skip to Main Content

Großer Katzenkopf

Die uralte Birnensorte Großer Katzenkopf (Syn.: Kronprinz Fredinand, Schinkenbirne, Winterbutterbirne) wurde bereits 1590 in fränkischen Baumschulen gezogen, ist aber heute nur noch vereinzelt verbreitet. Alle zwei Jahre trägt sie reichlich Birnen von beachtlicher Größe.

  • Pflückreife ab Mitte Oktober; Genussreife von Dezember bis Januar
  • Sehr große, kugelig-kreiselförmige Früchte
  • Dicke, mattglänzende Schale; gelblich gefärbt, sonnenseits bräunlichrot geflammt
  • viele braune Schalenpunkten und leichte Berostung
  • festes, saftiges Fruchtfleisch mit süßem Aroma; färbt sich beim Kochen rötlich ein
  • Koch-, Dörr- und Mostbirne
Back To Top