logo

Hortensien blau färben: Der richtige Dünger & Tipps zum Einfärben

Welcher Dünger eignet sich für blaue Hortensien? Wie kann man Hortensien blau einfärben und die Farbe beibehalten? Unsere Tipps zum richtigen Umgang mit blau gefärbten Hortensien.

Bauerhortensien (Hydrangea macrophylla) sind bezüglich ihrer Blütenfarbe etwas Besonderes, denn diese ist nicht allein von der Hortensiensorte, sondern auch von den Bodenverhältnissen abhängig. Gartenhortensien und Tellerhortensien der Art H. macrophylla, die unter dem Namen Bauernhortensien zusammengefasst werden, blühen in Rosa, Rot, Violett, Weiß oder auch Blau. Doch blaue und violette Hortensien verlieren schnell ihre extravagante Farbe und verfärben sich rot oder rosa – wir erklären, wie Sie dies vermeiden können.

Im Folgenden zeigen wir, unter welchen Voraussetzungen Hortensien blau blühen und was die Bodenverhältnisse damit zu tun haben. Außerdem finden Sie eine Anleitung dazu, wie Sie Ihre Hortensien selbst blau färben können.

Was macht rosa Hortensien blau?

Der Grund für die Farbänderung der Hortensien-Blüten rosafarbener und roter Sorten liegt in den Blütenfarbstoffen der Pflanze. Der rote beziehungsweise blaue Farbstoff heißt Delphinidin und gehört zur Anthocyan-Gruppe. Dieses Farb-Molekül ändert mithilfe von Metall-Ionen (Aluminium, Eisen) seine Struktur und bildet sogenannte Chelat-Komplexe. Diese bewirken eine intensive blaue Färbung der Hortensienblüten.
Um eine Hortensie blau zu färben, muss die Blüte zuerst idealerweise rosa sein. Geht ihre Farbe zu sehr ins Rote, ergibt sich durch die Kombination mit blauem Delphinidin eher ein violetter Farbton. Da weiße Hortensien gar kein Delphinidin enthalten, kann man sie auch nicht blau umfärben.

Rosa Bauernhortensie
Hortensien der Art H. macrophylla mit rosafarbenen Blüten lassen sich am besten blau färben [Foto: Bozhena Melnyk/ Shutterstock.com]

Voraussetzungen zum Blaufärben von Hortensien:

Hortensien benötigen einen sauren Boden. Dieser zeichnet sich durch einen pH-Wert unter 6 aus. Bevorzugt haben Hortensien einen pH-Wert um 4,5, sie sind an diese sauren Bodenverhältnisse bestens angepasst. Bei einem zu hohem pH-Wert (> 4,5) sind die für die Blaufärbung wichtigen Eisen- und Aluminium-Ionen im Boden nicht mehr gut verfügbar und ihre Aufnahme durch die Hortensienwurzeln stark eingeschränkt.

Eine weitere Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Blaufärben ist, dass es sich bei der zu färbenden Pflanze um eine Hortensie der richtigen Art handelt. Neben weißen Sorten der Art H. macrophylla lassen sich andere Hortensien-Arten wie Samthortensien (Hydrangea aspera ssp. sargentiana), Kletterhortensien (Hydrangea petiolaris) und Rispenhortensien (Hydrangea parniculata) auch nicht blau färben. Diesen Farbton können ausschließlich Bauernhortensien mit violetter und rosa Blütenfarbe bilden.

Blau blühende Bauernhortensien
Blau gefärbte Bauernhortensien haben einen besonderen Charme [Foto: TAGSTOCK1/ Shutterstock.com]

Des Weiteren muss die Hortensie gesund und ausreichend mit Nährstoffen sowie Wasser versorgt sein. Um eine bedarfsgerechte Nährstoffversorgung sicherzustellen, sollten Hortensien jährlich mit einem geeigneten Dünger wie beispielsweise unserem Plantura Hortensiendünger gedüngt werden.

