skip to Main Content

Efeutute pflegen: Pflege-Tipps zum Gießen, Schneiden & Düngen

Die Efeutute ist zwar sehr genügsam, benötigt aber ab und zu doch ein wenig Pflege. Alles zum Gießen, Schneiden und Düngen der Efeutute finden Sie hier.

Efeutute Wohnzimmertisch
Wir verraten Ihnen alles über die Pflege der Efeutute [Foto: Christian Saez/ Shutterstock.com]

Die Efeutute (Epipremnum) zählt zu den beliebtesten Zimmerpflanzen für zu Hause oder im Büro. Sie gilt als unzerstörbar und äußerst pflegeleicht. Aber ganz ohne Pflege kommt sie dann doch nicht aus. In unserem Artikel verraten wir Ihnen alles über das richtige Gießen, Schneiden und Düngen der Efeutute.

Efeutute pflegen

Viele kennen die rankende, immergrüne Pflanze, wissen aber gar nicht, wie sie eigentlich heißt. Die Rede ist von der Efeutute, die mit Efeu (Hedera helix) aber lediglich den Namen und die Eigenschaft des Rankens gemein hat. Sie gehört zu der Familie der Aronstabgewächse (Araceae), Efeu hingegen zu den Araliaceaen. Auch viele andere beliebte Zimmerpflanzen stammen aus der Familie der Aronstabgewächse, so zum Beispiel die Fensterblätter (Monstera) oder die Einblätter (Spathiphyllum). Wie die meisten Kinder der Aronstabgewächse stammt auch die Efeutute aus den Tropen und fühlt sich daher auch nur im Zimmer und nicht im Freien wohl. Damit sich Ihre Efeutute bei Ihnen so richtig zu Hause fühlt, geben wir Ihnen einige Tipps, damit die Pflege der Zimmerpflanze auch gut klappt.

Efeutute richtig gießen

Die Efeutute eignet sich optimal für Anfänger und ungeübte Gärtner, denn bei ihr kann man eigentlich nichts falsch machen. Das gilt auch fürs Gießen. Längere Trockenperioden übersteht sie problemlos, und sogar kürzere Zeiten mit Staunässe können ihr nur wenig anhaben. Generell gilt beim Gießen der Efeutute, dass Sie das Substrat zwischen dem Gießen zwar antrocknen, aber nicht komplett austrocknen lassen sollten. Mit der Fingerprobe können Sie testen, ob das obere Substrat genug abgetrocknet ist. Fühlen sich die obersten zwei Zentimeter trocken an, können Sie erneut gießen. Zeigen sich hellere und halb vertrocknete Blätter an der Pflanze, ist es höchste Zeit, erneut zu gießen, da die Pflanze zu trocken ist.

Efeutute gießen
Nicht zu viel und nicht zu wenig: Dieser Grundsatz ist wichtig für das richtige Gießen der Efeutute [Foto: SpelaG91/ Shutterstock.com]

Geht ein übler, fauliger Geruch vom Topf aus, stehen wahrscheinlich die Wurzeln der Pflanze unter Wasser und Sie haben es mit dem Gießen übertrieben. Gießen Sie daher immer nur so viel, bis die ersten Tropfen aus dem Abflussloch in den Untersetzer laufen. Nach fünf Minuten können Sie überschüssiges Wasser aus dem Übertopf entfernen. So vermeiden Sie die Bildung von Staunässe. Bei der Efeutute bietet sich auch das Bewässern über den Untersetzer an. Hierfür gießen Sie Wasser in den Untersetzer – und nicht von oben auf das Substrat – und warten, bis die Pflanze alles aufgesogen hat. Das wiederholen Sie so lange, bis Wasser im Untersetzer stehen bleibt. Dieses wird dann entfernt.

