Winterharte Kübelpflanzen: Unsere Top 15

Alina
Alina
Alina
Alina

Seit mehreren Jahren pflanze ich hobbymäßig in meiner Freizeit viel verschiedenes Gemüse an, wodurch ich letztendlich zu dem Studiengang Gartenbau an der Hochschule in Freising gefunden habe. Ich bin davon fasziniert, die Pflanzen vom Samen bis zur Frucht wachsen zu sehen und am Ende die Ernte zu verarbeiten.

Lieblingsobst: Kirschen und Erdbeeren
Lieblingsgemüse: Kartoffeln, Tomaten und Knoblauch

Frost, Schnee oder Minusgrade? Diese 15 Kübelpflanzen können trotzdem draußen bleiben – denn sie sind absolut winterhart.

Pflanzen im Beet Garten
Manche Kübelpflanzen können trotz winterlicher Temperaturen draußen bleiben [Foto: Shebeko/ Shutterstock.com]

Kübelpflanzen sind bei Gärtnern seit jeher beliebt. Egal, ob auf dem Balkon, der Terrasse oder direkt am Haus – die Pflanzen im Topf sorgen für ein tolles Ambiente und bezaubern mit ihrer Schönheit. Doch im Winter sind viele Kübelpflanzen eine Last. Da sie die kalten Temperaturen nicht überstehen, müssen viele im Haus eingelagert werden. Das belastet den Rücken und stellt kleinere Haushalte ebenso vor ein Platzproblem.

Abhilfe für dieses Problem schaffen die folgenden Pflanzen – denn sie sind nicht nur wunderschön, sondern auch in Kübelkultur absolut winterhart. Welche winterharten Kübelpflanzen zu unseren Top 15 gehören, erfahren Sie hier.

Tipp: Die Frosthärte im Winter wird unter anderem stark durch die Feuchtigkeit des Substrats beeinflusst. Dieses sollte gut drainiert sein, um das Sprengen des Topfes und Schäden an Wurzeln zu vermeiden.

1. Storchschnabel

Seit jeher bezaubert uns der Storchschnabel (Geranium-Hybride) mit seiner Blütenpracht. Aber nicht nur sein hübsches Äußeres, sondern auch die enorme Vielfalt an verschiedenen Storchschnabel-Arten und -Sorten machen den Storchschnabel so beliebt. Zudem glänzt die Pflanze mit einer enormen Winterhärte und gilt als ungemein pflegeleicht. Gerne wird der Storchschnabel deshalb als pflegeleichter Bodendecker eingesetzt, aber auch als Kübelpflanze macht er eine gute Figur. Was Sie bei der Storchschnabel-Pflege dennoch beachten müssen, erfahren Sie in unserem Spezialartikel.

winterharter Storchschnabel
Seit jeher bezaubert uns der Storchenschnabel mit seiner Blütenpracht

2. Buchsbaum

Obwohl seine Beliebtheit aufgrund des Buchsbaumzünslers in den letzten Jahren etwas nachgelassen hat, gehört der Buchsbaum (Buxus) zu den Klassikern im Garten. Der immergrüne Busch beeindruckt mit seiner extremen Schnittverträglichkeit, weshalb er gerne als Formschnittgehölz gehalten wird. Auch im Winter wird der Buchsbaum zum wahren Blickfang, denn er ist sehr frosthart.

Buchsbäume in Töpfen
Der Buchsbaum ist ein beliebtes Formschnittgehölz [Foto: Cora Mueller/ Shutterstock.com]

3. Lavendel

Lavendel (Lavandula angustifolia) ist für viele der Inbegriff für einen Sommer in der Provence. Die Pflanze mit herrlich intensivem Aroma und den strahlend lila Blüten lädt auch einfach zum Träumen ein. Gleichzeitig ist der Lavendel eine Pflanze mit mückenabwehrender Wirkung, weshalb er sich optimal als Kübelpflanze auf der Terrasse oder dem Balkon eignet. Aber nicht nur im Sommer macht er eine gute Figur: Temperaturen bis -15 °C kann die Pflanze problemlos überstehen und somit draußen gut überwintern – sofern sie nicht in feuchtem Substrat stehen muss.

