logo

Wie isst man eine Kumquat? Tipps zum Verzehr der gesunden Zwergorange

Kumquats sind zwar klein, schmecken aber köstlich und stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe. Wie Kumquats gegessen werden, ist aber für viele immer noch ein Rätsel. Wir von Plantura klären auf und zeigen, wie die Zwergorange gegessen wird.

Kumquats liegen in einem Haufen auf einem Tisch
Kumquatessen will gelernt sein – deswegen zeigen wir in diesem Artikel, wie es richtig geht [Foto: Yakov Oskanov/ Shutterstock.com]

Die Kumquat (Fortunella) – manchmal auch Cumquat geschrieben – gehört zu der großen Familie der Zitrusfrüchte und reiht sich somit neben Orange (Citrus × sinensis L.), Limette (Citrus × aurantiifolia) und Co. ein. Das Besondere an der Zwergorange: Sie ist viel kleiner als ihre Vitamin-C-reichen Verwandten. Dementsprechend wird sie auch auf besondere Weise verzehrt. Wie Kumquats am besten gegessen werden, welche Inhaltsstoffe sie enthalten und wie man sie in der Küche verwenden kann, zeigen wir in diesem Artikel.

Wie isst man Kumquats?

Kumquats werden zwar Zwergorange genannt, im Gegensatz zu Orangen werden die kleinen Früchte aber mit Schale gegessen. Die Kumquat-Schale zu essen hat viele Vorteile: So nimmt man nämlich auch die Inhaltsstoffe, die in der Schale enthalten sind, mit auf. Außerdem schmeckt die Schale von Kumquats süß und aromatisch. Auch die Kerne können Sie ohne Bedenken mit verzehren. Bei Kumquats isst man also die gesamte Frucht. Vor dem Genuss werden die Früchte gründlich mit lauwarmem Wasser gewaschen und dann abgetrocknet. Kenner rollen nun die Früchte einige Male zwischen den Fingern. Das soll die Schale weicher machen und süße Aromen freisetzen. Somit schmeckt die Kumquat weniger bitter. Nun kann die Zwergorange eigentlich schon verzehrt werden. Wen die Kerne stören, der kann die Früchte einmal in der Mitte aufschneiden und sie mit einem Messer entfernen.

Anleitung: Kumquat mit Schale essen

  • Gründlich waschen und abtrocknen
  • Zwischen den Finger reiben, um Aromen aus der Schale freizusetzen
  • Wer will, kann die Kerne entfernen
  • Kumquat mit Schale genießen
Kumquats werden mit einem Messer geschnitten
Bei Kumquats werden Schale und Kerne mitgegessen [Foto: Suvorova Alexandra/ Shutterstock.com]

Kumquats schmecken ähnlich wie Orangen, aber mit einem besonderen Kick. Denn die Schale der Frucht schmeckt süß, das Innere der Frucht säuerlich. Mittlerweile gibt es mehrere Züchtungen aus Kumquats. So kann man zum Beispiel auch Zwerglimetten, Limequads oder kleine Zitronen, Lemonquads, genießen. Lemonquads oder Limequads essen Sie genauso wie Kumquats im Ganzen mit Schale.

Inhaltsstoffe der Kumquat: Was macht die Zwergorange so gesund?

Klein, aber oho – dieser Spruch trifft voll und ganz auf die Zwergorangen zu. Kumquats sind ein wahres Superfood, denn die kleine Frucht steckt voller wertvoller Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

Kumquat geschnitten in einem Obstsalat
Die kleinen Kumquats sind richtige Vitaminbomben [Foto: uladzimir zgurski/ Shutterstock.com]

So viel Gutes steckt in einer Kumquat:

  • Vitamin C
  • Vitamin E
  • Vitamin B3
  • Natrium
  • Kalzium
  • Kalium
  • Eisen
  • Kupfer
  • Betacarotin

Kaum zu glauben, aber in einer Kumquat steckt doppelt so viel Vitamin C wie in Orangen. Dieses stärkt das Immunsystem und schützt als Antioxidans die Zellen vor freien Radikalen. Ein weiter Grund, warum die Zwergorangen so gesund sind, ist ihr hoher Kalziumgehalt. Kalzium regt die Verdauung und den Stoffwechsel an und ist außerdem gut für Knochen und Zähne.

Verwendung von Kumquats in der Küche

Kumquats sind ebenso vielfältig in der Küche einsetzbar wie Orangen. In herzhaften Kumquat-Rezepten finden sie sich zum Beispiel als fruchtige Komponente bei Salaten oder Saucen zu Geflügel oder Lamm. In süßen Gerichten machen sich die Vitaminbomben auch sehr gut, zum Beispiel zu Desserts wie Obstsalat oder Eis. Weitere Kumquat-Rezepte sind Kumquat-Kompott, Kumquat-Chutney oder kandierte Kumquats. Kumquat-Chutney passt gut als süß-scharfe Abwechslung zu Käse oder Fleisch. Dazu können Sie beispielsweise Kumquats zusammen mit Aprikosen, Karotten, Zwiebeln, Knoblauch und Chili mit Zucker einkochen.

Sehr gut harmonieren Kumquats auch mit Hochprozentigem. Ein einfaches Kumquat-Likör-Rezept lautet wie folgt: 500 Gramm Kumquats werden mit der gleichen Menge Zucker und nach Belieben mit Nelken, Vanille und Zimt in Cognac oder Weinbrand angesetzt. Nach zwei Wochen kann der leckere Kumquat-Likör genossen werden.
Eine weite beliebte Verwendung der Frucht ist Kumquat-Sirup. Dazu werden 250 Gramm der kleinen Früchte mit 600 Gramm Zucker und sechs Esslöffeln Zitronensaft eingekocht.

Kumquats und Kumquat-Marmelade auf einem Tisch
Ein beliebtes Rezept mit Kumquats ist Zwergorangen-Marmelade [Foto: 279photo Studio/ Shutterstock.com]

Besonders beliebt ist auch Zwergorangen-Marmelade: Dazu werden Kumquats mit der gleichen Menge Zucker eingekocht.

Rezept Kumquat-Marmelade:

  • 1,5 Kilo gewaschene Kumquats, ohne Kerne
  • 4 – 5 Orangen
  • 2 Zitronen
  • 1 kg Zucker
  • 1 Vanilleschote

Dazu die Kumquats waschen, trocknen und in feine Scheiben schneiden. Mit einem scharfen Messer alle Kerne entfernen und die Orangen und Zitronen schälen. Die Kumquats und die Schale der Orangen und Zitronen in einen großen Topf geben. Die Vanilleschote aufschneiden, das Mark herauskratzen und ebenfalls in den Topf geben, den Zucker darüber streuen, aber nicht umrühren. Das Ganze bei geringer Hitze für drei Stunden einkochen lassen, immer noch nicht rühren. Danach in Gläser abfüllen.

Wenn Sie von gesundem Obst einfach nicht genug bekommen können, finden Sie hier mehr über die 15 Obstsorten mit besonders viel Vitamin C.

Plantura Bio-Zitrus- & Mediterrandünger
Plantura Bio-Zitrus- & Mediterrandünger
Hochwirksamer Bio-Flüssigdünger
mit einem NK-Verhältnis von 3-4
für alle Zitrus- & Mediterranpflanzen,
unbedenklich für Haus- & Gartentiere
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top