banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Salat auf dem Balkon pflanzen: Anleitung & Sorten

Rika
Rika
Rika
Rika

Auch auf dem Balkon ist der Anbau von Salat problemlos möglich. Wir zeigen, worauf dabei geachtet werden muss und welche Salatsorten sich am besten für den Balkonanbau eignen.

Salat im Blumenkasten
Salate eignen sich perfekt für den Balkonanbau [Foto: tobe24/ Shutterstock.com]

Salate (Lactuca sativa) sind ideale Balkonpflanzen: Sie benötigen wenig Platz, sind anspruchslos und äußerst pflegeleicht. Zudem gibt es sie in zahlreichen Varianten, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Der Anbau auf dem Balkon liefert auch einen entscheidenden Vorteil: Er ist geschützt vor Schnecken. In diesem Artikel erfährst du neben geeigneten Salatsorten alles, was du für den Anbau wissen musst – von der Standortwahl über die passende Topfgröße bis hin zu optimalen Saat- und Pflanzterminen.

Salat auf dem Balkon pflanzen: So geht’s

Dank der Vielfalt an Salatsorten ist es das ganze Jahr über möglich, Salat auf dem Balkon anzupflanzen. Salat wächst sowohl an sonnigen als auch an halbschattigen Standorten. Für den Anbau auf dem Balkon können entweder vorgezogene Salatpflanzen gepflanzt oder selbst gesät werden. Jungpflanzen bieten einen zeitlichen Vorsprung gegenüber der Direktsaat.

Der richtige Zeitpunkt, um Salat anzupflanzen ist abhängig von der Salatsorte, daher sollten die genauen Anweisungen auf der Saatgutverpackung beachtet werden. Manche Sorten werden im Haus vorgezogen, während andere direkt in den Balkonkasten gesät werden können. Bei der Aussaat der Samen werden diese nur leicht in die Erde gedrückt, da es sich meistens um Lichtkeimer handelt. Die Samen werden gut bewässert. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Erde nicht austrocknet. Es empfiehlt sich, die Töpfe mit einer Tüte oder Folie zu bedecken. Dadurch trocknet der Topf nicht so schnell aus und die Luftfeuchtigkeit bleibt erhalten. Meist zeigen sich nach 7 bis 14 Tagen die ersten Keimlinge.

Salat auf dem Balkon
Salate brauchen nur wenig Platz auf dem Balkon [Foto: Ashley-Belle Burns/ Shutterstock.com]

Als kompakte Pflanzen mit flachen Wurzeln benötigen sie keine großen Töpfe. Schon Töpfe mit einer Tiefe und Höhe von 15 bis 20 cm reichen für den Balkonanbau aus. Blumen- und Balkonkästen eignen sich besonders, da so gleich mehrere Pflanzen nebeneinander gepflanzt werden können. Beim Einpflanzen von Jungpflanzen ist es wichtig, darauf zu achten, dass der Salat nicht zu tief gesetzt wird, damit das Salatherz frei bleibt. Zudem sollte auf die Abstände zwischen den Pflanzen geachtet werden, um eine gute Luftzirkulation zu gewährleisten und Schädlinge sowie Krankheiten vorzubeugen. So kann Feldsalat (Valerianella locusta) sehr dicht gesät werden und Schnittsalat (Lactuca sativa var. crispa) wiederum dichter als Kopfsalat. Salatpflanzen gedeihen am besten in lockerer, humus- und nährstoffreicher Erde. Daher ist unsere torffreie Plantura-Bio-Tomaten- & Gemüseerde eine ideale Wahl für die Pflanzung von Salat auf dem Balkon. Diese Erde schafft optimale Bedingungen und sorgt für gesundes Pflanzenwachstum.

Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.9/5)
  • Ideal für Tomaten & anderes Gemüse wie Chili, Zucchini & Co.
  • Sorgt für ein gesundes Pflanzenwachstum & eine reiche Ernte
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €
Grundpreis: 0,42 €/l

Welche Salate sind für den Balkon geeignet?

Im Prinzip können alle Salatsorten auf dem Balkon angebaut werden. Schnitt- und Pflücksalat, Romanasalat (Lactuca sativa var. longifolia), Feldsalat und Asiasalate sind besonders optimal für den Balkonanbau. Wichtig ist, die spezifischen Bedürfnisse der verschiedenen Salatsorten zu beachten. Achte also auf Kriterien wie den Standort, die Topfgröße, den Aussaattermin, die Saat- und Pflanztiefe sowie die Reifezeit der jeweiligen Salatsorte.