Zusammenfassung Efeutute gießen:

  • Oberste Schicht des Substrates abtrocknen lassen
  • Mit Fingerprobe kontrollieren
  • Überschüssiges Wasser aus Untersetzer entfernen
  • Alternativ über Untersetzer gießen
  • Helle, vertrocknete Blätter deuten auf Trockenheit hin

Tipp: Efeututen lieben hohe Luftfeuchtigkeit. Sie freuen sich daher sehr, regelmäßig mit lauwarmem, kalkfreiem Wasser besprüht zu werden.

Efeutute besprühen Frau_Zuschnitt
Besprühen Sie Ihre Efeutute regelmäßig mit lauwarmem Wasser [Foto: Iakov Filimonov/ Shutterstock]

Efeutute richtig schneiden

Auch wenn die Efeutute sehr schnittverträglich ist, benötigt die Zimmerpflanze eigentlich gar keinen Rückschnitt. Wenn Sie in Ihrer Wohnung oder im Büro genug Platz haben, können Sie Ihre Efeutute einfach immer weiterwachsen lassen. Lediglich abgestorbene und welke Blätter können entfernt werden. Wächst Ihnen die Efeutute allerdings über den Kopf und wollen Sie ihr Wachstum etwas eindämmen, können Sie jederzeit zur Schere greifen. Der beste Zeitpunkt für einen Rückschnitt ist das Frühjahr, danach kann die Efeutute noch gut austreiben. In der Regel können Sie die Triebe, die Sie beschneiden möchten, um zwei Drittel einkürzen.

Möchten Sie Ihre Efeutute zu einem buschigeren Wuchs anregen, empfiehlt sich ebenfalls ein Schnitt. Wenn Sie die Pflanze direkt an den Blattachsen beschneiden, treibt die Efeutute kräftig und buschig wieder aus. Sind die Triebe noch nicht verholzt, eignet sich ein sauberes, scharfes Messer ideal für den Schnitt. Bereits verholzte Triebe lassen sich gut mit der Gartenschere abschneiden.

Zusammenfassung Efeutute schneiden:

  • Regelmäßig welke und abgestorbene Blätter entfernen
  • Im Frühjahr zurückschneiden
  • Dafür die Triebe um zwei Drittel einkürzen
  • An den Blattachsen schneiden für buschigen Wuchs
  • Scharfes Messer oder Gartenschere verwenden

Tipp: Die Efeutute ist extrem giftig. Daher sollten Sie bei allen Pflegemaßnahmen, vor allem beim Schneiden, immer Handschuhe tragen.

Efeutute richtig düngen

Im Sommer, wenn die Efeutute fleißig wächst, können Sie ihr einen Gefallen tun und sie durch geeigneten Dünger mit Nährstoffen versorgen. Entweder benutzen Sie einen Dünger mit Langzeitwirkung, der den Vorteil hat, die Nährstoffe langsam und schonend an die Pflanze abzugeben, oder einen Flüssigdünger. Ein Langzeitdünger muss also viel seltener gegeben werden als Flüssigdünger oder Düngerstäbchen. Für die Efeutute empfehlen wir unseren Plantura Bio-Universaldünger mit organischer Langzeitwirkung, der nicht nur die Efeutute optimal mit Nährstoffen versorgt, sondern auch ressourcenschonend und nachhaltig ist. Alle drei Monate ist eine Düngung von 2 bis 5 Gramm pro Liter Topfvolumen ratsam.

Plantura Bio-Universaldünger
Plantura Bio-Universaldünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur
€9,99
inkl.MwSt.

In den Wintermonaten wächst die Efeutute deutlich weniger und benötigt daher keine Düngergaben mehr. Lediglich im Zeitraum zwischen März und Oktober sollten Sie die Zimmerpflanze mit Dünger versorgen.

Zusammenfassung Efeutute düngen:

  • Düngen von März bis Oktober
  • Alle drei Monate Dünger mit organischer Langzeitwirkung ausbringen
  • Düngeempfehlung: 2 – 5 g/Liter Topfvolumen

Wenn Sie noch mehr Spannendes über die Efeutute erfahren möchten, dann lesen Sie doch einfach hier weiter.

Back To Top