logo

Dipladenia überwintern: Wie, wo & was ist die richtige Pflege?

Die Dipladenia, auch Mandevilla genannt, wird meist als einjährige Pflanze im Topf kultiviert. Doch lässt sich die Pflanze auch überwintern? Wir zeigen, was man beim Überwintern einer Mandevilla beachten sollte.

Dipladenia mit roten Blüten
Die Dipladenia wird auch Mandevilla genannt [Foto: Opachevsky Irina/ Shutterstock.com]

Ob Dipladenia oder Mandevilla (Mandevilla) – gemeint ist eine wunderschöne, rankende Pflanze, die vom Frühjahr bis Spätsommer prächtige Blüten am laufenden Band produziert. Ist jedoch die Blütezeit vorbei, wandert die Pflanze bei vielen auf den Kompost. Das muss allerdings nicht sein, denn die Mandevilla ist ein mehrjähriges Gewächs – vorausgesetzt, sie überlebt den kalten Winter. Damit Ihnen die Überwinterung Ihrer Dipladenia gelingt, verraten wir Ihnen in diesem Artikel, wann es ihr zu kalt wird, wo das beste Winterquartier ist und wie sie im Winter gepflegt werden muss.

In den Tropen beheimatet, fühlt sich die Dipladenia im ganzjährig warmen und sonnigen Klima am wohlsten. Schon Temperaturen unter 8 °C fügen dem wärmeverwöhnten Gewächs Schaden zu. Die einzige Ausnahme ist dabei die winterharte Dipladenia-Art Mandevilla laxa. Sie ist auch unter dem Namen „Chilenischer Jasmin“ bekannt und kann frostigen Temperaturen bis zu -5 °C trotzen. Bei allen anderen Dipladenia Arten wie beispielsweise der beliebten Sorte ‘Sundaville’ gilt: Sie vertragen keine Kälte und sind daher nicht winterhart. Nicht winterhart bedeutet aber nicht, dass man die Pflanze nicht überwintern kann. Blumen und Pflanzen nur für eine Saison zu kaufen, schadet dem Geldbeutel und ist so gar nicht im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Dipladenia kann ohne großen Aufwand überwintert werden und Ihnen so viele Jahre Freude bereiten.

Dipladenia mit weißen Blüten am Fenster
Nur die Dipladenia-Art Mandevilla laxa verträgt Temperaturen unter dem Gefrierpunkt [Foto: Irina Borsuchenko/ Shutterstock.com]

Die wichtigsten Fragen zur Dipladenia im Winter kurz beantwortet:

  • Dipladenia oder Mandevilla? – Beide Namen meinen dieselbe Pflanze.
  • Kann man Dipladenia überwintern? – Ja.
  • Ist die Dipladenia einjährig? – Nein, sie kann mehrere Jahre kultiviert werden.
  • Wann wird es der Mandevilla zu kalt? – Ab Temperaturen unter 8 °C.
  • Gibt es winterharte Dipladenia Sorten? – Mandevilla laxa toleriert als einzige Art Temperaturen bis zu -5 °C.

Zum fachgerechten Überwintern Ihrer Mandevilla gehören ein idealer Standort, das richtige Vorgehen sowie eine angemessene Pflege zur kalten Jahreszeit. All diese Punkte erläutern wir in den folgenden Abschnitten.

Ob auf der Terrasse, dem Balkon oder im Garten – draußen wird es der Dipladenia im Winter zu kalt. Sie müssen das rankende Gewächs im Herbst also frühzeitig ins Warme holen, um es im Topf zu überwintern. Das ideale Winterquartier für die Mandevilla ist ein Kalthaus, beispielsweise ein frostfreies Gewächshaus oder ein kalter Wintergarten. Hier bekommt die Pflanze genügend Licht und die Temperaturen sind nicht zu warm. Suboptimale Winterquartiere für Ihre Dipladenia wären in der warmen Wohnung, beispielsweise im Wohnzimmer, oder im dunklen Keller. Wird es der Mandevilla im Winter zu warm, kann es sein, dass sie im nächsten Jahr nicht blüht. Im Keller oder in der Garage stimmt zwar die Temperatur, allerdings ist es zu dunkel für die sonnenverwöhnte Pflanze. Eine Überwinterung ist hier nur mit einer Pflanzenlampe möglich.

Verschiedene Winterstandorte für die Dipladenia im Überblick:

  • Dipladenia draußen überwintern: nicht möglich
  • Dipladenia im Kalthaus überwintern: ideal
  • Dipladenia im Wohnzimmer überwintern: möglich, aber nicht ideal
  • Dipladenia im Keller überwintern: nur mit Beleuchtung möglich
Gewächshaus im Garten bei Frost
In einem beheizten Gewächshaus kann die Dipladenia den Winter gut überstehen [Foto: Jon Naustdalslid/ Shutterstock.com]

Schon im Herbst können Sie mit den Vorbereitungen für den Winter beginnen. Ein Rückschnitt bereitet Ihre Dipladenia gut auf den Winter vor und bringt sie auch in eine kompaktere und platzsparende Form. Falls Ihnen drinnen nicht so viel Platz zur Verfügung steht, ist das ein großer Vorteil. Für den Rückschnitt wird die Pflanze sowohl in der Höhe als auch in der Breite um ein Drittel eingekürzt.

Tipp: Der Pflanzensaft der Mandevilla ist schädlich für die Haut. Tragen Sie deshalb bei allen Pflegemaßnahmen Handschuhe.

Nach dem Schnitt ist die Dipladenia bereit für ihr Winterquartier. Dort sollte sie es möglichst hell haben und bei konstanten Temperaturen zwischen 8 und 10 °C stehen. Gedüngt wird im Winter nicht. Gießen Sie die Pflanze nur noch mäßig und nach Bedarf, wenn die oberste Schicht des Substrates abgetrocknet ist. Um für eine angenehme Luftfeuchtigkeit zu sorgen, besprühen Sie Ihre Mandevilla regelmäßig mit einer Sprühflasche. Leider bietet Ihre Dipladenia im Winter Schädlingen wie Schmierläusen (Pseudococcidae), Spinnmilben (Tetranychidae) und Schildläusen (Coccoidea) ein ideales Zuhause. Um einen Befall früh genug erkennen und entsprechend reagieren zu können, kontrollieren Sie die Pflanze regelmäßig.

Tipp: Beim Überwintern ist es keine Seltenheit, wenn Ihre Dipladenia die Blätter verliert. Im Frühjahr sollten diese wieder nachwachsen und die Pflanze wird neu austreiben.

Hat die Dipladenia den Winter gut überstanden, sollte sie nicht voreilig ausgewintert werden. Stellen Sie sie frühestens im Mai wieder hinaus, wenn die Temperaturen dauerhaft über 8 °C liegen.

Dipladenia mit rosa Blüten im Topf wachsend
Ist der Winter vorbei, kann die Dipladenia erst im Mai wieder nach draußen ziehen [Foto: EvaHeaven2018/ Shutterstock.com]

Kurz und knapp: Dipladenia überwintern und im Winter pflegen:

  • Vor dem Winter zurückschneiden
  • Optimale Temperatur: 8 – 10 °C
  • Möglichst hell
  • Nicht düngen
  • Mäßig gießen
  • Mit Sprühflasche befeuchten
  • Regelmäßig nach Schädlingen absuchen
  • Auswintern frühestens im Mai

Auch andere tropische Pflanzen – wie zum Beispiel das Wandelröschen – können erfolgreich überwintert werden. Alles hierzu erfahren Sie in unserem Spezialartikel zum Wandelröschen im Winter.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top