Schnittsalate und Pflücksalate auf dem Balkon

Pflücksalate und Schnittsalate bilden keinen Kopf aus und nehmen daher weniger Platz. Die Blätter können kontinuierlich geerntet werden, was sie besonders beliebt macht als Balkonsalate. Bei Pflücksalaten werden die äußeren Blätter abgeschnitten oder abgepflückt. Die inneren Blätter und das Salatherz dürfen, wenn man den Salat weiter ernten möchte, nicht abgeschnitten werden. Schnittsalate hingegen werden komplett über dem Herz abgeschnitten und treiben nach einer gewissen Zeit erneut aus. In der Regel können Schnittsalate und Pflücksalate ab sieben Wochen nach der Aussaat zum ersten Mal geerntet werden. Die Blätter sind je nach Sorte von hellgrün bis rotbraun gefärbt und haben eine glatte, eichblattartige bis gekrauste Oberfläche.

  • ‘Lollo Rossa’: Rot-grüne, gekrauste Blätter mit wenig Bitterstoffen. Vorkultur zwischen Februar und Juli. Pflanzung auf dem Balkon zwischen März und August.
  • ‘Lollo Bionda’: Grüne, gekrauste Blätter. Vorkultur zwischen Februar und Juli. Pflanzung auf dem Balkon von März bis August.
  • ‘Amerikanischer Brauner’: Dieser Bataviasalat trägt grüne, gewellte Blätter mit braunroten Flecken. Idealer Pflücksalat im Balkonkasten. Vorkultur zwischen März und Mai. Direktsaat von Mai bis September.
  • ‘Australischer Gelber’: Grün, gekrauste Blätter. Perfekt für den Kübel. Von März bis September direkt in den Kübel aussäen.
  • ‘Bijella’: Der Eichblattsalat ‘Bjella’ trägt rotbraun gefärbte Blätter mit einem frischgrünen Herz. Vorkultur von Februar bis Mai. Von März bis Anfang Juni in den Balkonkasten pflanzen.
  • ‘Red Salad Bowl’: Der Klassiker unter den Eichblattsalaten ist durch seine lockeren hellroten großen Köpfe bekannt. Vorkultur von Februar bis Juli. Von März bis August als Balkongemüse auspflanzen.
  • ‘Rubinette’: Dieser Eichblattsalat trägt rote, knackige Blätter und wächst kompakt. Vorkultur von Februar bis Juli. Pflanzung auf dem Balkon von März bis August.
  • ‘Cerbiatta’: Ein Eichblattsalat mit tollen gezackten, aufrechten Blättern. Voranzucht zwischen Februar und Juli. Pflanzung auf dem Balkon ab März bis August.
Salat wird geerntet
Pflück- und Schnittsalate können kontinuierlich geerntet werden [Foto: lzf/ Shutterstock.com]

Feldsalat auf dem Balkon

Auch Feldsalat kann gut als Balkonsalat wachsen. Er ist besonders beliebt, da er sehr wenig Platz benötigt und das ganze Jahr über angepflanzt werden kann. Aufgrund ihrer Winterhärte können die Pflanzen auch bei niedrigen Temperaturen wachsen und werden daher vor allem im Herbst und Winter angebaut. Die Aussaat erfolgt meist zwischen Juli und September. Bei einer Sommer-Aussaat kann nach etwa 8 bis 10 Wochen und bei einer späteren Aussaat nach etwa 16 Wochen geerntet werden. Kältere Temperaturen verzögern hier die Ernte.

  • ‘Verte de Cambrai’: Eine ertragreiche, robuste Sorte mit dunkelgrünen Blättern. Aussaat zwischen August und September.
  • ‘Gala’: Diese Sorte ist schnellwachsend und robust, mit aufrechten Blättern und eignet sich gut als Balkonsalat. Aussaat und Ernte sind ganzjährig möglich.
  • ‘Favor’: Ein schnellwachsender Feldsalat mit aufrecht wachsenden Blättern. Auch hier ist die Aussaat und die Ernte ganzjährig möglich.
  • ‘Elan’: Schnell wachsender Feldsalat mit Resistenz gegen den falschen Mehltau. Aussaat auf dem Balkon zwischen Ende Juli und Mitte September.
Feldsalat Setzlinge
Feldsalat benötigt sehr wenig Platz [Foto: t.sableaux/ Shutterstock.com]

Romanasalat auf dem Balkon

Romanasalat zeichnet sich durch seine langen, schmalen, vertikal wachsenden Blätter mit einer knackigen Konsistenz aus. Er hat ein charakteristisches, leicht bitteres Aroma und wächst kompakt. Daher eignet sich auch Romanasalat zum Pflanzen auf dem Balkon. Es gibt ihn in Varianten mit grünen bis rot-braunen Blättern.

