skip to Main Content

Großer Katzenkopf

Birne Katzenkopf

Die uralte Birnensorte Großer Katzenkopf (Syn.: Kronprinz Fredinand, Schinkenbirne, Winterbutterbirne) wurde bereits 1590 in fränkischen Baumschulen gezogen, ist aber heute nur noch vereinzelt verbreitet. Alle zwei Jahre trägt sie reichlich Birnen von beachtlicher Größe.

  • Pflückreife ab Mitte Oktober; Genussreife von Dezember bis Januar
  • Sehr große, kugelig-kreiselförmige Früchte
  • Dicke, mattglänzende Schale; gelblich gefärbt, sonnenseits bräunlichrot geflammt
  • viele braune Schalenpunkten und leichte Berostung
  • festes, saftiges Fruchtfleisch mit süßem Aroma; färbt sich beim Kochen rötlich ein
  • Koch-, Dörr- und Mostbirne

Steffi

Ich studiere momentan im schönen Weihenstephan Agrarwissenschaften. Neben dem Gärtnern (ich baue vor allem Gemüse und Kräuter an) schlägt mein Herz auch besonders für die Tierwelt. Egal, ob Hund, Meerschwein, Igel oder Biene – alle sollen sich in meinem Garten wohlfühlen.
Lieblingsobst: Wassermelonen und Himbeeren
Lieblingsgemüse: Kartoffeln

Back To Top
[i]
[i]
[i]
[i]