Die besten Gartenblogs Deutschlands

Die Liebe zur Natur, zum Gärtnern und  zum Anbau von eigenem Obst und Gemüse ist auch in der digitalen Welt längst angekommen. Auf Blogs stellen und teilen begeisterte Menschen ihre Erfahrungen, Inspirationen und Tipps mit ihren Online-Lesern. Mittlerweile ist die Bloglandschaft so vielfältig, aber teilweise auch schon fast so unübersichtlich, dass wir hier die besten Gartenblogs Deutschlands zusammengefasst haben. Nachfolgend stellen die verschiedenen Blogger sich und ihre facettenreichen Inhalte kurz vor. Spannende grüne Themen, sowie Tipps und Tricks im Bereich Garten warten auf Sie! Die Auswahl reicht von einem Baumtagebuch, über facettenreiche Blumengärten bis hin zu einem Wüstengarten.

Viel Spaß beim Stöbern und Erkunden der besten Blogs!


Annettes Garten / Annette’s Garden

https://personaleden.wordpress.com/

In meinem Blog geht es um meine Leidenschaften: Garten, Fotografie, Pflanzen, Kochen, Natur, Bücher und das Landleben.

Ich habe großes Glück, denn mein Beruf ist gleichzeitig meine Leidenschaft! Ich habe in England Gartendesign studiert und arbeitet nun als freie Designerin, Gartenfotografin/-journalistin und Autorin.

In meinem Blog geht es um meinen Garten, seine Gestaltung und seinen Wandel im Lauf der Jahreszeiten, aber auch um Naturbeobachtungen und die Tiere, die Teil meines Gartenkosmos sind. Ich schreibe aber auch über andere Gärten, Design und rege zu Diskussionen an. Unser wundersamer Planet und nachhaltiges Gärtnern sind mir ein großes Anliegen. Mit meinen Fotos möchte ich auf die Schönheit der Natur aufmerksam machen, und wie wichtig es ist, ihr Sorge zu tragen. Dazu gibt es Anregungen fürs Leben im Freien, Rezepte, Buchtipps, Pflanzenporträts. Alles wird von stimmungsvollen Bildern begleitet, die den Leser einladen, eine Weile in meine Welt einzutauchen.

  • Fokus: Gärtnern, Pflanzen, Fotografie, Natur, Gartenkultur/-philosophie, Lifestyle, Kochen, Bücher – die schönen Dinge des Lebens
  • Gründungsjahr: Januar 2013
  • Größe des Gartens (qm): 5000

Balkonania

http://www.balkonania.de/

Balkonania – ein informativer Blog rund um das Reiseziel Balkonien, sowie die Bepflanzung des Balkons mit Balkonpflanzen und Nutzpflanzen für den Naschbalkon

Balkonania – ein informativer Blog rund um das Urlaubsziel Balkonien. Abwechslungsreiche Artikel zu den unterschiedlichsten Balkonthemen wie beispielsweise der Sichtschutz oder trendige Accessoires sowie verschiedene Pflanzenportraits zu zahlreichen Balkonpflanzen sowie Obst, Gemüse und Kräuter für den Naschbalkon finden sich auf der Internetseite Balkonania.de. Zudem gibt es viele Tipps zur Pflege, dem Kauf, der Vermehrung sowie Überwinterung von Balkonpflanzen. Selbst Pflanzenkrankheiten und -schädlinge mit Tipps zur Selbsthilfe werden ausführlich beschrieben.

  • Fokus: Balkon und Balkonpflanzen (Balkonien)
  • Gründungsjahr: Ende 2011
  • Größe des Gartens (qm): zwei Balkone und ca. 300 qm Garten

Baumtagebuch

http://www.baumtagebuch.de/

Persönliches Baumtagebuch von Bernhard Lux mit täglichen Einträgen. Beobachtungen, Reflexionen, praktisches Arbeiten und kreative Projekte rund um die Bäume meiner Lebenswelt und ihre Hölzer.

Ein themenzentriertes Tagebuch von Bernhard Lux, das sich rund um die Phänomenologie, Ästhetik und Symbolik der Bäume dreht. Im Fokus steht die tägliche Begegnung mit den Bäumen, nicht nur im eigenen Garten, auch in der näheren fußläufigen Umgebung und im Dreiländereck zwischen dem Saarland, Lothringen und Luxemburg. Bäume an ihrem jeweiligen natürlichen Standort, Bäume in der (Baum-)Literatur, Bäume als Gegenstand der alltäglichen Reflexion. Bäume und ihre Hölzer sind zentral auch in der kunsthandwerklichen Arbeit der Wunschbaum-Manufaktur und im Gespräch mit der Familie, Freunden und Geschäftspartnern. Das Baumtagebuch gibt dem Bedürfnis Ausdruck, diese auf das zentrale Thema ausgerichteten Beobachtungen, Interaktionen und Kommunikationen zu dokumentieren. Seit dem 20. November 2004 fehlt kein einziger Tag – ein Zeichen dafür, dass das Baumthema und der Baum als Archetypus tatsächlich im Alltagsleben verankert sind und vielfältige inhaltliche Assoziationen ermöglichen. So mag das persönliche Baumtagebuch jeden seiner Leser/innen auf die Spur einer je eigenen Beziehung zu den Bäumen führen.

