logo

Schneckenkorn: Wirkweise, Anwendung & Giftigkeit

Schneckenkorn gegen Nacktschnecken im Garten ist eine effiziente Möglichkeit, sein Obst und Gemüse zu schützen. Bio-Schneckenkorn ist bei sachgemäßer Anwendung zudem schonend für Nützlinge und Haustiere.

Nacktschnecke frisst Schneckenkorn
Schneckenkörner verhindern Schneckenfraß im Beet [Foto: Heiko Barth/ Shutterstock.com]

Schnecken, vor allem Nacktschnecken, sind wirklich gefräßige Tierchen. Doch kein Garten muss ihnen schutzlos ausgeliefert sein. Eine Möglichkeit des Pflanzenschutzes ist die Ausbringung von Schneckenkorn. Dieses war lange Zeit verschrien, da dessen alte konventionelle Wirkstoffe umweltschädlich und giftig sind. Doch Schneckenkorn ist nicht gleich Schneckenkorn. Es gibt verschiedene Präparate mit unterschiedlichen Eigenschaften. Im Folgenden erfahren Sie alles über die Wirkungsweise und Anwendung von Schneckenkorn gegen Nacktschnecken.

Welche Arten von Schneckenkorn gibt es?

In Schneckenkorn sind aktuell drei verschiedene Wirkstoffe im Einsatz. Zum einen das giftige Metaldehyd, zum anderen das gut verträgliche Eisen-III-phosphat, welches auch im ökologischen Landbau zugelassen ist. Zudem gibt es ein auf ätherischen Ölen basierendes Granulat.

Bis 2014 war ebenso Methiocarb noch zugelassen. Aufgrund seiner starken Giftigkeit ist dieses Mittel nun verboten und darf nicht mehr verwendet werden. Sollten Sie noch altes Methiocarb-Schneckenkorn besitzen, muss dieses unbedingt sicher entsorgt werden.

Hinweis: Für nicht mehr zugelassene Pflanzenschutzmittel gilt eine Aufbrauchfrist von 18 Monaten. Anschließend müssen sie sorgfältig bei Entsorgungsfirmen oder Sammelstellen der Landkreise oder Kommunen beseitigt werden.

Pflanzenschutzmittel
Vor der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln muss immer deren Zulassung überprüft werden [Foto: New Africa/ Shutterstock.com]

Wie wirkt Schneckenkorn?

Je nach Wirkstoff hat Schneckenkorn unterschiedliche Wirkweisen. Wir stellen die drei verschiedenen Varianten vor.

Ätherische Öle

Das Schneckengranulat mit ätherischen Ölen vertreibt die Schnecken durch seinen Duft. Es ist also ein Repellent. Sie werden nicht getötet, allerdings wird das Schneckenproblem bloß in einen anderen Garten verlagert. Effektiv kann es sein, das Repellent zusammen mit einem Opferbeet anzuwenden: Überall, wo Schnecken vertrieben werden sollen, wird die duftende Abschreckung verteilt, damit alle Kriechtiere sich nur im Opferbeet aufhalten. Weil die Schnecken-Konzentration dort sehr hoch ist, werden bald Nützlinge wie Igel auf den Plan gerufen, die sich dort gern aufhalten. Wirksam sind beispielsweise Geraniol, Lavandinöl und Öle gewonnen aus Wandelröschen (Lantana camara) und Minze (Mentha). Menschen und Säugetiere sind bei sachgemäßer Anwendung nicht gefährdet, jedoch konnten teilweise Nebenwirkungen auf andere Nicht-Ziel-Organismen und Nützlinge sowie gelegentliche Pflanzenschäden festgestellt werden.

Schnecke an Minze
Konzentriertes Minzöl kann Schnecken vergrämen [Foto: Elmonir-press/ Shutterstock.com]

Schneckenkorn mit Metaldehyd

Metaldehyd schädigt die schleimbildenden Zellen irreversibel. Dadurch werden die Schutzfunktion der Schneckenhaut sowie die Fortbewegung und Verdauung der Tiere behindert. Die Schnecken schleimen aus und sterben dort, wo sie sich gerade aufhalten. Auch Kleinkinder und andere Gartentiere können bei Aufnahme Schaden nehmen. Die handelsübliche Vergällung der Schneckenkörner beugt zwar Vergiftungen bei Kindern vor, auszuschließen sind sie dennoch leider nicht. Krämpfe und Hyperthermie, Erbrechen und Durchfall weisen auf eine Vergiftung hin. Wir raten daher von Metaldehyd basiertem Schneckenkorn ab.