Plantura Bio-Hortensiendünger
Plantura Bio-Hortensiendünger
Effektive Langzeitwirkung, gut für den Boden, unbedenklich für Mensch, Tier & Natur

So testet man den pH-Wert für blaue Hortensien

Ein saurer Boden (Boden-pH < 5) zählt zu den Grundvoraussetzungen für blaue Hortensienblüten. So Testen Sie den pH-Wert Ihres Bodens:

  • Geben Sie circa 100 g Ihres Bodens in ein Einmachglas.
  • Füllen Sie 100 ml (destilliertes) Wasser dazu und vermischen Sie alles gründlich.
  • Nach 10 Minuten können Sie einen pH-Teststreifen in die Lösung tauchen und das Ergebnis an einer Farbskala ablesen (das pH-Papier erhält man zum Beispiel in Baumärkten oder auch in Apotheken).
  • Das auf diese Weise ermittelte Ergebnis ist allerdings nicht exakt: Der tatsächliche pH-Wert liegt etwa 0,5 Punkte niedriger als angezeigt.
  • Ein genaueres und schnelleres Messergebnis erhalten Sie mit einem speziellen Messgerät, einem sogenannten Boden-pH-Meter.

Liegt ihr pH-Wert laut der Messung über 5, sollten Sie ihn wie weiter unten im Artikel beschrieben ansäuern.
Je tiefer der pH-Wert ist, desto deutlicher wird die Blaufärbung der Hortensien:

  • Schwach saurer Boden (pH-Wert um 5,5): Die blaue Färbung bildet sich nicht mehr aus und die blauen oder violetten Hortensien werden wieder rosa oder rot.
  • Stark saurer Boden (pH-Wert um 4): Die blauen Hortensien behalten ihre blaue Färbung, rosa Hortensien färben sich blau.
Endless Summer Hortensienerde blau
Spezialerde zum Pflanzen und Umtopfen von blauen
Hortensien, ein niedriger pH-Wert und Aluminiumdünger
sorgen für die wunderschöne Blaufärbung.  
*in Kooperation mit Floragard
Endless Summer Hortensienerde blau

Hortensien blau färben: Anleitung und der richtige Dünger

Um den Farbumschlag der Hortensienblüten von Rosa zum beliebten Hortensienblau zu erreichen, sind im Wesentlichen zwei Schritte von Bedeutung. Als erstes muss der Boden, in dem die Hortensie wächst, angesäuert werden. Ein niedriger pH-Wert ist die Voraussetzung für die Aufnahme von Aluminium und Eisen-Ionen, die als zweites durch die Zugabe von in Wasser gelöstem Alaun zugeführt werden können. Schließlich ist die Aufrechterhaltung des sauren Boden-pH-Werts wichtig, damit eine Rückverfärbung vermieden wird.

Hortensien mit blauen Blüten
Damit Ihre Hortensien schön blau werden, müssen zwei Bedingungen erfüllt sein [Foto: Roxana Bashyrova/ Shutterstock.com]

So färbt man rosa Hortensien blau

  1. Um direkt bei der Pflanzung eine Senkung des pH-Wertes zu erreichen, können Sie entweder spezielle (in der Regel torfhaltige) Hortensien- oder Rhododendronerde verwenden oder Ihren Gartenboden direkt mit Torf mischen. Da Hortensien und auch andere Moorbeetpflanzen bei einem zu hohen pH-Wert auch das essentielle Eisen nicht mehr effizient aufnehmen können, ist diese Maßnahme ohnehin nötig, um einem Eisenmangel der Hortensien vorzubeugen. Durch den sauren pH-Wert wird das Aluminium des Bodens verfügbar und die Hortensien werden blau.
  2. Um einen schnelleren und intensiveren Farbwechsel der Hortensienblüten zu erreichen, kann man dem Boden zusätzlich künstlich Aluminium zuführen. Genauer gesagt benutzt man Kalium-Aluminiumsulfat (Alaun) oder Aluminiumsulfat. Diese Aluminiumverbindungen erhält man sogar in der Apotheke.
    Um von Beginn an eine blaue Farbe herzustellen, gießen Sie die Hortensie während der Phase des Austreibens, beziehungsweise bis Anfang Juni, mit einer Lösung von drei bis vier Gramm Alaun in einem Liter Wasser. Dies sollten Sie mit einem zeitlichen Abstand von jeweils 7 Tagen etwa vier- bis fünfmal wiederholen.
  3. Im Gartenfachhandel erhalten Sie „Hortensien Blau“. Diese Mittel senken kurzfristig den pH-Wert und färben die Hortensien durch das Aluminium blau. „Hortensien Blau“ hält die Blüten leider nicht dauerhaft blau, das Ansäuern des Bodens hingegen hat einen nachhaltigen Effekt. Verwechseln Sie bitte das Hortensien Blau nicht mit Blaukorn. Blaukorn ist ein Universaldünger, der seinen Namen wegen seiner eigenen Farbe hat.
Hortensien im Topf mit Floragard Hortensienerde
Mit der richtigen Erde gedeihen Hortensien noch besser (Anzeige: Herzlichen Dank an Floragard)

Tipp: Verwenden Sie zum Düngen mit Alaun immer Regenwasser oder mit Torf angesäuertes Leitungswasser, um die Anhebung des pH-Wertes über das kalkhaltige, harte Leitungswasser zu verhindern.