  • Fokus: Bäume & Holz (Symbolik, Ästhetik, alltägliche Baumerfahrung)
  • Gründungsjahr: 2004
  • Größe des Gartens (qm): 340 (verteilt auf 2 Gärten)

berlingarten. Glück auf Grün.

http://www.berlingarten.de/

berlingarten ist der Qualitätsblog rund um grüne Themen und wurde beim Garden & Home Blog Award 2017 zum besten deutschsprachigen Gartenblog ernannt.

berlingarten ist der Qualitätsblog rund um grüne Themen und wurde beim Garden & Home Blog Award 2017 zum besten deutschsprachigen Gartenblog ernannt. Er begeistert durch leidenschaftliche Gartengeschichten, handfestes Wissen, tolle Fotos und jede Menge Inspiration. Vor allem aber geht es um das Glück, das ein Garten schenkt. Xenia Rabe-Lehmann ist studierte Publizistin und ist beruflich als Leiterin Unternehmenskommunikation & Design in einem großen Unternehmen tätig. In ihrer Freizeit bloggt sie über die schönsten Gärten der Welt oder ihren eigenen Schrebergarten in Berlin – einen Traum aus Stauden, Gehölzen, Zwiebelblühern, Obst, Gemüse und Kräutern.
So ist berlingarten auch ein Blog übers Urbangardening. Xenia ist wichtig: Gärten bedeuten Kultur, Natur, Erdung, Raum für Kreativität. Besonders wichtig für Städter, die den ganzen Tag im Büro verbringen oder in der Großstadt leben. Für den Erhalt von Grünflächen in Berlin setzt sie sich engagiert ein.
Auf berlingarten erwartet die Leser: eine locker gestaltete, abwechslungsreiche Startseite, die 20 Artikel präsentiert und Lust auf das Eintauchen in eine grün-bunte Gartenwelt macht, Beiträge aus sechs Themengebieten: Garten, Unterwegs, Meinung, Idee, Floristik, Rezept und Artikel voller Humor und Gefühl, die den Leser wie bei einem guten Buch ganz mitnehmen wollen
Selbstverständlich findet man Xenias Blog auch in den sozialen Medien: auf Facebook gibt sie überdies viele Tipps jenseits des Blogs und bei Instagram kann sie ihr ganzes fotografisches Können ausspielen und begegnet uns in den Instagram Stories auch immer wieder in kleinen Videos.

  • Fokus: Leidenschaftliche Gartengeschichten
  • Gründungsjahr: 2014
  • Größe des Gartens (qm): 350

Gartenbuddelei

www.gartenbuddelei.blogspot.de

Auf meinem Blog “Gartenbuddelei” erzähle ich Geschichten aus meinem eigenen Garten, aus dem Garten anderer Gartenbegeisterter und stelle die neusten Gartenbücher und Gartentrends vor.

Mein Blog “Gartenbuddelei” ist eine bunte Mischung aus den Geschichten aus meinem eigenen Gartenreich mit seinem bekannten und sehr beliebten Buchs-Knotengarten und meinen Besuchen in den Gärten anderer begeisterter Hobbygärtner. Außerdem stelle ich regelmäßig die neusten Gartenbucherscheinungen aller großen deutschen Verlage vor – immer verbunden mit einer Verlosung meiner Neuentdeckungen, damit auch meine Leser etwas davon haben. So oft es geht, versuche ich auch, die Autoren der vorgestellten Bücher in kleinen Interviews näher vorzustellen.
Meine Leser können mich rund ums Jahr bei meiner Gartenleidenschaft begleiten – meine Erfolge bei neu angelegten Beeten und sonstigen Gartenprojekten verfolgen, aber auch mal meine Misserfolge begutachten, denn es gibt natürlich auch in meinem Garten Dinge, die nicht so funktionieren, wie ich sie mir vorgestellt habe. Ein bunte Mischung also aus all den Dingen, die einem begeisterten Hobbygärtner auf der Seele brennen. Ich freue mich über jeden Besuch auf meinem Blog – und ganz besonders natürlich über Kommentare, denn sie sind das Salz in der Suppe eines Bloggers.

  • Fokus: Alles rund um den Garten
  • Gründungsjahr: 2008
  • Größe des Gartens (qm): reine Gartenfläche ca. 440 qm, Grundstücksgröße 535 qm

Gartendeko-Blog

http://gartendeko-blog.blogspot.de/

Ein Blog für Gartenfreunde, die neben Grünzeug auch die Deko lieben.

Ideen zum Selbermachen, aber auch interessante Dinge die man käuflich erwerben kann, werden im Gartendeko-Blog vorgestellt. Aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Holz, Stein, Keramik, Glas, Metall, Moos etc. etc. der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Monika Geißler, die eigentlich auf Ihrer Website Landhausidyll-Gartenkeramik.de handgemachte Keramik-Werke anbietet, hat den Gartendeko-Blog in’s Leben gerufen. Das Töpfern ist ihre Berufung, deshalb sind auch besonders viele Anleitungen aus Ton zum Nachmachen zu finden.
Alte Dinge von Flohmärkten oder manchmal sogar vom Sperrmüll, eignen sich auf wunderbare Art, den Garten im Shabby-Chic-Stil zu gestalten. Da wird auch vor einem Fleischwolf und anderem ausgedienten altem Küchengerät kein Halt gemacht. Im Garten dürfen solche Teile auch ruhig Dellen, Rost oder Sprünge haben, geschickt bepflanzt und drapiert kommt so manches Teil zu ganz neuem Glanz.
Neben den Recyclingideen ist auch kreative Betondeko mit vielen schönen Vorschlägen vertreten. Über den Lingen-Verlag ist sogar schon ein Buch mit Ideen aus Monika Geißler’s Gartendeko-Blog erschienen.
Weitere Bücher zum Thema Gartendeko werden regelmäßig im Blog vorgestellt und inspirierende Bilder von Gartenmessen oder privaten Gärten laden zum Schwelgen ein. Hin und wieder gibt es auch ein Gewinnspiel bei dem schöne Deko-Stücke unter den Bloglesern verlost werden. Und da so ein Blog von Ideen lebt, darf hier jeder mitmachen, der etwas interessantes beizusteuern hat. Eigene Fotos oder Gastbeiträge sind gerne gesehen.