Schneckenkorn mit Eisen-III-phosphat

Als gut verträgliche Alternative ist Schneckenkorn mit dem Wirkstoff Eisen-III-phosphat erhältlich. Dieser ist auch in unserem Plantura Bio-Schneckenkorn enthalten. Nach Aufnahme dieses Mittels stellen die Schnecken ihren Fraß ein, ziehen sich ohne Schleimbildung in ihre Verstecke zurück und sterben dort. Die toten Tiere liegen somit nicht in den Beeten herum. Das Eisen-III-phosphat wird von Mikroorganismen und organischer Säure gelöst und schadet dem Boden nicht, sondern wird als Pflanzennährstoff verwendet.

Zwei Nacktschnecken auf Baum
Schnecken, die Eisen-III-phosphat aufgenommen haben, verstecken sich [Foto: Sergey/ Shutterstock.com]

Wie lange dauert es, bis Schneckenkorn wirkt? Circa 20 Minuten nach dem Verzehr von Schneckenkorn auf Metaldehyd-Basis sind die Schnecken verendet. Der Wirkstoff wird über einen Zeitraum von etwa zehn Tagen freigesetzt. Bei der Aufnahme von Schneckenkorn mit Eisen-III-phosphat stellen die Schnecken sofort den Fraß ein, ziehen sich in ihr Versteck zurück und verhungern nach mehreren Tagen. Dieser Stoff wirkt bis zu zwei Wochen. Das Korn mit ätherischen Ölen wirkt sofort als Repellent. Das bedeutet, es schreckt die Schnecken ab, ohne ihnen zu schaden. Laut Hersteller hält die Wirkung je nach Witterungsverhältnissen bis zu drei Wochen an.

schneckenkörner
Schneckenkorn mit Eisen-III-phosphat weist die beste Umweltverträglichkeit auf [Foto: Bernd Lang/ Shutterstock.com]

Die richtige Anwendung von Schneckenkorn

Alle Varianten von Schneckenkorn werden breitflächig und niemals in Haufen verteilt. Auch Barrieren um gesamte Beete oder das Umkreisen einzelner Pflanzen mit Schneckenkorn auf Metaldehyd- oder Eisen-III-phosphat-Basis wäre weniger wirksam. Korn mit ätherischen Ölen hingegen kann als Schutz um Beete herum ausgebracht werden.

Bei unserem Plantura Bio-Schneckenkorn ist eine Aufwandmenge von 38 Körnern pro Quadratmeter optimal. Aufgrund des hochkonzentrierten Power-Wirkstoffs reicht die 350 Gramm Packung für eine Fläche von bis zu 500 Quadratmetern. Nachdem der Anwendungsbereich gegossen wurde, können die Körner bei mildem Wetter am frühen Morgen oder späten Abend gleichmäßig ausgestreut werden. Dies darf bis zu vier Mal von April bis September in einem jeweiligen Abstand von mindestens sieben Tagen erfolgen. Bis zur Ernte muss keine Wartezeit eingehalten werden. Zugelassen ist Schneckenkorn für den Ackerbau, Gemüse- und Obstkulturen, nicht jedoch für Zierpflanzen.

Plantura Bio-Schneckenkorn
Plantura Bio-Schneckenkorn
Regenfester & hochkonzentrierter Power-Wirkstoff,
zuverlässige Bekämpfung ohne Schleimspuren,
schonend für Haustiere & Nützlinge

Sind Weinbergschnecken im Garten anzutreffen, ist Vorsicht geboten. Denn diese unter Naturschutz stehenden Schnecken scheiden nach der Aufnahme des Schneckenkorns ebenfalls dahin, was man vermeiden will. Da sie sich jedoch selten in den behandelten Gemüsebeeten aufhalten, stellt dies meist kein Problem dar.

Wenn Sie unser Plantura Schneckenkorn kaufen, erhalten Sie ein Schneckenkorn, das auch bei leichtem Regen bis zu zwei Wochen wirkungsvoll bleibt. Bei einsetzendem Starkregen empfehlen wir eine erneute Ausbringung nach sieben Tagen.