Lavendel im Topf
Mit dem Lavendel kann man sich etwas mediterranen Flair in den Garten holen [Foto: bloomphotographyvt/ Shutterstock.com]

Tipp: Als Frostschutz kann hier eine Abdeckung aus Mulchmaterial aufgebracht werden. Dafür eignet sich unsere Plantura Bio-Pinienrinde zum Beispiel optimal. Sie bietet nicht nur einen Frostschutz, sondern hält auch Feuchtigkeit im Boden und unterdrückt das Unkraut.

Bio-Pinienrinde 60 L
Bio-Pinienrinde 60 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Reine & naturbelassene Bio-Pinienrinde zum Mulchen von Beeten & Wegen
  • Unterdrückt Unkraut & schützt vor Bodenerosion sowie Austrocknung
  • In grober Struktur von 25 bis 40 mm - nachhaltig hergestellt in der EU
18,99 €
Grundpreis: 0,32 €/l

4. Zwerg-Kiefer

Die Zwerg-Kiefer (Pinus mugo var. pumilio) beweist eindrucksvoll, dass es nicht immer auf die Größe ankommt. Der Baum kommt mit einer maximalen Höhe von 1,5 m nicht ansatzweise an seine großen Verwandten heran, für den Garten ist seine geringe Größe aber ein entscheidender Vorteil. So findet die Zwerg-Kiefer auch in kleinen Gärten einen Platz und wird zum dekorativen Blickfang. Gleichzeitig ist die Zwerg-Kiefer dank ihrer alpinen Heimat extrem winterhart und lässt sich hervorragend als pflegeleichte Kübelpflanze halten.

Kugel-Kiefer Botanico® 'Mops'
Kugel-Kiefer Botanico® 'Mops'
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Dicht verzweigte Zwerg-Bergkiefer mit dunkelgrünen Nadeln & kompakt-kugeligem Wuchs
  • Ideal als Kübelpflanze für Terrasse & Balkon, niedrige Hecke oder für Steingärten
  • Anspruchslos, sehr gut winterhart & stadtklimafest
39,99 €

5. Zitronenmelisse

Wer den süß-sauren Geschmack von Zitronen liebt, sollte auf jeden Fall der Zitronenmelisse (Melissa officinalis) ein Zuhause geben. Die Blätter der Pflanze haben einen herrlichen Geschmack und lassen sich auch als Heilkraut verwenden. Da die Zitronenmelisse mit ihrem Geruch außerdem noch eine Pflanze gegen Mücken ist, sollte sie auf keinem Balkon fehlen. Das ist glücklicherweise kein Problem: Da die Zitronenmelisse sehr robust ist, übersteht sie nicht nur den Winter: Sogar die Zitronenmelissen-Ernte kann an frostfreien Tagen weiter durchgeführt werden.

Zitronenmelisse im Beet vor Holzbrett
Die Zitronenmelisse kann auch im Winter problemlos draußen bleiben [Foto: wasanajai/ Shutterstock.com]

6. Ilex

Den meisten ist der Ilex (Ilex), auch Stechpalme genannt, wohl als Solitärpflanze oder Hecke statt als Kübelpflanze bekannt. Tatsächlich ist er aber wunderbar dafür geeignet – besonders in Formschnitt als Kugel oder als Stämmchen wird die Pflanze eine richtige Augenweide. Mit seinen roten Beeren und den teils interessant gemusterten Blättern ist der Ilex dabei ebenso eine bunte Pflanze im Winter und sorgt in der tristen Jahreszeit für Farbe. Glücklicherweise ist er sehr robust gegenüber Kälte.

Ilex-Pflanzen in silbernen Töpfen
Der Ilex ist auch als Kübelpflanze wunderbar geeignet [Foto: kipgodi/ Shutterstock.com]

7. Aronia

Ein attraktiver, sehr frostharter Zierstrauch, dessen Früchte sich zum Beispiel zu Gelee oder Marmelade weiterverarbeiten lassen, ist die Aronia (Aronia melanocarpa), oder auch Apfelbeere genannt. Im Herbst färbt sich das Laub dieses Obstgehölzes von Grün in ein Weinrot. Im Mai dagegen erfreuen sich die Bienen und Hummeln an den weiß-rosafarbenen Doldenblüten. Daraus entwickeln sich die schwarzvioletten Früchte, die ab Mitte August geerntet oder den Vögeln überlassen werden können. Aufgrund der verträglichen Wuchshöhe eignet sich die Apfelbeere ebenfalls für die Pflanzung in einen großen Kübel, welcher mehr breit als tief sein kann, da es sich bei der Apfelbeere um einen Flachwurzler handelt.