  • Fokus: Dekoration für den Garten zum Kaufen oder Selbermachen
  • Gründungsjahr: 2009
  • Größe des Gartens (qm):

GartenGnom

www.GartenGnom.net

Der GartenGnom-Blog ist ein privater Garten-Weblog zu den Themen Garten, Pflanzen, Natur, Umwelt und Umweltschutz sowie Ökologie und ökologische Lebensweise. Das Motto lautet: Im Naturgarten zuhause.

GartenGnom ist in einem Naturgarten im niederösterreichischen Biosphärenpark Wienerwald zuhause. Die beiden BloggerInnen Barbara Fischer und Michael Aringer schreiben über ihre Erfahrungen und Erlebnisse in und um den Garten.
Der GartenGnom-Weblog wurde 2009 gegründet, weil die Urheber nicht nur Natur und Garten lieben, sondern dieses besondere Lebensgefühl auch an andere weitergeben wollen. Zusätzlich sollten die vielen Recherchen zum Thema Naturgarten nicht nur den Autoren, sondern möglichst vielen Menschen zugänglich gemacht werden.
Das Blogger-Gespann ist stets bemüht, seinen LeserInnen abwechslungsreiche und informative Inhalte zu bieten. Unterhaltsame Beiträge wie witzige Videos oder Rätsel wechseln sich mit intensiv recherchierten Artikeln zu wichtigen Umweltthemen ab.
Der Fokus liegt auf dem Thema „Naturnahes Gärtnern“. Im Blog findet man unzählige Artikel zu heimischen Pflanzen, altem Gartenwissen oder Gärtnern ohne Kunstdünger und Pestizide. Der Blog wird stets gepflegt und alte Inhalte erfahren immer wieder einmal ein Update um auf dem neuesten Stand zu bleiben. So viel Zeit muss sein. Die Macher des GartenGnom-Weblogs legen viel Wert, möglichst alle Inhalte bis auf wenige Ausnahmen selbst zu produzieren. So sind nahezu alle Fotos, Zeichnungen und viele Videos stammen aus der Hand der GartenGnome.
Ein besonderer Fokus des Blogs liegt auf dem Themenfeld „Wildtiere im Garten“. Tiere gehören zum Naturgarten und diese Bedeutung wird besonders hervorgehoben. Ebenso haben heimische Pflanzen und auch Beikräuter, auch Unkraut genannt, zum Naturgarten.

  • Fokus: Im Naturgarten zuhause.
  • Gründungsjahr: 2009
  • Größe des Gartens (qm): Das wissen wir auch nicht so genau.

Gartenplausch

www.gartenplausch.com

]In meinem Gartenblog gibt es Geschichten über meinen und andere Gärten zu lesen. Freud und Leid, Erfolg und Misserfolg, Überlegungen, Erlebnisse und Gedanken – eben Gartenplausch für und mit Gleichgesinnten.

Die Liebe zum Garten, zur Natur und generell zu Pflanzen begleitet mich seit meiner Kindheit. Mit dem eigenen Garten wuchs die Neugier auf immer mehr Pflanzenwissen. Ich kaufte Bücher, besuchte Gärten im In- und Ausland und tauschte mich mit Gartenfreunden aus. Der Blog war ein weiterer Schritt, meine Erfahrungen und Erlebnisse mit anderen zu teilen und öffentlich zu machen. Für mich ist der Gartenblog ein Tagebuch meines Gartens und es erstaunt mich immer wieder, wie sehr er sich Jahr für Jahr verändert.
Für die Leserinnen und Leser soll mein Gartenblog unterhaltsam, manchmal nachdenklich oder inspirierend, aber niemals langweilig sein. Ganz bewusst möchte ich mich von selbsternannten Gartenratgebern unterscheiden. Denn ich bin überzeugt, dass jeder Garten seine eigene Seele hat. Genau diese Vielfalt möchte ich mit meinen Erzählungen aufgreifen. Trotzdem ist ab und zu ein Buchtipp zu einer Lektüre dabei, die mir besonders am Herzen liegt. Beeindruckt mich der Besuch eines Gartens oder Parks, auch dann gibt es meist einen Blogbeitrag dazu. So geschehen im Gartenreich Dessau-Wörlitz mit seinen zahlreichen Parkjuwelen, aber auch die Fürst Pückler Parks treiben mich immer wieder in diese Region und lassen mich Neues entdecken.
Als begeisterte Wanderin bin ich oft und gerne in den oberösterreichischen und angrenzenden Bergen unterwegs. Der Nationalpark Kalkalpen und das Tote Gebirge sind wunderbare Erlebniswelten mit einer prachtvollen alpinen Flora. Botanischen Schätze wie Enzian, Orchideen, Trollius und Türkenbundlilie begeistern zu jeder Jahreszeit.
Wenn es mich bei meinen Reisen in die Welt hinaustreibt, dann gilt mein Blick immer auch den heimischen Pflanzen. Nichts beglückt mich mehr, als uralte Bäume in Schottland und unbekannte Pflanzen in Afrika zu entdecken oder Gewächse wie Agapanthus und Frangipani an ihrem Naturstandort zu sehen.
Ich wünsche mir, dass ich mit meinem Gartenplausch-Blog ein wenig von der Freude weitergeben kann, die ich an Pflanzen habe. 

