banner

Pflanzen, Saatgut, Dünger, Pflanzenschutz & mehr!

Rankhilfe für Himbeeren: Tipps & Anleitung zum Selberbauen

Niaef
Niaef
Niaef
Niaef

Ich habe Biologie und Hortikulturelle Wissenschaften studiert. Meine Liebe gilt allen Pflanzen, die wild oder im Garten wachsen und insbesondere denen, die man verspeisen kann. In meiner Freizeit treibt es mich oft in den Wald oder auch in den Stadtpark, wo sich so manche Nutzpflanzen verstecken - man muss nur wissen, welche einen Mehrwert für die Küche haben.
Meinen Sammlertrieb kombiniere ich dann gerne auch mit meinem zweiten Hobby: Dem Kochen!

Lieblingsobst: Feige, Kaki und Felsenbirne
Lieblingsgemüse: Kürbis, Wirsing und Schalotte

Lässt man der wuchsfreudigen Himbeere Raum, so breitet sie sich gerne kreuz und quer aus. Dagegen fördert eine stützende Rankhilfe die Fruchtentwicklung und ermöglicht einen rückenschonenden Erntespaß.

Himbeeren Stützhilfe
Bereits die einfachste Rankhilfe kann die Himbeere stützen [Foto: SpotLuda/ Shutterstock.com]

Brauchen Himbeeren eine Rankhilfe?

Himbeeren (Rubus idaeus) brauchen nicht unbedingt eine Rankhilfe, an der man sie hochbindet. Doch es empfiehlt sich durchaus, eine Himbeere an einer Rankhilfe wachsen zu lassen. Da es sich bei der Himbeerpflanze nicht um eine Kletterpflanze handelt und sie somit keine Kletterhilfen ausbildet, profitieren die meisten Himbeersorten von einem solchen Gerüst. Je nach Sorte, ob Sommer-, Winter- oder niedrigwachsende Himbeeren, eignen sich unterschiedliche Modelle. Zwar wächst die schlanke Rute auch ohne Unterstützung in die Höhe, doch Wind und Witterung können diese leicht abknicken lassen. Dies kann insbesondere bei sehr hochwachsenden Sorten geschehen, die etwa 2 bis 3 m lange Ruten ausbilden. Früchte tragende Pflanzen biegen sich unter der Last ebenfalls schnell nach unten. Zudem lässt sich der Wuchs besser kontrollieren, indem man die Triebe an der Rankhilfe befestigt und so ein ausuferndes, wildes Wachstum eindämmt.

Bio-Himbeere 'Meeker'
Bio-Himbeere 'Meeker'
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.7/5)
  • Sommerhimbeere mit hohem Ertrag ab Juli
  • Herrlich süße, rote Himbeeren, die sich leicht vom Zapfen lösen
  • Sehr gut winterhart & äußerst pflegeleicht
18,99 €

Mit zunehmender Länge und steigendem Gewicht beugen sich die Triebe nach unten und wachsen bodennah weiter, was die anschließende Ernte erschwert und auch mehr Platz im Beet beanspruchen kann. Bodennahes Wachstum begünstigt zudem einen potenziellen Pilzbefall oder die Ausbreitung diverser Himbeer-Krankheiten. Gegen einen solchen Befall hilft ein Anbinden der Triebe am Spalier, was eine ausreichende Durchlüftung gewährleistet, sodass die Himbeerpflanze bei Feuchtigkeit schneller trocknet. Dazu erschwert das Hochbinden es Schädlingen wie Schnecken oder Mäusen, an der Pflanze und ihren Früchten zu knabbern. Außerdem sorgt es dafür, dass ihre Früchte genügend Sonne abbekommen und anständig reifen.

Sind die Ruten hochgebunden, vereinfacht dies auch die Durchführung von Pflegemaßnahmen wie Himbeer-Düngen, -Gießen oder -Mulchen, da die Triebe nicht den Untergrund überwachsen. Demnach trägt eine Rankhilfe zur Pflege Ihrer Himbeere bei, vereinfacht diese und sorgt für eine rückenschonende Ernte.

Rankgitter für Himbeeren
Wächst die Himbeere auf Augenhöhe, so kann man die Früchte im Stehen pflücken [Foto: KreAtor Photography/ Shutterstock.com]

Auf einen Blick: Brauchen Himbeeren eine Rankhilfe?