  • ‘Little Gem’: Eine kompakt wachsende Sorte, die sich perfekt für den Balkonanbau eignet. Sie bildet knackige, süße, leckere Köpfe. Aussaat ab März bis Juli direkt in den Balkonkasten.
  • ‘Xanadu’: Ein Mini-Romanasalat mit mild-nussigem Geschmack und Resistenz gegen falschen Mehltau. Aussaat ab März im Haus und ab April direkt in den Balkonkasten.
  • ‘Moonred’: Leckerer Mini-Romanasalat mit roter Färbung und Resistenz gegen falschen Mehltau und einige Viruskrankheiten. Aussaat ab März bis Juli direkt in den Balkonkasten.
  • ‘Forellenschluss’: Dieser Romanasalat hat schöne rot gesprenkelte Blätter mit einem süßen Geschmack. Aussaat von Februar bis Mai.
Romanasalat im Balkonkasten
Romanasalat wächst aufrecht und benötigt so weniger Platz [Foto: Amy K. Mitchell/ Shutterstock.com]

Tipp: Nicht nur Salate eignen sich gut für den Anbau auf dem Balkon. Unser Plantura Bio-Balkongemüse Samen-Set bietet eine Auswahl an acht Sorten, die sich perfekt für den begrenzten Raum auf dem Balkon eignen. Unter anderem enthält das Set Mini-Romanasalat, Obsttomate oder die Mini-Aubergine. Alle Sorten sind samenfest, wodurch aus den Früchten das selbst gewonnene Saatgut auch im nächsten Jahr wieder ausgesät werden kann.

Bio-Balkongemüse Samen-Set mit 8 Sorten
Bio-Balkongemüse Samen-Set mit 8 Sorten
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.9/5)
  • 8 kleine Sorten zum Snacken im Set - inklusive kostenlosem Online-Kurs zur Anzucht
  • Samenfestes & keimstarkes Bio-Saatgut für eine reiche Ernte auf kleinem Raum
  • Nachhaltige Geschenkidee mit liebevoll illustrierter Verpackung
9,99 €

Asiasalat auf dem Balkon

Asiasalate gibt es in vielfältigen Formen und Farben, mit glatten, zarten Blättern bis hin zu kräftigen, gewellten Blättern. Auch für den Balkonanbau sind Asiasalate eine gute Wahl, da sie nur wenig Platz benötigen. Bei Asiasalaten handelt es sich meist um verschiedene Arten der Gattung Kohl (Brassica), die nichts mit dem eigentlichen Gartensalat zu tun haben. Besonders als Baby Leaf werden die würzig bis scharf schmeckende Blätter gerne geerntet. Dabei werden die Blätter geerntet, wenn sie noch jung und zart sind.

  • ‘Red Giant’: Gezahnte Blätter mit roten Blattadern und einem senfartig scharfen Geschmack. Aussaat von April bis September.
  • ‘Mizuna’: Leicht mit Rucola verwechselbarer Asiasalat. Der Mizuna trägt gefiederte, hellgrüne Blätter die einen milden Kohlgeschmack hergeben. Aussaat zwischen April und September.
  • ‘Green in Snow’: Charakteristische gezähnte Blätter mit einem senfähnlichen, scharfen Geschmack. Aussaat von April bis September.
  • ‘Moutarde Rouge Metis’: Die gezackten Blätter schmecken senfartig und sind rot gefärbt. Aussaat zwischen April und September.
  • ‘Red Russian Kale’: Gezackte Blätter mit violetten Stielen. Vorzucht zwischen Mai und Juni. Pflanzung in den Balkonkasten im Juni.

Du möchtest gerne neben Salat auch einen Kräutergarten auf dem Balkon anlegen? In unserem Spezialartikel zeigen wir, welche Kräuter sich für den Balkon eignen und wie sie angepflanzt und gepflegt werden.