Apfelbeere mit Herbstfärbung
Die Früchte der Apfelbeere sind gesund und die Herbstfärbung ist ein Hingucker [Foto: EVGENIY ZHIGALOV/ Shutterstock.com]

8. Chinesischer Zwerg-Flieder

Nicht nur die Augen, sondern auch die Nase ist sofort begeistert, wenn der Chinesische Zwerg-Flieder (Syringa meyeri) blüht. Mit seinen unzähligen violetten und rosafarbenen Blüten ist die Pflanze im Frühjahr eine echte Pracht, die einen köstlichen Duft verströmt. Bienen und Hummeln lieben den Zwerg-Flieder und werden von ihm angezogen. Mit einer Höhe von maximal 1,5 m und seiner Winterhärte ist der Chinesische Zwerg-Flieder als Kübelpflanze wunderbar geeignet.

Zwergflieder-Blüten
Der Zwergflieder macht sich im Topf sehr gut [Foto: Grazyna Kulesza/ Shutterstock.com]

Tipp: Im Plantura Online Shop können Sie den Zwerg-Duftflieder ‘Palibin’ kaufen, der mit seinem kompakten Wuchs ideal für den Kübel geeignet ist.

Zwerg-Duftflieder 'Palibin' Hell-lila
Zwerg-Duftflieder 'Palibin' Hell-lila
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.4/5)
  • Stark duftende, hell-lila Blütenrispen ab Mai
  • Wächst kompakt & halbkugelig: Ideal für Kübel & kleine Gärten
  • Insektenfreundlich, pflegeleicht & hitzeverträglich
32,99 €

9. Christrose

Wer den Frühling nicht abwarten kann und sich schon im Winter von prächtigen Blüten verzaubern lassen will, für denjenigen ist die Christrose (Helleborus niger) eine gute Option. Die Hauptblütezeit dieser robusten Zierstaude liegt je nach Sorte zwischen November und Februar. Zudem ist die wintergrüne Pflanze äußerst winterhart. Glücklicherweise kann auch die Christrose im Topf kultiviert werden. Allerdings sollte man sich vor dem Kauf darüber bewusst sein, dass Helleborus niger stark giftig ist.

Christrosen im Topf
Christrosen lassen sich mit etwas Dekoration toll in Szene setzen [Foto: Natalia Greeske/ Shutterstock.com]

10. Scheinbeere

Zwar sind die Früchte der Scheinbeere (Gaultheria procumbens) giftig, doch gleichzeitig sind sie eine wahre Zier. Erst im Herbst wachsen die feuerroten Beeren an dem Zwergstrauch und verbleiben oftmals bis in den Frühling an der Pflanze – so bleibt die Scheinbeere in der kalten Jahreszeit ein wahrer Blickfang. Aber auch das dunkelgrüne, im Winter teilweise bronze-rot verfärbte Laub der Scheinbeere ist nicht zu verachten, sodass sie oft als Kübelpflanze gehalten wird.

Scheinbeere mit Schnee auf Blättern
Erst im Herbst wachsen die feuerroten Beeren an der Scheinbeere [Foto: Anna Gratys/ Suhtterstock]

11. Winterheide

Die Winter- oder Schneeheide (Erica herbacea) macht ihrem Namen alle Ehre: Während die meisten Pflanzen Winterruhe halten, sorgt sie mit ihren weißen bis pinkfarbenen Blüten für neugierige Blicke. Je nach Sorte blüht die Winterheide von Dezember bis in den April und ist mit ihrer guten Winterhärte auch als Kübelpflanze extrem beliebt.

Winterheide im Topf Winter
Die Winterheide sorgt mit ihren weißen bis pinkfarbenden Blüten für einen tollen Hingucker [Foto: FotoHelin/ Shutterstock.com]

12. Ginkgo ‘Mariken’

Anspruchslos und doch wunderschön – die zierliche Zuchtform des Ginkgos (Ginkgo biloba ‘Mariken’) ‘Mariken’ ist eine außergewöhnliche Bereicherung für jeden Garten. Der zwergförmige Fächerblattbaum kann aufgrund seiner kugelig kompakten Form in einem Kübel kultiviert werden.