  • Fokus: Erzählungen, Erlebnisse, Erfahrung mit dem Garten und der Natur
  • Gründungsjahr: Herbst 2014
  • Größe des Gartens (qm): 1.000 qm

Ein Fachwerkhaus im Grünen

http://www.gartenwonne.com/

Auf unserem Blog findest Du alles rund um unseren Garten, tolle DIY Ideen zum Nachbauen und wir zeigen Dir, wie wir unseren Fachwerkbauernhof renovieren. Und auch Rezepte werden vorgestellt.

Wir stellen unseren ca. 1600qm großen Garten vor. Wie haben wir den Garten gestaltet? Welche Ideen haben wir umgesetzt? Vielleicht gefällt Dir, wie wir den Garten in Räume aufgeteilt haben? Gehe mit uns auf Entdeckungsreise. Wir renovieren auch unseren alten Fachwerkbauernhof und zeigen Dir, wie wir das machen. Du brauchst noch eine tolle Idee für ein Accessoire in Deinem Garten. Wir zeigen Dir, wie Du das selbst machen kannst. Bei uns findest Du auch tolle Rezepte mit Zutaten aus dem Garten.

  • Fokus: Garten und Fachwerk
  • Gründungsjahr: 2016
  • Größe des Gartens (qm): ca. 1600

Kleingartenplausch

https://www.kleingartenplausch.com/

Es geht um die stetige Entwicklung eines Kleingartens zum Wohlfühlgarte, Mensch und Tier im Garten- und Vereinsleben, den grünen Tisch mit Dekoideen, Gartenliteraturtips und Zaungastsein an garteninspirierenden Orten jenseits der Gartenpforte.

Mit meinem Blog möchte ich andere mit der Begeisterung für das Hobby Kleingärtnern anstecken. Hätte mir jemand vor drei Jahren gesagt, dass ich mit meinem Mann einmal freiwillig sehr viel Freizeit in unserem Kleingarten verbringe, liebend gern in der Erde buddele, über eine Blüte in Verzückung gerate und fürs bessere Botanikverstehen mein Schullatein wieder hervorkrame, hätte ich ihm wohl einen Vogel gezeigt!  “Kleingärtnern” klang in meinen Ohren miefig und nach einem Hobby für allein ältere Semester! Da habe ich mich schwer geirrt: Kleingärtnern bedeutet neben ganz viel frischer Luft, Freude an Pflanzen und Tieren auch Kennenlernen von und Auskommen mit ganz unterschiedlichen Menschen. Das macht Spaß und öffnet den Horizont, anstatt ihn einzuengen. In unserem großen Kleingarten sind die Rollen klar verteilt: Ich bin fürs Kreative zuständig und der Mann an meiner Seite, genannt “Lieblingsgärtner”, dafür, erstmal alle Pläne unfreudig zu begrüßen : Denn aus Erfahrung weiß er, dass der Satz  “Schatz, ich hätte da eine Idee…” gaaanz viel Buddeln, Schaufeln, Schubkarreschieben für ihn nach sich ziehen wird. Huih, Diskussions- wie auch Arbeitsprozess können dann für die Nachbarn  schon mal laut bzw. unterhaltsam werden- schließlich werkeln hier mit Schütze und Widder zwei Feuerzeichen… Aber am Ende wird meist alles gut, wir sitzen in der Abendsonne auf der Bank- die Vöglein singen – und wir sagen uns: “Och, ist gar nicht so schlecht geworden…”.
Ich liebe Pflanzen, Tiere, Natur und unseren Garten, und ebenso liebe ich es, darüber zu schreiben. Authentizität, eine Prise Humor und Selbstironie sind dabei, denn ich finde blogs mit perfekten Fotos von perfekten Pflanzen, gezogen von perfekten Gärtnern gibt es schon genug.  In meinem Garten geht es auf und ab, herrscht Gartenlust aber auch mal Frust.  Und ich freue mich, wenn meine Leser daran teilhaben. Zur besseren Übersichtlichkeit hat mein blog vier Kategrien:
Unter der Hauptrubrik “Entwicklung zum Wohlfühlgarten” beschreibe ich das, was wir im Garten neu gestalten – zum Beispiel ein neues Staudenbeet- oder einfach auch, das, was gerade blüht.  Während unserer Erstgarten schon recht fortgeschritten ist, aber natürlich ständiger Pflege bedarf, gibt es im neuen Zweitgarten noch eine Menge neu zu gestalten. An Ideen habe ich selten Mangel – eher  an Zeit …
In “Mensch und Tier” geht es manchmal noch persönlicher zu, wenn ich Grüße versende oder zum Beispiel beschreibe, was für mich gute Nachbarschaft ausmacht. Hier wird auch gepostet, welcher Frosch gerade durch unseren Garten hüpft…
“Vom grünen Tisch” erzähle ich gern, wenn ich mich an Selbstgebasteltem wie zum Beispiel neuer Gartendeko versuche oder – meist in den Wintermonaten” Garten-Literaturtips gebe.
Als “Zaungast” möchte ich den Leser mit in fremde Gärten, auf Gartenausstellungen aber auch zum Beispiel in den örtlichen Park oder ans Meer zur Erkundung der Botanik nehmen. Es geht hier – schlicht gesagt- um Pflanzen, Gärten und Natur außerhalb der eigenen Gartenpforte.