Schnecke mit Pflanzenschutzmittel
Schneckenkorn ist ein granuliertes Pflanzenschutzmittel [Foto: Lisa-S/ Shutterstock.com]

Anwendung unseres Plantura Bio-Schneckenkorns zusammengefasst:

  • Ausbringung bei mildem Wetter am frühen Morgen oder späten Abend
  • Bereich zuvor gießen, damit die Körner quellen können
  • Schneckenkorn gleichmäßig um die zu schützenden Pflanzen herum verteilen, ohne Häufchen zu bilden
  • Aufwandmenge: 38 Körner pro Quadratmeter
  • Anwendungsspanne: April bis September (Maximal 4 Ausbringungen im Abstand von mindestens 7 Tagen)
  • Keine Wartezeit bis zu Ernte
  • Vorsicht: Bei Weinbergschnecken im Gemüsebeet nicht anwenden

Ist Schneckenkorn giftig?

Bei jedem Pflanzenschutzmittel ist stets darauf zu achten, dass Nicht-Ziel-Organismen den Stoff nicht verzehren. Schneckenkorn mit dem Wirkstoff Metaldehyd kann nämlich beispielsweise für Menschen und Tiere giftig sein. Die Aufnahme führt häufig zu Reizungen des Magen-Darm-Traktes, hohem Fieber, Muskelkrämpfen und gelegentlich sogar zu Koma. Die kritische Dosis ist dabei von den einzelnen Mitteln und dem individuellen Organismus abhängig. Ab einer Einnahme von 20 – 40 mg/kg Körpergewicht wird beispielsweise bei Hunden oder Katzen eine medizinische Behandlung empfohlen. Das entspricht einer Aufnahme von nur 0,4 bis 0,8 g für einen 20 kg schweren Hund, also einer sehr kleinen Menge. Damit ist Methiocarb – ein Wirkstoff, der nicht mehr zugelassen ist – äußerst giftig und sollte unbedingt sicher entsorgt werden.

Eisen-III-phosphat, wie in unserem Plantura Bio-Schneckenkorn, ist hingegen schonender für Nützlinge und Haustiere. Es wird bei sachgemäßer Anwendung zudem als nicht bienengefährlich eingestuft. Daher ist es auch für den ökologischen Landbau zugelassen.

Katze im Garten
Haustiere laufen Gefahr, nach der Aufnahme von Metaldehyd zu erkranken [Foto: jamaludinyusuppp/ Shutterstock.com]

Welche Alternativen gibt es zu Schneckenkorn?

Es gibt eine Vielzahl an schneckenresistenten und schneckenvertreibenden Pflanzen. Ebenso können einige Hausmittel wie Kaffeesatz sowie Schneckenzäune und -fallen hilfreich sein. Die Förderung von Nützlingen ist außerdem für den gesamten Garten gewinnbringend. Eine Gesamtübersicht finden Sie in unserem Artikel über die Bekämpfung von Schnecken.

Alternativen zusammengefasst:

  • Schneckenzäune
  • Fallen
  • Angepasste Bepflanzung
  • Förderung von Nützlingen
Löwenmäulchen
Löwenmäulchen werden von Schnecken gemieden [Foto: Cristina Ionescu/ Shutterstock.com]

Hochbeete sind für Schnecken nur schwierig erreichbar und werden auch von anderen Insekten oft verschont. Wir erklären, wie man ein Hochbeet selbst bauen kann. Sollten Sie dennoch Probleme mit Schnecken im Hochbeet haben, helfen wir Ihnen weiter.

Erhalten Sie unsere Garten-Post

Jetzt für unsere kostenlose Garten-Post anmelden und tolle Garten-Tipps sowie Inspirationen regelmäßig ins Email-Postfach bekommen.

Durch das Anmelden willigen Sie ein, dass wir Ihnen regelmäßig per E-Mail unseren Newsletter rund um den Garten und mit Produktangeboten zusenden. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Ihre Meinung ist gefragt!

Nehmen Sie jetzt an unserer kurzen Umfrage teil und gewinnen Sie eine von 10 Plantura Bienenweiden.Plantura Bienenweide

Jetzt teilnehmen

 Wir gehen achtsam mit Ihren Daten um,
hier die Teilnahmebedingungen.