Gibt es Hausmittel, um Hortensien blau zu färben?

Wer darauf verzichten will, eher umweltschädlichen Torf und Hortensienblau beziehungsweise Alaun zu kaufen, der kann auch mit Hausmitteln versuchen, eine Blaufärbung der Hortensienblüten hervorzurufen. Um den pH-Wert des Bodens zu senken, eignen sich beispielsweise Traubentrester (Nebenprodukt der Weinherstellung), die Nadeln von Nadelbäumen oder saures Urgesteinsmehl (Basalt, Granit). Eisen- und Aluminium-Ionen sind in den meisten natürlichen Böden in ausreichender Menge vorhanden und müssen nicht zugeführt werden. Bei Topfpflanzen sollte man daher eine gute Menge Gartenboden untermischen, um Eisen und Aluminium einzubringen. Eine Ausnahme stellt hierbei übrigens ausgerechnet der saure Moorboden dar, der auf ehemaligen, entwässerten Moorflächen vorliegt – dieser ist sehr arm an Eisen.

So kann man Hortensien blau halten

Bei der Pflanzung oder Umpflanzung blauer Hortensien ist vor allem die Wahl des richtigen Substrats von Wichtigkeit. Anschließend muss der pH-Wert des Bodens dauerhaft niedrig gehalten werden, um eine Rückverfärbung zu vermeiden. Einen sauren Boden mit einem pH-Wert von 4,5 erhalten Sie unter anderem dadurch, dass Sie zum Gießen ausschließlich kalkarmes Regenwasser verwenden, welches durch Torf, Essig oder Rindenmulch angesäuert wird.

Blau gefärbte Hortensien
Zum Gießen sollte immer angesäuertes Regenwasser verwendet werden [Foto: Photosite/ Shutterstock.com]

Zudem sollte regelmäßig mit Laubkompost, Rasenschnitt oder Nadelstreu gemulcht werden, da das organische Material Säuren an den Boden abgibt, die pH-Wert-senkend wirken. Auch die regelmäßige Verwendung von Traubentrester und saurem Urgesteinsmehl hilft dabei, den Boden sauer zu halten.
Mit einem Boden-pH-Meter können Sie den pH-Wert des Substrats überprüfen, um rechtzeitig auf einen Anstieg des pH-Wertes reagieren zu können.

Tipp: Wenn andere Pflanzen im Beet nicht durch den niedrigen pH-Wert gestört werden sollen, können Sie Ihre blauen Hortensien auch im Kübel ziehen. Dort ist es durch das kleinere Bodenvolumen ohnehin einfacher, den Boden sauer zu halten. Alternativ bietet es sich an, direkt ein „Moorbeet“, in dem nur säureverträgliche Pflanzen wachsen, anzulegen. Dazu zählen Arten wie die Schönbeere (Gaultheria procombens) oder die Lavendelheide (Pieris japonica) sowie zahlreiche Gräser und die schöne Skimmie (Skimmia japonica).

Zusammenfassung Hortensien blau färben:

Zwei Bedingungen müssen erfüllt sein, damit Ihre Hortensien schön blau werden:

  • Nur rosafarbene oder rote Hortensien der Art Hydrangea macrophylla lassen sich blau bzw. dunkel-violett färben.
  • Der Boden muss sauer sein, also der pH-Wert bei etwa 4,5 liegen und niedrig gehalten werden: Hierzu regelmäßig mit saurem Material mulchen und mit angesäuertem Regenwasser gießen.
  • Die Blaufärbung ist aufgrund des geringeren Erdvolumens im Kübel besser zu erreichen als im Gartenboden.
  • Im Substrat müssen Aluminium-Ionen verfügbar sein: Die Hortensien können hierzu mit Aluminium-Sulfat gegossen werden (Alaun-Lösung oder Spezialdünger), in natürlichen Böden liegt Aluminium aber in der Regel vor.

Neben dem richtigen pH-Wert gibt es auch andere Faktoren, die bei Hortensien für eine prächtige Blüte sorgen. Alles Wichtige zur Pflege von Hortensien erfahren Sie in diesem Artikel.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.