  • Fokus: Ein großer Kleingarten, Pflanzen, Tiere und Menschen darin sowie DiY- Ideen
  • Gründungsjahr: April 2016
  • Größe des Gartens (qm): ca.1100 (Der Garten wuchs im Mai 2017von einem auf 2 benachbarte Kleingärten)

Licht trifft Schatten

http://www.licht-trifft-schatten.de/

Licht trifft Schatten möchte die Augen öffnen für die vielen kleinen Kostbarkeiten unserer Natur. Lehrreiche, amüsante sowie tiefsinnige Texte ergänzen die Bilder aus der Natur und dem Garten.

Mit dem Blog Licht trifft Schatten möchte ich meinen Leserinnen und Lesern gerne die Sinne schärfen für die kleinen und auch etwas größeren Schönheiten um uns herum. Unsere Natur und unser Alltag bieten soviel Wunderschönes, man muss es lediglich entdecken.
In einer Welt, die überwiegend aus Stress und Hektik besteht, sind kleine Inseln der Ruhe und Entspannung wichtige Rückzugsorte, welche man regelmässig aufsuchen sollte. Ich selbst habe am eigenen Körper erfahren, wie wichtig Entspannung,  Entschleunigung und Achtsamkeit sind. Genau dies möchte ich in meinem Blog durch meine Bilder und Texte vermitteln. Die Augen öffnen, die Blicke lenken, die Naturschönheiten ins rechte Licht rücken und durch individuelle Texte die passende Umrahmung für die Bilder schaffen. Menschen verborgene Gefühle entlocken und ab und an ein Lächeln in das Gesicht  meiner LeserInnen zaubern, das habe ich mir zum Ziel gesetzt.
Mein Garten ist hierbei mein größter Ideengeber – in ihm und durch ihn entdecke ich nahezu jeden Tag ein neues kleines Glück, welches ich gerne durch das Bloggen teilen möchte. Nicht jeder kann einen Garten sein eigen nennen, aber ich biete jedem die Möglichkeit, durch meine Gartenbilder zum inneren Gärtner zu werden.

  • Fokus: Garten-/Naturfotografie mit passenden Texten. Schwerpunkt: Makrofotografie
  • Gründungsjahr: 2016/Vorgängerblog „Blumenfrauen“ ab 2012 besteht noch als Archiv
  • Größe des Gartens (qm): 800

Der kleine Horrorgarten

http://der-kleine-horror-garten.de/

Geschichten aus einem kleinen Garten am Rande einer großen Stadt. Hier wird biologisch, torffrei, insektenfreundlich und mit ganz viel Spaß gegärtnert. Eigenes Obst und Gemüse ernten ist Rock’n’Roll.

Wir lieben unseren Schrebergarten, auch wenn das Gemüse immer mal wieder macht was es will. Nicht immer behalten wir die Oberhand: der Salat wird von Schnecken gefressen, die Möhren bekommen Besuch von der Möhrenfliege, der Phlox trägt einen weißen Pelz, statt rosaroter Blüten und die Wühlmäuse fahren Achterbahn unter unseren Beeten. Egal, wir behalten immer unsere gute Laune. Getreu unserem Motto: Blumen, Kohl und Rock’n’Roll haben wir beim Gärtnern jede Menge Spaß und freuen uns jedesmal, wenn wir unser leckeres Biogemüse selbst ernten können. Denn natürlich wird unser Garten nach den Grundsätzen des Bioanbaus bewirtschaftet. Wie denn sonst? Wir nutzen ausschließlich organische Dünger, arbeiten torffrei auf einem gesunden Boden und verwenden alte samenfeste Gemüsesorten. Weil es besser schmeckt – uns und unserer Umwelt.
Trotz diverser tierischer Mitesser ernten wir jedes Jahr eine Menge Obst und Gemüse in unserem Bio-Garten. Das muss natürlich auch alles verarbeitet werden. Dafür gibt es die Horrorküche. Dort entwickeln wir leckere, meist vegetarische oder vegane Rezepte, in denen Gemüse aus dem Garten die Hauptrolle spielt. Frisch geerntet und zubereitet schmeckt es einfach am besten.
Ein Bloghighlight sind sicher auch die vielen DIYs. Vom Kartoffelturm, über das selbst gebaute Tomatenhaus aus alten Fenstern bis hin zur luxuriösen Palettenlounge aus Paletten, gibt es viel zu entdecken. Schaut vorbei. Wir freuen uns auf Euch.

  • Fokus: Obst, Gemüse und Blumen aus dem Biogarten, Rezepte, viele DIYs
  • Gründungsjahr: 2010
  • Größe des Gartens (qm): 350

Mein Pflanzenblog

https://www.mein-pflanzenblog.de/

Auf meinem Blog schreibe ich über allerlei Dinge Rund um das Thema Pflanzen- und Gartenpflege.

