skip to Main Content

Liguster-Arten: Immergrüne & robuste Liguster-Hecken

Der Liguster ist nicht so langweilig, wie man vielleicht vermutet. Wir stellen Ihnen verschiedene immergrüne und robuste Liguster-Arten für den Garten vor.

Ligusterhecke in Kugelform
Es gibt mehr Liguster-Arten als die klassische grüne Hecke [Foto: mykhailo pavlenko/ Shutterstock.com]

Liguster (Ligustrum) ist äußerst vielfältig und äußerst robust. Im Allgemeinen wächst die Pflanze schnell und ist sehr gut schnittverträglich. Mit diesen Eigenschaften ist sie bestens gerüstet für eine Nutzung als Gartenhecke, für Beetumfriedungen oder für Formschnitte. Auch zum Bonsai lässt sich der anspruchslose Strauch erziehen.

Liguster-Arten

Zwischen vierzig und fünfzig Arten gehören zur Gattung der Liguster. Als Zierpflanzen werden in Europa allerdings nur wenige Liguster-Arten verwendet. Einige der wichtigsten finden Sie im Folgenden.

Gewöhnlicher Liguster (Ligustrum vulgare)

Als einzige heimische Liguster-Art ist dieser Liguster wunderbar geeignet für Hecken. Der schnellwüchsige Strauch kann bis zu fünf Meter hoch werden. Da er sehr schnittverträglich ist und im Winter nur bei starkem Frost die Blätter verliert, ist er perfekt als Hecke. Seine weißen, duftenden Blüten erscheinen zwischen Juni und Juli.

Liguster Atrovirens nah
Die Sorte ‘Atrovirens’ eignet sich wunderbar als Heckenpflanze und kann eine Höhe von bis zu fünf Metern erreichen [Foto: mmphotographie.de/ Shutterstock.com]
  • Eine bedeutende Sorte ist Ligustrum vulgare ‘Atrovirens’. Diese wird auch unter dem Namen Schwarzgrüner Liguster gehandelt und erfreut sich großer Beliebtheit als Heckenpflanze.
  • Der Zwergliguster (Ligustrum vulgare ‘Lodense’) wird nur bis zu einem Meter groß und ist deshalb perfekt für Einfriedungen von Beeten geeignet. Auch er ist sehr gut schnittverträglich und kann als Formhecke geschnitten werden.

Ovalblättriger Liguster (Ligustrum ovalifolium)

Ebenfalls optimal für Hecken ist diese aus Japan stammende Art. Auch sie ist schnellwüchsig mit mehr als dreißig Zentimeter Zuwachs pro Jahr. Die Blätter sind länglich oval. Die Art ist winterhart und in der Regel auch immergrün. In extremen Wintern verliert der Ovalblättrige Liguster allerdings ebenso wie der Gemeine Liguster seine Blätter. Doch das ist kein Problem, denn im Frühjahr treibt der Strauch schnell und dicht wieder aus.

  • Interessant ist die Sorte Ligustrum ovalifoilum ‘Aureum’. Sie wird auch als Goldliguster bezeichnet und setzt mit ihren goldgelb panaschierten Blättern hübsche Akzente.
Goldliguster mit gelben Blättern
Die Blätter des Goldligusters leuchten in Gelb- und Grüntönen [Foto: Oksy001/ Shutterstock.com]

Kugel-Liguster (Ligustrum jonandrum)

Diese Liguster-Art ist nicht als Hecke geeignet, da sie nicht ausreichend winterhart ist. Ab -6 °C wird es kritisch für das immergrüne Gewächs. Überwintern Sie diese Liguster-Art also besser an einem frostfreien Ort. Zur warmen Jahreszeit fühlt sich der Kugel-Liguster in Ihrem Garten ausgesprochen wohl. Er hat sehr kleine, glänzende Blätter und kann in schöne Formen geschnitten werden.

Liguster als Bonsai?

Liguster sind schnellwüchsig und schnittverträglich, somit geben sie bei richtiger Erziehung wunderschöne Bonsais ab. Gut eignet sich dafür der sommergrüne Chinesische Liguster (Ligustrum sinensis). Auch der Japanische Bonsai (Ligustrum japonicum) stellt einen hübschen immergrünen Bonsai dar. Beide Arten stammen jedoch aus Regionen ohne kalten Winter. Sinken die Nachttemperaturen unter 15 °C, wird es Zeit, diese Arten nach drinnen zu holen. Auch andere Liguster-Arten sind als Bonsai bestens geeignet. Der Gewöhnliche Liguster beispielsweise gibt nicht nur eine schöne Heckenpflanze ab, sondern entfaltet auch als winterharter Bonsai eine ganz neue Wirkung.

Liguster als Bonsai im Topf
Der Gewöhnliche Liguster ist nicht nur eine schicke Heckenpflanze, sondern lässt sich auch zu einem eindrucksvollen Bonsai heranziehen [Foto: Raquel Pedrosa/ Shutterstock.com]

Wenn Sie sich für eine Liguster-Art entschieden haben, finden Sie in diesem Spezial-Artikel alle Informationen zum Pflanzen von Liguster.

Back To Top