logo

Rote Murmel: So pflanzt & pflegt man die wilde Tomate

Die Sorte ‘Rote Murmel’ gehört zu den Wildtomaten und zeichnet sich besonders durch ihre Robustheit aus. Was man beim Pflanzen der Roten Murmel auf dem Balkon und im Garten beachten muss, zeigen wir hier.

Tomate Rote Murmel geerntet
Die ‘Rote Murmel‘ ist ein wahrer Massenträger [Foto: Amphay/ Shutterstock.com]

Mit zahlreichen kleinen roten Früchten verlockt uns die ‘Rote Murmel‘ zum Naschen und ist daher vor allem bei Kindern sehr beliebt. Wir stellen Ihnen die Wildtomate im Portrait vor und geben Tipps zum Anbau.

Rote Murmel: Herkunft und Geschichte der Wildtomate

Die ‘Rote Murmel‘ gehört zu den Wildtomaten und stammt aus Südamerika. Im Gegensatz zu den meisten heutigen Tomatensorten ist sie ihren Vorfahren noch recht ähnlich in Wuchs und Fruchtgröße. Wildtomaten sind in ihrer Heimat oft ausdauernd, leben also mehrere Jahre. Bei uns ist es dafür allerdings im Winter viel zu kalt. Heute ist die Sorte besonders wegen ihrer Massen an Früchten und aufgrund der Robustheit beliebt.

Rote Murmel: Geschmack & Eigenschaften

Die ‘Rote Murmel‘ ist eine frühreife Tomatensorte, von der man bereits ab Juli die ersten kleinen runden Früchte ernten kann. Sie erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimetern und wird oft breiter als hoch, da sie sehr viele Seitentriebe bildet. In vielen Rispen hängen die roten Früchte an allen Trieben – die ‘Rote Murmel‘ bringt daher einen hohen Ertrag. Die Tomaten erreichen im Durchschnitt einen Zentimeter Durchmesser und wiegen nur wenige Gramm. Der Geschmack der Wildtomate ist fruchtig und süß mit gutem Tomatenaroma. Die ‘Rote Murmel‘ besitzt im Inneren der Früchte viele Samen, aus denen Sie im nächsten Jahr diese Sorte erneut aussäen können. Es handelt sich also um eine samenfeste Sorte. Von herabgefallenen Früchten keimen die Samen aber im nächsten Jahr auch ganz ohne Hilfe und vermehren sich somit selbst.

Rote-Murmel-Tomaten-Pflanze
Die ‘Rote Murmel‘ bildet viele Rispen mit kleinen roten Früchten aus [Foto: VOJTa Herout/ Shutterstock.com]

Rote Murmel pflanzen und pflegen: Das ist zu beachten

Die Pflanzen der Sorte ‘Rote Murmel‘ sind sehr wüchsig und robust gegenüber Krankheiten. Sie eignen sich hervorragend als Freilandtomate und für den Balkon. Im Anbau ist die ‘Rote Murmel‘ sehr pflegeleicht und anspruchslos, dabei tolerant gegenüber der Kraut- und Braunfäule von Tomaten. Ab Mitte Mai dürfen die Jungpflanzen der Wildtomate ins Freie wandern. Möchten Sie die ‘Rote Murmel‘ als Balkontomate ziehen, füllen Sie ein ausreichend großes Pflanzgefäß mit geeignetem Substrat. Unsere Plantura Tomaten- & Gemüseerde in Bioqualität ist vorgedüngt und versorgt Ihre Wildtomate beim Anwachsen mit allen notwendigen Nährstoffen. Im Topf, aber auch als Freilandtomate benötigt die ‘Rote Murmel‘ viel Platz in die Breite. Man sollte sie nämlich auf keinen Fall ausgeizen, denn an jedem der vielen Seitentriebe hängen wieder Rispen mit den schmackhaften Früchten.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde
Bio, torffrei & klimafreundlich:
Für alle Gemüsearten sowie Beerenobst,
sorgt für eine reiche & aromatische Ernte, unbedenklich für Mensch & Tier

Wildtomaten benötigen im Freiland nicht unbedingt eine Stütze, sie können buschartig wachsen und dabei viel Platz einnehmen. Im Topf sowie zum leichteren Ernten der Früchte sollte aber eine Stütze vorhanden sein. Die wüchsige und reich tragende rote Wildtomate freut sich ab Juni über eine Düngung. Unser Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger kann einfach mit ins Gießwasser gegeben und wöchentlich gewässert werden. Besonders bei Topftomaten ist dies eine einfache Möglichkeit, die Pflanzen mit ausreichend Nährstoffen für eine reiche Ernte zu versorgen.

Rote-Murmel-Tomaten ernten und verwenden

Mit dieser sehr frühen Sorte kommen Sie schon ab Juli in den Genuss vieler roter Früchte. Am besten schmecken sie, wenn sie direkt vom Strauch in den Mund wandern, frisch zum Vernaschen. Die kleinen Früchte der ‘Roten Murmel‘ bieten sich aber auch wunderbar zum Trocknen an. Halbiert und im Ofen schonend getrocknet halten sich die roten Wildtomaten bei guter Lagerung bis in die nächste Tomatensaison und bringen auch im Winter den Geschmack reifer Tomaten auf den Teller.

Sie dachten, die ‘Rote Murmel‘ ist schon eine kleine Tomate? Es geht noch kleiner! Wir stellen Ihnen die winzigen ‘Johannisbeertomaten‘ vor und geben Tipps zum Anbau der Naschtomaten.

Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger
Plantura Bio-Tomaten- & Gemüsedünger
Hochwirksamer Bio-Flüssigdünger
mit einem NK-Verhältnis von 4-5
für alle Gemüsearten & Beerenobst,
unbedenklich für Haus- & Gartentiere
Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Back To Top