logo

Mangold ernten: Alles zu Erntezeit, Lagerung & Haltbarkeit

Je nach Sorte kann die Erntezeit des Mangolds variieren. Wir zeigen, wann und wie man Mangold richtig erntet und was man bei der Lagerung beachten muss.

Frischer Mangold von Hand gehalten
Mangold ist gesund und lecker und kann problemlos im eigenen Garten angebaut und geerntet werden [Foto: corners74/ Shutterstock.com]

Mangold (Beta vulgaris subsp. vulgaris) gilt als gesund und vielseitig in der Küche verwendbar. Außerdem enthält er zahlreiche gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Wird das Gemüse allerdings nicht richtig geerntet und aufbewahrt, gehen die wertvollen Inhaltsstoffe verloren. Damit Ihnen das nicht passiert, erfahren Sie in diesem Artikel, wann der beste Erntezeitpunkt für Mangold ist, wie Sie beim Ernten richtig vorgehen und wie man das leckere Gemüse lagern kann.

Mangold  

Was gibt es Schöneres, als nach langer Zuwendung und Pflege die Ernte seiner Arbeit einfahren zu können? Der Mangold ist ein anspruchsloses Gemüse, das leicht im eigenen Garten gedeihen kann. Und mit der richtigen Technik können Sie den ganzen Sommer über Mangold ernten.

Wann und wie lange kann man Mangold ernten?

Mangold kann den ganzen Sommer lang bis in den Herbst hinein geerntet werden. Blattmangold ist bereits acht bis zehn Wochen nach der Aussaat erntereif und kann von Mitte Juni bis Ende Oktober geerntet werden. Stielmangold braucht etwas länger, um erntereif zu werden: Zehn bis zwölf Wochen nach dem Aussäen kann man beginnen, ihn abzuernten. Von Ende Mai bis Ende Oktober liefert der Stielmangold dann frische, knackige Blätter und Stängel.

Mangold frisch geerntet mit bunten Stielen
Wer seinen Mangold hegt und pflegt, kann sich über eine reiche Ernte freuen [Foto: David Kay/ Shutterstock.com]

Wann wird Mangold am besten geerntet?

  • Blattmangold: 8 – 10 Wochen Reifezeit; Ernte von Mitte April bis Ende Oktober
  • Stielmangold: 10 – 12 Wochen Reifezeit; Ernte von April bis Ende Oktober

Tipp: Wer ein Gewächshaus hat, kann Mangold auch dort anbauen und so das ganze Jahr über das leckere Gemüse frisch ernten.

Das richtige Vorgehen beim Ernten von Mangold

Stielmangold wird, wie der Name schon sagt, mit dem Stiel geerntet. Dafür werden einzelne Blätter mit Stiel knapp oberhalb der Wurzel mit der Hand abgebrochen. Wenn möglichst wenig stehen bleibt, besteht keine Gefahr, dass die Reste zu faulen beginnen. Sie können die einzelnen Blätter aber auch mit dem Messer abschneiden, dann wachsen sie allerdings auch nicht mehr weiter nach, sondern erst im Frühjahr wieder. Es wird dabei von außen nach innen geerntet, das Mangoldherz in der Mitte sollte unversehrt stehen gelassen werden. Dann können sich immer wieder neue Blätter bilden und der Mangold kann bis in den Herbst hinein weiter geerntet werden. Wer den Mangold nur einmal ernten möchte, kann auch die gesamte Mangoldpflanze knapp über dem Boden abschneiden.

Blattmangold wird genauso geerntet wie Stielmangold. Entweder Sie ernten die Blätter – je nach Bedarf – von außen nach innen oder Sie schneiden alle Blätter auf einmal knapp über dem Boden ab. Blattmangold wächst trotzdem weiter nach, auch wenn er ganz abgeschnitten wurde.

Mangold im Beet wird geerntet
Stielmangold wird mit dem Stiel von außen nach innen geerntet [Foto: cristina87/ Shutterstock.com]

Wie wird Mangold geerntet?

  • Stielmangold: Einzelne Blätter mit Stiel von außen nach innen ernten
  • Stiele dicht über der Wurzel abbrechen oder schneiden
  • Mangoldherz unversehrt stehen lassen
  • Alternativ den gesamten Mangold mit scharfem Messer knapp über dem Boden abschneiden
  • Blattmangold: Ebenfalls von außen nach innen ernten
  • Oder alle Blätter mit Messer oder Schere knapp über dem Boden abschneiden
  • Die Pflanze treibt erneut aus und bildet neue Blätter

Tipp: Wenn die Blätter des Blattmangold besonders früh geerntet werden, können sie wunderbar als Baby-Leaf-Salat verwendet werden.

Mangold lagern und haltbar machen

Mangold lässt sich leider nur sehr schwer lagern. Deshalb ist es ratsam, immer nur so viel Mangold auf einmal zu ernten, wie Sie auch verbrauchen können. Im Kühlschrank lässt sich frischer Mangold bis zu zwei Tage lang frisch halten. Dazu schlagen Sie die Mangoldblätter in ein feuchtes Geschirrtuch ein und legen sie in das Gemüsefach des Kühlschrankes. Wichtig ist, dass weder Obst noch Tomaten mit in demselben Fach gelagert werden, da diese die Reifung beschleunigen.

Wie lässt sich Mangold lagern und haltbar machen?

  • Möglichst frisch verbrauchen
  • Zum Aufbewahren in ein feuchtes Küchentuch einschlagen
  • Im Gemüsefach des Kühlschranks lagern
  • Höchstens 1 – 2 Tage lagerfähig    

Kann man Mangold einfrieren?

Ja, es ist möglich, Mangold einzufrieren. Das ist sogar eine sehr gute Methode, das Blattgemüse haltbar zu machen, wenn zum Beispiel im Herbst vor dem ersten Frost der gesamte Mangold aus dem Garten geerntet wird und nicht alles frisch verarbeitet werden kann. Natürlich können Sie den frischen Mangold auch einfach roh einfrieren. Es bietet sich aber an, den Mangold vorher zu blanchieren. So behält er seine Farbe und auch sein Aroma ist besser. Waschen Sie zunächst den Mangold und entfernen Sie gegebenenfalls welke Stellen. Zu große Blätter werden klein geschnitten. Dann wird der Mangold für eine Minute in siedendes Wasser gegeben und anschließend werden die Blätter in Eiswasser gelegt. Die blanchierten Blätter werden anschließend mit einem Küchentuch abgetupft und in Gefrierbeutel gefüllt. Diese können danach – beschriftet natürlich – eingefroren werden und sind bis zu einem Jahr lang haltbar.

Mangold-Blätter gekocht in Sieb
Vor dem Einfrieren empfiehlt es sich, Mangold zu blanchieren, um Farbe und Aroma zu erhalten [Foto: Rasica/ Shutterstock.com]

Schritt-für-Schritt-Anleitung Mangold einfrieren:

  1. Mangold gründlich waschen, ggf. zerkleinern
  2. Für eine Minute in siedendem Wasser blanchieren
  3. Aus dem kochenden Wasser herausnehmen und in Eiswasser legen
  4. Gut abtropfen lassen
  5. In Gefrierbeutel füllen
  6. Eingefrorener Mangold hält sich bis zu 12 Monate

Noch mehr über den gesunden Mangold können Sie hier erfahren.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top