Mein Name ist Panja (alias Lilly) und bin Hobbygärtnerin und Pflanzenliebhaberin mit Leib und Seele. Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, meine Leidenschaft mit der großen / weiten Netzgemeinde zu teilen. Im Jahr 2011 ist aus dieser Leidenschaft mein kleiner Pflanzenblog entstanden, welcher mir immer noch sehr viel Spaß bereitet. Auf meinem Pflanzenblog möchte ich meinen Lesern Tipps und Tricks zur richtigen Garten- und Pflanzenpflege geben. Aber auch das Thema Pflanzenheilkunde möchte ich der Netzgemeinde näher bringen, da ich mich in den letzten Jahren sehr intensiv damit beschäftigt habe.

  • Fokus: Pflanzenpflege und Gartentipps
  • Gründungsjahr: 2011
  • Größe des Gartens (qm): der eine Garten hat insgesamt 800qm und der am Haus ca.150qm

NaturNah

http://naturnah-petraklein.blogspot.de/

Ein Blog mit Inspirationen, Ideen und Anekdoten über ein natürliches und vielfältiges Leben mit meiner Familie.

Mein Name ist Petra und ich lebe mit meinem Mann, unseren zwei Kindern, einem Kater und zwei Hühner im kleinen gelben Haus auf dem Land. Am liebsten verbringe ich Zeit in unserem naturnahen Garten. In meinem Blog „NaturNah“ schreibe und fotografiere ich Dinge und Ideen die mich inspirieren, faszinieren und mir einfach ein Lächeln ins Gesicht zaubern

  • Fokus: Garten, Natur, Vielfalt, Familie
  • Gründungsjahr:
  • Größe des Gartens (qm): 800

Reisblüte

http://reisbluete.blogspot.de/

Blog darüber, wieviel Freude es macht, vegan zu leben und einen Naturgarten zu haben, in dem sich Tiere und Menschen wohlfühlen. Viele kreative Ideen, Tipps und vegane Rezepte.

Hier schreibt eine gartenbegeisterte Veganerin über ihre Erfahrungen. Ein kunterbunter Blog mit veganen Rezepten, Gedanken zu Nachhaltigkeit, fairem Miteinander von Mensch und Tier, kreativen Ideen. Es findet sich auch selbstgenähtes und selbstgebautes, etwa Kleider aus Biobaumwolle, ein Hochbeet, Igelhaus, Katzenwärmehütten, Nistkästen, Insektenhotel in den Beiträgen. Ebenso Rezepte für selbstgemachte Ringelblumensalbe und Kräutersalze gibt es. Mit den schönen Fotos aus Garten und Küche möchte Susanne Heine den Leser inspirieren. Auch Nachdenkliches postet sie. Die Bloggerin ist ausgebildete Naturkostfachberaterin, so finden sich zudem Artikel zu Getreide, Lupinen und vegane Naturkostrezepte im Blog. Der Fokus liegt jedoch auf dem veganen Garten- LeserInnen erfahren, wie toll es ist, viele Schmetterlinge, Eichhörnchen und Bienen im Garten zu haben, blühende Pflanzen und dabei noch reichlich Gemüse und Obst zu ernten. Zum Beispiel Schnecken lassen sich friedlich vom Gemüse fernhalten, auch dazu gibt es Tipps, und zum veganen Düngen. Es wird vieles an sanften Gartenmethoden ausprobiert -ob es geklappt hat oder nicht, wird gleich mitgeteilt. Die Bloggerin sagt: Mein veganer Garten ist eine Friedensbotschaft an Tiere, denn ich fördere die Artenvielfalt, schaffe Lebensräume und verwende keine Dünger mit Schlachtabfällen. Ich möchte keinem Tier bewusst schaden. Obwohl ich viel Gemüse und Obst anbaue, sehe ich den Garten nicht als eine Art Gemüsefabrik, sondern als einen Lebensraum, im besten Fall ein kleines Paradies für Pflanzen und Tiere – und für uns selbst. Unter der Seite: „Mein veganer Garten“ sind alle Beiträge zum Garten noch einmal übersichtlich zum Anklicken angeordnet. Der Blog möchte zum vegan-sein inspirieren, und dazu einen Naturgarten anzulegen, weil es eben einfach Freude macht.

  • Fokus: Vegan im Garten, Gedanken zum fairem Miteinander von Mensch und Tier, kreative Ideen, selbstgenähtes und selbstgebautes (Hochbeet, Igelhaus, Katzenwärmehütten, Nistkästen, Möbel)
  • Gründungsjahr: 2010
  • Größe des Gartens (qm): 1900

Meine grüne Leidenschaft

http://hostat-elfriede.blogspot.de/

Kein Tagebuch, aber immer Interessantes und Neues aus meinem Garten.

Mit meinem Blog möchte ich Garten- und Pflanzenfreunden meine Erfahrungen und Erlebnisse im Gartenbereich weitergeben. Neues vom Pflanzenmarkt aufzeigen, Dekoideen weitergeben und mit Fotos meiner Pflanzenkombinationen das Gärtnerherz erfreuen.

