alles zur Überwinterung der Dipladenia können Sie hier nachlesen.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top