  • Rankhilfen sind nicht unbedingt nötig, bringen aber verschiedene Vorteile mit sich
  • Stabilisieren die Ruten bei Wind und Witterung und stützen Triebe mit schweren Früchten
  • Unterstützen einen kontrollierten Wuchs
  • Schützen die Pflanze vor Krankheiten, die sich bei bodennahem Wachstum häufig ausbreiten
  • Bewahren die Früchte vor Himbeer-Schädlingen wie Schnecken oder Mäusen, die sich am Boden aufhalten
  • Hochgebundene Triebe erhalten mehr Sonne, wordurch die Früchte besser reifen können
  • Vereinfachen Pflegemaßnahmen wie Düngen, Gießen und Mulchen, da der Boden frei zugänglich ist

Welche Rankhilfe eignet sich am besten?

Es gibt allerlei verschiedene Rankhilfen, die Ihrer Himbeerpflanze stabilen Halt geben. Hierfür können Sie sowohl auf gekaufte als auch auf eigens gebaute Gerüste zurückgreifen. Je nach Sorte sind allerdings unterschiedliche Spaliermodelle sinnvoll:

  • Einfaches Drahtgerüst: Dieses Spalier eignet sich vor allem für hochwachsende Sommer- und Herbsthimbeeren. Hierfür werden 2 – 3 Pfähle senkrecht im Boden befestigt und dazwischen 3 Drahtseile gespannt, an denen die Triebe entlangwachsen können. Das Gerüst eignet sich für einen Anbau im Beet sowie im Hochbeet.
  • Himbeerhecke: Wer seinen Heim- oder Schrebergarten mit einer Hecke begrenzen möchte, der kann dies mit Himbeersträuchern tun. Hierfür wird ein einfaches Drahtgerüst, wie oben beschrieben, in beliebiger Länge konstruiert. Entlang der Drahtseile werden daraufhin mehrere Himbeersträucher in einem Abstand von 40 – 60 cm gepflanzt. Um die Hecke zu verdichten, sollten die frischen Triebe entlang des Drahtgerüsts eingeflochten werden.
Himbeerspalier aus Draht
Unabhängig von den Materialien lässt sich das Drahtgerüst einfach selber bauen [Foto: VPales/ Shutterstock.com]
  • Drahtgerüst mit Bambusstäben: Dieses Spalier wird wie ein einfaches Drahtgerüst konstruiert. Zusätzlich werden jedoch pro Himbeerstrauch zwei Bambusstäbe senkrecht in den Boden gesteckt, welche als vertikale Rankhilfe für die Ruten fungieren. Bei zweijährigen Himbeersorten werden die diesjährigen sowie die zweijährigen Ruten an jeweils einen Stab gebunden. Das platzfordende Drahtgerüst wird in der Regel eher im Beet aufgestellt, kann aber ebenso für das Hochbeet verwendet werden.
  • V-Gerüst: Das Gerüst eignet sich ideal für Sommerhimbeeren. Dafür wird ein aufrecht verankerter Pfahl mit mehreren Querstreben bestückt, die von unten nach oben eine V-Form bilden und sich also verbreitern. Zwischen die Streben werden Drähte gespannt, an denen die Triebe befestigt werden und flächig emporwachsen. Das V-Gerüst empfiehlt sich sowohl für eine Topf-, Hochbeet- als auch für eine Beetkultur.

Tipp: Wenn man Himbeeren pflanzen möchte, sollte man unabhängig vom Anbauort ein nährstoffreiches und durchlässiges Substrat verwenden. Für Beet, Topf oder Hochbeet eignet sich zum Beispiel unsere Plantura Bio-Tomaten- & Gemüseerde. Mit ihrem abgestimmten NPK-Verhältnis fördert die Erde insbesondere Beerenobst in Fruchtbildung und Wachstum.

Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
Bio-Tomaten- & Gemüseerde 40 L
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.9/5)
  • Ideal für Tomaten & anderes Gemüse wie Chili, Zucchini & Co.
  • Sorgt für ein gesundes Pflanzenwachstum & eine reiche Ernte
  • Torffrei & klimafreundlich: CO2-reduzierte Bio-Erde hergestellt in Deutschland
16,99 €
Grundpreis: 0,42 €/l
  • Knotengitter: Dieses Spalier eignet sich vor allem für Herbsthimbeeren. Für das Gerüst wird zwischen 4 Pfosten ein weitmaschiges Drahtgitter aufgespannt. Durch das Drahtnetz können die Himbeerruten in die Höhe wachsen, wobei ein seitliches Abbiegen verhindert wird. Als große Konstruktion wird das Gitter hauptsächlich im Beet und Hochbeet aufgestellt. Eine kleinere Version kann aber auch als Rankhilfe für Himbeeren im Topf dienen.
  • Einfache Reiser: Niedrigwachsende Himbeersorten, die weniger stark und daher nicht so hoch wachsen, können Sie an einfache Reiser aus Bambus oder Haselnuss anbinden, die Sie in den Boden stecken. Diese simple Rankhilfe eignet sich für das Beet, Hochbeet und für den Topf.
Ein Stock als Himbeer-Rankhilfe
Ein Stab oder Stock eignet sich auch zur Stabilisierung mancher Himbeeren [Foto: Sergiy Akhundov/ Shutterstock.com]

Rankhilfe für Himbeeren selber bauen

An einer klassischen Rankhilfe können gleichzeitig Sommer- und Herbsthimbeeren emporwachsen, sodass die leckeren Früchte über die Saison hinweg versetzt reifen und geerntet werden können. Es empfiehlt sich, das Spalier unmittelbar nach der Pflanzung zu bauen, um die frischen Triebe direkt entlang des Gerüstes führen zu können. Wird das Spalier später gebaut, so sollte dies noch vor dem neuen Austrieb im Frühjahr erfolgen. Für ein solches Spalier werden robuste Pfähle vertikal im Boden befestigt und dazwischen horizontale Drahtseile gespannt, an denen die Triebe entlangwachsen können. Wie genau Sie ein solches Himbeerspalier schrittweise und vereinfacht selbst bauen, erklären wir hier:

  • Den Boden eines 3 m langen und 0,5 m breiten Beetes auflockern.
  • 3 Pfähle mit 1,8 m Höhe aus Holz oder Metall bei 80, 130 und 180 cm durchbohren.
  • Pfosten in Beetmitte in Abständen von 1,5 m mithilfe von geeigneten Einschlaghülsen etwa 50 bis 70 cm tief im Boden verankern.
  • 3 Drahtseile durch die vorgebohrten Löcher führen, an den äußeren Pfählen befestigen und spannen.
  • Etwa 4 – 7 Himbeerpflanzen je nach Sorte in Abständen von 40 – 70 cm mittig in das Beet setzen.
  • Für jede Pflanze ca. 2 m lange Bambusruten senkrecht in den Boden stecken und an den Drahtseilen befestigen.
  • Nach der Pflanzung anständig wässern.
  • Wachsende Triebe mit Klammern oder Garn stellenweise an die Drähte binden und daran entlangführen.
Draht als Himbeerspalier
Das klassische Drahtgerüst eignet sich für die meisten Himbeersorten [Foto: eleonimages/ Shutterstock.com]

Tipp: Im Frühjahr sollte die Himbeere anschließend mit einem organischen Dünger gedüngt werden, um das Wachstum der Ruten zu fördern. Hierfür eignet sich beispielsweise unser Plantura Bio-Beeren- & Obstbaumdünger. Der organische NK-Dünger lässt sich einfach dem Gießwasser beimischen und sorgt für eine reiche Ernte und eine aromatische Fruchtentwicklung.

Bio-Beeren- & Obstbaumdünger 800 ml
Bio-Beeren- & Obstbaumdünger 800 ml
star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder star-placeholder
star-rating star-rating star-rating star-rating star-rating
(4.8/5)
  • Organischer Flüssigdünger für Beerensträucher & Obstbäume
  • Für eine reiche Ernte mit leckeren Früchten & gesunde Pflanzen
  • Einfache Anwendung über das Gießwasser – unbedenklich für Haustiere
12,99 €
Grundpreis: 16,24 €/l

Nicht nur eine Rankhilfe fördert die Fruchtreife. Schneidet man Himbeeren zuverlässig, so wird die Entwicklung von Pflanze und Frucht gefördert, was für jährlich hohe Erträge sorgt.