  • Fokus: Pflanzen im Garten
  • Gründungsjahr: 2010
  • Größe des Gartens (qm): 1000

Topfgartenwelt

http://topfgartenwelt.com

Der Gartenblog beinhaltet Gartentipps für Blumen, Gemüse und Gärtnern im Topf, interessante Buchvorstellungen und Einblicke in Salzburgs unvergleichliche Natur. Daneben wird noch saisonal gekocht und gebacken

Garteln war schon als Kind eine große Leidenschaft von mir. Mit dem Gärtnern entdeckte ich auch die Freude am Fotografieren und im Jahr 2010 war schlussendlich die Idee, einen eigenen Gartenblog online zu schicken, geboren. Über die Jahre wurde dieser ausgebaut und das Design modernisiert. Zudem kam einiges an Gartenequipment zum anfänglichen Topfgarten hinzu: Hochbeete, Gewächshäuser, Gemüse- und Blumenbeete. Soweit es geht, versuche ich biologisch zu gärtnern. Obwohl der Garten nur 350m2 groß ist, gibt es jedes Jahr eine große Tomaten- und Paprikaernte, die auch entsprechend verarbeitet werden muss. Daneben gibt es noch reichlich Obst. Das meiste davon wächst verteilt ums Haus in Töpfen. Weitere Schwerpunkte findet der Blog in den Segelausflügen am Wallersee, Ausfahrten mit einem Fiat 500 (Oldtimer, über 40 Jahre alt), der Renovierung des Hauses sowie Ausflügen in die Salzburger Natur. Insbesondere zu den Gartenthemen gibt es regelmäßig Buchbesprechungen. Es handelt sich hier vorwiegend um Neuerscheinungen. Der Inhalt der Bücher wird von mir gründlich auf Praxistauglichkeit geprüft und die Rezessionen spiegeln meine eigene Meinung wieder. Hin und wieder werden auch Produkte rund um den Garten getestet oder ich berichte über eine Gartenveranstaltung.

  • Fokus: Garten, Topfgarten, Gemüse, Tomaten, Hausbau, Natur, Essen
  • Gründungsjahr: 2010
  • Größe des Gartens (qm): 350

Ulinnes Garten

http://ulinne.de/

Beiträge und Fotos zu Ulrike Linnenbrinks privatem Garten – zu allen Jahreszeiten und über Jahre hinweg. Berichte über Gärtnerarbeiten, auch zu Bauarbeiten am Haus und in der Umgebung.

Eigentlich war mein Motiv, so etwas wie ein Gartenblog zu erstellen, für mich selbst eine Art GartenARCHIV zu haben, um zu vergleichen, was sich in unserem Garten über die Jahre entwickelt, wie alles angefangen hat, wie frisch gepflanzte Bäume gewachsen sind, welche Blumen in welchem Beet einmal geblüht haben. Wichtig war jedoch auch, mich mit anderen Gartenbesitzern und Garten-Bloggern zu vernetzen und auszutauschen.
Mittlerweile sind über 20 Jahre damit ins Land gegangen.
Inzwischen sind auch Themen wie „Bauprojekte“ und „Haus“, auch Infos über Pflanzen und Pflanzenkrankheiten etc. hinzugekommen. Es ist also eine bunte Mischung aus allem, was Garten, Pflanzen und Arbeiten an unserem im Garten liegenden Haus, oder Bauprojekte in unserer nahen Umgebung betrifft.
Leider hat mein letzter Provider das Blog/die dazugehörige Domain während eines Umzugs zu früh gelöscht, so dass ich keine aktuelle Sicherung mehr machen konnte, und es aus früheren Jahren nicht mehr alle Fotos gibt. Ich versuche zwar, diese fehlenden Fotos – so gut es geht – wieder hinzuzufügen, doch dazu komme ich nur ab und zu mal, und alle finde ich auf der Platte meines neuen Notebooks leider nicht mehr

  • Fokus: Garten, teilweise auch Umbauarbeiten am Haus
  • Gründungsjahr: Als separates WordPress-Gartenblog: Nov. 2007, vorher aber schon ein paar Jahre lang integriert in mein „handgestricktes“ Diary „Tage wie diese“
  • Größe des Gartens (qm): 1050

ute woltron

http://www.utewoltron.at/

In einer Zeit, in der mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung in Städten lebt und zunehmend den Bezug zur lebendigen Kreatur, zu Wildtieren und Pflanzen verliert, versucht der Blog auf deren Kostbarkeit aufmerksam zu machen. Wir Menschen sind nicht allein auf der Welt.

Ich versuche mittels Text und Bild Lust auf Garten und Natur zu machen und auch ein bisschen Aufklärung in Sachen Ökologie und dergleichen zu betreiben. Als Schreiberin ist es mir dabei ganz wichtig, gut recherchierte, literarisch nach Möglichkeit ausgefeilte Geschichten zu erzählen, die zum einen unterhalten und gern gelesen werden, die aber zum anderen auch Informationen transportieren, die vielleicht nicht jedem bekannt sind. Als ehemaliges Landkind, aufgewachsen an Forellenteichen und neben Bauernhöfen, versuche ich, das Beste aus den Zeiten zu holen und miteinander zu vermählen: Die Bedächtigkeit und Sorgsamkeit und das gärtnerische Wissen der Vergangenheit, die moderne Technologien, das neue Wissen und all die anderen herrlichen Möglichkeiten der Gegenwart.
Dabei ist dieser Blog insgesamt explizit der Zeitlosigkeit verpflichtet. Nach vielen Jahren als Magazin- und Tageszeitungsjournalistin war ich der ewigen Hetzerei, dem Nachjagen von Neuigkeiten, der Einmischung von Chefredakteuren, Anzeigenmenschen und anderen Verhinderern im Dienste kurzlebiger Artikel schließlich überdrüssig. In diesen Blog kommen ausschließlich jene Texte hinein, die für mich auch abseits des Weltgewühls und der täglichen Aufgeregtheit Beständigkeit und Gültigkeit haben. Ich betrachte ihn als meine kleine Privatzeitung, in der ich tun kann, was ich will. Ich verweigere auch, mit dem Blog Geld zu verdienen und lehne diesbezügliche Angebote strikt ab. Die Freiheit des Journalismus im kleinen Rahmen ist mein privater Spaß und Luxus.