Ginkgobaum Botanico® 'Mariken'
Ginkgobaum Botanico® 'Mariken'
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(5/5)
  • Zwerg-Ginkgobaum mit tollem Blattschmuck & kugeliger Form
  • Ideal für kleine Gärten oder für den Topf auf Balkon & Terrasse
  • Sehr pflegeleicht, stadtklimafest & winterhart
39,99 €

Durch sein langsames Wachstum eignet sich diese Ginkgo-Sorte hervorragend für einen Platz auf der Terrasse oder in kleinen Gärten. Das anspruchslose Gehölz kommt das ganze Jahr über ohne Pflegemaßnahmen aus und verträgt selbst kalte Winter. Besonders attraktiv ist das Laub, wenn es sich zum Herbst hin leuchtend goldgelb färbt. Frisch gepflanzte Jungpflanzen sind gelegentlich anfällig für Spätfrost und sollten daher im ersten Jahr an einen geschützten Platz im Freien umziehen.

Ginko
Die intensive Herbstfärbung der Blätter macht den Ginkgo zu einem echten Hingucker [Foto: nnattalli/ Shutterstock.com]

13. Harlekinweide

Mit ihren auffälligen, rosa und weiß panaschierten Blättern ist die Harlekinweide (Salix integra ‘Hakuro Nishiki’) ein wahrer Blickfang. Das attraktive Ziergehölz macht sich nicht nur in einer Stauden- und Gehölzpflanzung prächtig, sondern lässt sich auch im Kübel kultivieren. Neben den geringen Ansprüchen an die Bodenbeschaffenheit sowie der hohen Schnittverträglichkeit überzeugt die Harlekinweide natürlich mit ihrer Frosthärte.

Japanische Harlekinweide 'Hakuro Nishiki'
Japanische Harlekinweide 'Hakuro Nishiki'
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4/5)
  • Farbenfrohe Zierweide mit bienenfreundlichen Blüten-Kätzchen
  • Schöner Farbwechsel: Panaschiertes Laub in Rosa bis Grün-Weiß
  • Buschig-kompakte Wuchsform: Ideal für Topf & Beet
24,99 €

14. Korkflügelstrauch

Der Niedrige Korkflügelstrauch (Euonymus alatus ‘Compactus’) eignet sich mit seiner Größe von 1 bis 1,5 m hervorragend für Gärten mit begrenztem Platzangebot und benötigt keine aufwendige Pflege.

Korkflüglestrauch mit Herbstfärbung
Der Korkflügelstrauch hat eine intensive Herbstfärbung und leuchtende Früchte [Foto: J Need/ Shutterstock.com]

Im Herbst kann man die intensiv rote Herbstfärbung des Strauches bewundern, welche farblich sehr gut mit den knallig leuchtenden Früchten harmoniert. Ganz abgesehen vom hohen Zierwert profitiert man beim Niedrigen Korkflügelstrauch von der guten Winterhärte.

Korkflügelstrauch 'Compactus'
Korkflügelstrauch 'Compactus'
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(0/5)
  • Intensiv lila-rote Herbstfärbung & dekorativer Fruchtschmuck
  • Bienenfreundliche Blüten in Grüngelb
  • Niedrig-kompakter Wuchs mit auffallend schöner Rinde
27,99 €

15. Japanspiere

Die Japanspiere (Spiraea japonica) wird auch Sommerspiere genannt und trägt etwa von Juni bis September bezaubernde, pinkfarbene oder weiße Blüten. Die Zwergsorten ‘Double Play Blue Kazoo’, ‘Double Play Gold’ und ‘Double Play Artisan’ eignen sich durch ihre kompakte Wuchsform für eine Kübelpflanzung und sind sehr winterhart. Bei der Sorte ‘Double Play Blue Kazoo’ sind nicht nur die weißen Blütendolden ein echter Hingucker. Sogar das blaugrüne Laub wirkt äußerst dekorativ, wenn sich der neue Austrieb in Weinrot zeigt. Zum Herbst hin färbt sich dann das gesamte Blattkleid dieser Sorte rot.

Japanspiere
Die Blüten der Japanspiere haben durch herausragende Staubgefäße eine fluffige Optik [Foto: Olga Vasilek/ Shutterstock.com]

Ebenso wie die winterharten Kübelpflanzen sind die sogenannten Klimabäume eher pflegeleicht und vor allem an das zunehmend sommertrockene Klima angepasst. Mehr über diese robusten Baumarten erfahren Sie in unserem Spezialartikel.

Jetzt zur Plantura Garten-Post anmelden