  • Fokus: Texte und Fotos über das Gärtnern und Ernten, vor allem aber über die Behutsamkeit im Umgang mit der Natur
  • Gründungsjahr: 2012
  • Größe des Gartens (qm): ca. 4000

Pflanzkübel & Blumenkübel Blog

http://www.ae-trade-online.de/blog/

Im Pflanzkübel Blog von AE Trade Online erfahren Sie viele nützliche Tipps und Tricks zum Thema Garten.

Seit 2009 wird im AE Trade Online Blog über diverse Gartenthemen gebloggt. So werden Ratschläge für die Gartenarbeit gegeben, neue Produkte im Gartenbereich vorgestellt und viele Tipps und Tricks für Pflanzkübelbesitzer gegeben.

  • Fokus: Garten- und Pflanzkübelthemen
  • Gründungsjahr: 2009
  • Größe des Gartens (qm):

Vorstadtträume

www.vorstadtträume.de

Auf Vorstadtträume finden Leser viele kreative Ideen, nützliche Tipps und Anregungen rund um unseren Garten und leckere Rezepte zum Nachkochen.

Was kann ich aus einem kleinen Garten machen? Wann blühen welche Blumen? Die Antwort auf diese Fragen und viele weitere interessante Beiträge zum Thema Garten, untermalt mit schönen Bildern, ist eine von drei Rubriken der sich mein Blog widmet. Nach getaner Gartenarbeit lassen sich mit Kräutern, Früchten und Gemüse aus dem Garten und Supermarkt leckere Speisen und Getränke zubereiten. Die passenden Rezepte findet ihr in der Rubrik Kochen. In der dritten Rubrik meiner Vorstadträume dreht sich alles um kreative Ideen von Nähen über Basteln bis zum Werken mit Holz.

  • Fokus: Meinen Garten, leckere vorwiegend, vegetarische Gerichte, kreative Ideen rund um alles was Spaß macht.
  • Gründungsjahr: 2016
  • Größe des Gartens (qm): 100

Wilde Schönheiten

wildeschoenheiten.wordpress.com

Schwerpunkt: Wildblumen und –kräuter sowie „Gärtnern im Topf“. Der Blog bietet Wissenswertes, Erfahrungen, Tipps, Links, Naturschutzthemen sowie Naturfotos, das eine oder andere (Koch)Rezept und gelegentlich ein paar gedichtete Zeilen.

WildeSchoenheiten war ursprünglich „nur“ als Plattform für die oft unbekannten bzw. verkannten Wildblumen und –kräuter gedacht. Die oft eher unscheinbaren, zarten Wildpflanzen, wenig beachtet, gerne auch als „Unkraut“ bezeichnet, sollten mehr ins Rampenlicht rücken. Ihre Bedeutung im Gefüge der Natur, die Heilkräfte vieler Wildpflanzen bzw. –kräuter (zum Teil mit ausführlichen Pflanzenportraits). Auch wilde Tiere, große und kleine, haben im Blog ihren Platz. Später kam das Thema Terrassengarten dazu: Gärtnern auf kleinem Raum, in Töpfen, die Kultur von (Wild-)kräutern, Gemüse und (Wild-)blumen im Topf. Wissenswertes, eigene Erfahrungen, Tipps. Dazu hin und wieder ein Kochrezept oder ein Rezept für ein Körperpeeling – z.B. mit Birkenblättern. Ferner Themen und Anregungen zum Naturschutz, Naturfotos, gelegentlich ein paar dichterische Versuche rund um die Natur sowie Link-Tipps.

Die Blog-Kategorien: Beobachtungen | Bilder | Dufte | Fundstücke | Gärtnerlatein | Kulinarisches | Lesenswert | Pflanzenschätze (aus Omas Garten) | Sehenswert | Tierisches | Wissenswert | Wortreich

  • Fokus: Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)
  • Gründungsjahr: 2010
  • Größe des Gartens (qm): Terrassengarten ca. 25 qm

Der Wüstengarten

http://www.wuestengarten.at/

Kleine Einblicke in unseren Garten.

Auf einem trockenen Südhang im oststeirischen Hügelland war nichts naheliegender, als einen Garten anzulegen, der auch ohne Bewässerung auskommt. Im Wüstengarten gedeihen nunmehr Pflanzen aus aller Welt, die Sonne und Trockenheit lieben. Schwerpunkte sind Palmlilien (Yuccas), winterharte Kakteen, Mittagsblumen und heimische als auch exotische Wildstauden. Pflanzen, die mir besonders am Herzen liegen werden auch mal detailliert vorgestellt. Im Blog zeige ich von Zeit zu Zeit, was sich im Garten neues tut und wie er sich im Laufe der Zeit verändert. Auch andere Gartenteile finden hier immer wieder Beachtung, wie der Schattengarten oder Moorbeetgarten.

  • Fokus: Trockenheitsverträgliche Pflanzen
  • Gründungsjahr: 2013
  • Größe des Gartens (qm): allgemein 10.000 m², Der Wüstengarten im speziellem 2600 m²